Tapeziertisch

Ersatz für Tapeziertisch

Jetzt bewerten:
1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

In diesem Tipp geht es um eine Idee für einen Tapeziertisch-Ersatz. Angeregt durch einen anderen Tipp von mir, ist mir die Lösung für ein Problem eingefallen, das im Frühjahr auf mich zukommt.

Ich möchte nämlich gerne meine Wohnung renovieren bzw. neu tapezieren - allerdings habe ich keinen Tapeziertisch.

Ich habe schon hin und her überlegt, wen ich da fragen könnte, denn kaufen möchte ich keinen, da ich den viel zu selten benutzen würde und sich deshalb die Anschaffung kaum lohnt.

Jetzt werde ich hingehen und mir im Baumarkt ein Stück günstigen PVC-Boden besorgen, den ich dann auf dem Boden zum Einkleistern verwenden werde. Diesen gibt es in 3 m breit, ein Tapeziertisch ist 60 cm breit, ich brauche also nur ein Stück von 60 cm, so kommt man auf nicht mal 2 qm.

Von
Eingestellt am

23 Kommentare


5
#1 fReady
27.2.13, 20:25
Naja, der Tapeziertisch ist schon praktischer, weil er einem viel unnötige Bückerei erspart.

Und ob jetzt wirklich ein Tipp ist, den Boden zu benutzen, wenn kein Tisch da ist, möchte ich auch bezweifeln.

Klingt irgendwie so nach umgekehrter Entwicklung...
5
#2
27.2.13, 20:27
Dann kannst Dich hinlegen zum Einkleistern.
4
#3 fReady
27.2.13, 20:32
@vinschi:

Solange es beiden Spaß macht... ^^
1
#4
27.2.13, 20:43
Den Kleisterpinsel mit einem Besenstiel versehen und schon erübrigt sich das Bücken beim einkleistern.
Was das positive an dem PVC-Boden ist, dass man den Kleister wieder gut abwischen kann.
1
#5
27.2.13, 20:57
@fReady: Natürlich ist es am bequemsten, einen richtigen Tapeziertisch zu verwenden. Der Tipp ist jedoch für diejenigen bestimmt (wie mich z.B.), die keinen TT haben und auch keinen ausleihen bzw. neu kaufen können/möchten. Welche Alternative würde Dir denn dazu einfallen?
7
#6 fReady
27.2.13, 21:04
@nellocat:

Hier bei mir würde ich den Küchentisch ausklappen und abkleben.
Und ja, sicher würde ich zur Not auch den Boden entsprechend präparieren.
Aber ganz bestimmt nicht die absolut letzte Ausweichmöglichkeit zum Tipp hochjazzen.
-2
#7 fReady
27.2.13, 21:08
@Timmi-55: Klar, kleistern geht immer am Schnellsten...
Und was ist mit sauber zusammenlegen und aufheben?
1
#8
27.2.13, 21:19
@fReady: abwischen, wie beim Tapeziertisch auch nötig, und dann rollen und ab in den Keller.

Nicht jeder hat einen Küchentisch, der sich so lang ausklappen läßt. Und ehe ich mir die Mühe machen würde, den Tisch abzukleben und den Boden zu präparieren, wäre mein Vorschlag für mich die einfachere Lösung.

Aber jeder kann es natürlich so machen, wie es für ihn am besten ist.
1
#9 fReady
27.2.13, 21:27
Mit sauber zusammenlegen und aufheben meinte ich die eingekleisterten Tapetenbahnen. Aber egal...
10
#10
27.2.13, 21:38
Ich stelle immer zwei Sessel gegenüber heble die Tür aus und leg sie drüber,hat den Vorteil wen man fertig ist mit der Arbeit,Tür wieder eingehebelt,Sessel an ihren Platz und man hat nichts rumstehen.Vielleicht wär das was für dich:-)?
1
#11
27.2.13, 21:50
@fReady: Das nenn ich doch mal unfreiwillige Komik: Ich stell mir gerade vor, wie ich die eingekleisterte Tapete zusammenrolle und in den Keller bringe... :o))

@wilmaoma: auch eine gute Idee, aber ist die Tür nicht ziemlich schwer?
2
#12
27.2.13, 21:59
Meine Türen sind leicht,wenn du Eichentüren oder ähnliches hast und kein Helferlein in der Nähe,könntest ein Problem haben.Nur geb ich immer noch eine Malerfolie ganz eng um die Tür und klammere sie auf der hinteren Seite mit einer Kluppe fest.Naürlich den Griff zuerst entfernen,geht aber schnell.
2
#13
27.2.13, 22:09
so teuer sind doch die Tapeziertische nicht, daß ich die ganze Kleisterei am Boden machen muß. Einen Tapeziertisch kann man auch zum Flohmarkt mitnehmen.
1
#14
27.2.13, 22:10
so teuer sind doch die Tapeziertische nicht, daß ich die ganze Kleisterei am Boden machen muß. Einen Tapeziertisch kann man auch zum Flohmarkt mitnehmen.
2
#15
28.2.13, 01:01
Vielleicht könnte man auch so ein Teil in dem Geschäft ausleihen, in dem man die Tapeten kauft.
Noch einfacher ist es natürlich, wenn die alte Tapete überall festklebt, sich einen Topf Farbe zukaufen (gibt heute hervorragende Farben, da sie mit der Maschine gemischt werden) und los geht es. Streichen macht viel mehr Spass als kleben!!!
1
#16
28.2.13, 15:21
Einen Tapeziertisch kaufen ist ja immer leicht gesagt - sicher sind die nicht soooo teuer, ABER wohin damit, wenn die Renovierung fertig ist?
Wenn man eine kleine Wohnung hat?
Keinen oder nur einen kleinen Keller?
Dann steht das Teil rum und auf den Flohmarkt geht ja nicht jeder.
Von daher würde ich auch dann lieber die Tür oder einen PCV-Boden nehmen. Das Stück PCV kann ich wenigstens zusammenrollen und auf den Schrank legen.

Für jemanden, der keinen Tisch kaufen möchte - egal aus welchem Grund - ist dieser Tipp jedenfalls für mich ganz brauchbar.

LG
Beba
#17
28.2.13, 16:59
Früher wurde immer eine Tür zum Tapezieren geholt, nur beim schneiden zwei
saubere ganz glatte Bretter nehmen, Tiergriffe abmachen, auf einen starken
Tisch legen ( die Tür ) und los gehts. Der Raum sollte groß genug sein.
Kleister immer trocken abwischen von der Tür, wegen der Tapeten, nur eine
Seite Kleistern. die Wand etwas vorkleistern und vordem erst schauen wie lange
die Tapete weichen darf. Die Löcher usw. besser einen Teg vor dem Tapezieren
zu machen, so sind sie auch trocken, und schauen ob man einen Tapetengrund
braucht, wenn die Wand so stark den Kleister aufsaugt. Sonst geht die Tapete nicht gut an der Wand zu verschieben . Ich denke wo man Tapeten kauft kann ich fragen wie und was. und zb. auch einen Tapeziertisch leihen. Fragen ? ?
auch Bekannte Fragen,einer hat immer was ?
#18
28.2.13, 17:12
@Gorges:
Ist eine Tür nicht zu kurz für eine Tapeten-Bahn ?
#19
28.2.13, 17:44
@mamamutti:Du hast recht ist schon etwas kürzer,aber du hast links und rechts ja noch Spiel bis ein paar Zentimeter über den Boden,kommt natürlich drauf an,wie hoch der Raum ist,normalerweise geht sich's aus.
Wer hat kann auch zwei Böcke nehmen und eine Platte drauf.
-2
#20 Oma_Duck
28.2.13, 17:56
Nellocat: Ich würde von der Bodenlösung dringend abraten. Tapezieren ist so schon anstrengend genug. Vielleicht mal in der Nachbarschaft fragen, ob Jemand einen Tapeziertisch hat zum Ausleihen?

Soo viel Platz nimmt der zusammengeklappte TT doch nicht eine. Eine Wohnung ohne Unterstellmöglichkeiten auf dem Dachboden oder im Keller konnte man sich früher gar nicht vorstellen. Scheint es aber immer öfter zu geben. Arge Unsitte das!

Wenn Du Platz für die PVC-Rolle hast, lässt sich der TT sicher auch noch irgenwie dazwischenquetschen. Zur Not: Unters Bett!
#21
28.2.13, 22:40
Ich erinnere mich dass mein Daddy das auch immer gemacht hat mit der Tuer. Einfach zwei Boecke & darauf dann die Tuer. Die grade mit einer Bahn so Milchkartonzeugs abgeklebt & fertig war der Tapeziertisch ( :
#22
2.3.13, 21:50
Was ich auch schon gehört habe, man kann beim Baumarkt einen ausborgen, wo man doch schon so vieles gekauft hat.
Es ist aber immer ein Risiko dabei, der Kleister läßt sich nämlich gar nicht so leicht restlos entfernen. Der TT muß aber ganz sauber sein, es kann auch vorher schon ein Rest darauf sein, dann kann es Probleme geben.
Es zahlt sich aus, sich einen zuzulegen und man kann ihn auch noch für anderweitige Tätigkeiten verwenden, zusammenklappbar ist er außerdem!
1
#23 Dora
8.3.13, 20:14
Mein Mann hat schon mal unseren Wohnzimmertisch ausgezogen und zweckentfremdet, als wir noch keinen Tapeziertisch hatten.
Ich habe zwar erst gemeckert, weil ich Angst um unseren Tisch hatte, aber mein Meckern war unbegründet, denn es war hinterher nichts zu sehen, vielleicht auch, weil ich sofort immer alles gleich weggewischt habe.

Nellocats Tipp, das Einkleistern auf dem Boden zu machen, wäre mir viel zu umständlich. Mein Rücken und auch der meines Mannes wäre mir da zu schade.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen