Etikett mit Stahlschwamm entfernen

Etiketten ganz einfach entfernen

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jeder, der leere Gläser oder Gewürzstreuer gerne mal wiederverwendet, kennt das: Fest klebende Etiketten erschweren das Entfernen. Dabei gehen auch die ganz einfach ab.

Einfach mit einem Stahlschwamm im Spülwasser drüberrubbeln und die Etiketten oder Reste vom Klebstoff gehen ganz einfach ab, ohne weitere Chemie. Keine Angst: Der Stahlschwamm zerkratzt das Glas nicht!

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


#1
30.12.10, 14:56
Die klebrige Substanz auf dem Glas mache ich erst gut fett und lasse es etwas länger einwirken. Danach mit einem Küchenpapier abreiben. Sollte noch mehr drauf sein wieder einfetten(Öl, oder restlichem Küchenfett) bis sich alles entfernen lässt.

Christl
#2 Boyinrah
30.12.10, 18:43
Und im Geschirrspüler geht es sogar noch leichter ab..... ich müh`mich da nicht ab
#3 Angelina
30.12.10, 18:46
@Boyinrah: Glaub mir, die Etiketten gehen im Geschirrspüler nicht ab. Es geht nicht um die, die leicht zu entfernen sind, sondern um die, die fast gar nicht abgehen.
#4 Boyinrah
30.12.10, 18:57
@Angelina: Okeeeee - dann habe ich wohl Glück - bei mir funktioniert es...
1
#5 MissChaos
3.1.11, 14:13
Boyinrah, da hast Du wirklich Glück. Bei mir gehen viele Etiketten im Geschirrspüler nicht ab. Deshalb habe ich es gleich mit der Stahlwolle versucht - und was soll ich sagen? Taraaa! Ohne viel Mühe war das Etikett sauber entfernt! :)

Danke Angelina, auch wenn so manch einer es besser weiss... Öl, Geschirrspüler u.s.w.... ICH finde den Tip gut und es hat auch schnell und effizient geklappt.
#6 Pumukel77
3.1.11, 16:30
Mache das auch so und der Tipp ist gut, ich mache das vor allem bei denen die rundum verklebt sind, selbst bei denen die im Geschirrspüler nachgeben hat man meist noch ne Klebestelle übrig, wenn die bein Marmeladeeinfüllen heiß wir klebet das wie Affennsch..., weiß gar nicht was es immer zu meckern gibt.
1
#7
11.1.11, 11:58
...und so toll ist das gelöste Etikett für die Spülmaschine wohl auch nicht...
#8
8.11.12, 11:55
Ich bin auch ein Fetteinschmier-Typ ;)

Ich verwende diese Technik bei sehr dünnen Papieretiketten, welche das Fett auch zum Kleber durchlassen. Mit etwas Öl ansprühen, mit dem Finger ein wenig ins Etikett eimassieren, 5-6 Stunden stehen lassen und dnn mit nem Küchentuch da Etikett wegwischen.

Bei stabileren, kunststoffbeschichteten Etiketten kommt die MW-Technik, zum Einsatz: Wasser ins Glas füllen, 3 Minuten in der MW erhitzen, 2 weitere Minuten warten, heißes Glas leeren, mit dem Topflappen festhalten, und das Etikett abziehen. Ist effktiver, weil billiger als mit dem Föhn....Wattzahlmäßig.
1
#9 xldeluxe
19.4.13, 00:13
Ich krieg ständig die Krise, denn ich sammel sämtliche Gläser zur Weiterverwendung. Öl klappt meist nicht (vielleicht bin ich zu ungeduldig), Geschirrspüler geht gar nicht, da sitzt der Rest noch härter drauf, Feuerzeugbenzin hat mäßigen Erfolg - ich empfehle Wasserbad über Nacht. Der Rest, der nach 10 Stunden im Wasser immer noch nicht das Glas verlassen will, wird mit einem Messer abgekratzt - ansonsten liegen die Banderolen schon abgelöst im Wasser.
Aber ich versuche es auf jeden Fall mal mit einem Stahlschwamm.
2
#10
19.4.13, 00:28
Ganz einfach lassen sich hartnäckige Etiketten auch mit Waschbenzin lösen.
Bei ganz festsitzenden Teilen etwas in Wasser einweichen.
Dann die Oberfläche etwas ankratzen und mit Küchenpapier und Waschbenzin abreiben.
Das Teil spülen und alles ist abgelöst.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen