Fehlende Zutaten beim Backen, Kochen oder Braten ersetzen

Jede(r) kann mal in die Situation kommen, dass eine bestimmte Zutat für ein Back- oder Kochrezept nicht im Haus ist. Eine ganze Reihe Zutaten lassen sich austauschen.

Bestimmt kann jede(r) mal in die Situation kommen, dass eine bestimmte Zutat für ein Back- oder Kochrezept nicht im Haus ist - und bei den Nachbarn möchte man dann vielleicht auch nicht unbedingt nachfragen. Es gibt aber für viele Fälle einen Ausweg, denn eine ganze Reihe von Zutaten lassen sich durch andere austauschen.

Hier einige Beispiele

Beim Backen:

  • 100 g Zucker lässt sich gut durch 80 g Honig oder Ahornsirup ersetzen
  • Puderzucker stellt man am besten selbst her, indem man Kristallzucker in einer Kaffeemühle mahlt
  • anstelle von Mehl kann man auch Weizenstärke oder Puddingpulver verwenden 
  • Natron kann durch etwa die doppelte Menge Backpulver ersetzt werden
  • Backpulver lässt sich durch Trockenhefe ersetzen
  • statt 1 Ei kann man ½ zerdrückte Banane oder 70 g Apfelmus verwenden
  • Rosinen kann man durch Cranberries oder andere kleingeschnittene Trockenfrüchte ersetzen
  • gemahlene oder gehackte Mandeln lassen sich durch Haselnüsse austauschen (oder auch umgekehrt)
  • anstelle von Gelatine verwendet man am besten Agar-Agar-Pulver
  • 100 g Butter ersetzt man durch 80 ml Öl
  • für 100 ml Öl kann man 125 g Butter nehmen
  • statt Quark kann Frischkäse verwendet werden
  • zum Ausstreuen der Backform lassen sich statt Semmelbrösel auch Kokosraspel oder Haferflocken verwenden
  • statt Hefeteig für Obstkuchen oder Pizza kann man einen Quark-Öl-Teig backen

Beim Kochen und Braten:

  • Ei zum Panieren kann durch leicht aufgeschlagene Sahne ersetzt werden
  • statt Ricotta kann man Magerquark oder auch gekörnten Frischkäse nehmen
  • statt Mascarpone nimmt man Sahnequark und Crème fraîche
  • Koriander oder Kerbel können durch Petersilie ersetzt werden
  • Fenchel kann man durch den Inhalt eines Fenchelteebeutels ersetzen statt Wein für eine Sauce nimmt man Balsamico-Essig verdünnt mit etwas Wasser
  • anstelle von Frühlingszwiebeln kann man Lauch nehmen (auch umgekehrt)
  • Essig kann durch das Wasser von sauren Gurken ersetzt werden
  • als Saucenbinder kann man Kartoffelpüreepulver nehmen
  • statt Schmand nimmt man auch Crème fraîche oder saure Sahne
  • Crème fraîche kann man durch Schmand ersetzen
  • Buttermilch lässt sich durch verdünnten Naturjoghurt oder Milch mit etwas Zitronensaft ersetzen

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Olivenöl – eine kleine Warenkunde
Nächster Tipp
Darum gehört Obst und Gemüse gewaschen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
20 Kommentare
Dabei seit 28.3.16
1
Vielen herzlichen Dank für diesen wirklich wertvollen Beitrag
13.12.16, 19:15 Uhr
Dabei seit 18.3.15
2
Ansich gute Auflistung, wobei ich sagen muß, daß ich vorher schaue, was meine Vorräte hergeben und mache mir danach Gedanken, was oder ob ich überhaupt etwas backe.
Ich habe so eine Bekannte, die bevorzugt am Wochenende nach fehlenden Koch-und Backzutaten fragt und dann noch Ansprüche stellt...
ein Beispiel...Vanillesoße zum kalt anrühren....Nein, hatte ich nicht, habe aber Vanillpuddingpäckchen angeboten, etwas mehr Milch oder weniger Pulver und man hätte Vanillesoße....Antwort von ihr...achnee, ich hab keine Lust am Herd zu stehen...grübel...
13.12.16, 20:08 Uhr
Dabei seit 30.9.08
3
Es kommt immer mal vor, daß mir eine Back- oder Kochzutat fehlt, die ich eigentlich immer im Haus habe.
Für solche Fälle ist diese Liste sehr gut! Wobei ich natürlich erstmal testen müßte, was davon wirklich geht.
Eins weiß ich auf jeden Fall: "Echten" Puderzucker durch selbst pulverisierten Zucker ersetzen geht bei uns überhaupt nicht, das merkt und moniert meine Familie sofort!
13.12.16, 20:19 Uhr
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
4
Danke für diese tolle Aufstellung. Einiges davon wusste ich noch nicht.
13.12.16, 21:14 Uhr
Dabei seit 24.5.16
5
👍
13.12.16, 22:58 Uhr
Dabei seit 13.12.10
6
@Maeusel: Das kann ich eigentlich nicht nachvollziehen. Was soll denn am "echten" Puderzucker anders sein?
Ich mache das schon ewig so, mit einer Kaffeemühle, die ich für Kaffee natürlich nicht mehr benutze. So habe ich den Puderzucker auch immer frisch und er braucht auch nicht gesiebt zu werden!
13.12.16, 23:27 Uhr
Dabei seit 13.12.10
7
@Alicia54: Deine Bekannte verstehe ich auch nicht??
Übrigens kann man umgekehrt auch aus 2 Päckchen Vanillesoße mit 1/2 Liter Milch einen Pudding kochen, das habe ich auch schon öfter gemacht, wenn ich mal kein Vanillepuddingpulver hatte!
14.12.16, 00:06 Uhr
Dabei seit 18.3.15
8
@backfee44, das kann man auch nicht verstehen. Ich hatte Beides im Vorratsschrank, sowohl Puddingpulver, als auch Soße, aber zum Kochen und das wollte sie nicht.
Das mit der Vanillesoße ist noch harmlos, sie wollte auch schon eine Sahnetorte machen und hatte bis auf Sahnesteif, 1 Ei und einen Rest Zucker, nicht's dafür Zuhause!
Nunja, sie weiß halt, daß ich vorratsmäßig ganz gut bestückt bin und da sie Kinder hat, die sich auf Süßes freuen, gebe ich ihr, was sie brauch.
Allerdings habe ich mal empfohlen, sie soll erst gucken, was sie an Zutaten Zuhause hat, bevor sie den Kids den Mund wässrig macht, tja und da war sie dann beleidigt...seufz
14.12.16, 09:14 Uhr
Dabei seit 1.3.11
9
Danke für den ausführlichen Tipp. Gute Anregungen, die man gerne mal in die Tat umsetzen kann. Eines möchte ich noch erwähnen. Man kann statt Sahne oft auch Joghurt nehmen. Zum Beispiel zu Eis -  oder mit etwas Zucker angerührt schmeckt es auch zu den meisten Kuchen ausgezeichnet. Da spart man so einige Kalorien.
14.12.16, 14:11 Uhr
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
10
Hier noch ein paar sehr gute Anregungen: 
http://www.muddiskochen.de/zutatenalternativen/
14.12.16, 14:29 Uhr
Dabei seit 15.8.06
rhytm is a dancer
11
den Inhalt aus dem FenchtelteeBeutelchen nehme ich auch immer als Gewürz, beim Kochen und vor allem beim Brotbacken *clever*
14.12.16, 17:23 Uhr
Dabei seit 12.9.14
12
Schöne Auflistung. Das krasseste Beispiel habe ich mal bei einer Bekannten gesehen, die wollte einen Kuchen auf Griesbasis machen, hatte keinen Grieß mehr da und hat kurzerhand eine Packung eifreie Spaghetti durch den Mixer gejagt - Was soll ich sagen, der Kuchen schmeckte super!
15.12.16, 12:59 Uhr
Dabei seit 14.2.11
13
Das ist mal ein klasse Tipp, danke für die Liste. Dafür von mir 5 Sterne!
17.12.16, 22:32 Uhr
Dabei seit 7.3.10
14
@Maeusel: Ich mache seit Jahren Puderzucker im Mixer selbst, da ist kein Unterschied zum gekauften Puderzucker!
18.12.16, 20:12 Uhr
Dabei seit 7.3.10
15
Saucenbinder mit Kartoffelpüreepulver ersetzen?  Ich habe beides nie im Haus, da ich es selbst mache. Saucenbinder wird durch Speisestärke ersetzt, oder einfach eine helle, oder dunkle Mehlschwitze machen.
18.12.16, 20:16 Uhr
Dabei seit 23.11.09
radfahrende Mutti
16
Ich backe viel und ersetze auch oft Zutaten. Bei manchem aus der Liste kann ich voll zustimmen, bei anderem ist nur ein teilweiser Ersatz möglich. Also wenn das Mehl nicht ausreicht, dann ist es bis zu einem Drittel durch Speisestärke ersetzbar, aber auch durch geriebenen Mandeln, Nüsse oder Semmelbrösel. Ich mach zur Sicherheit immer noch etwas Bindemittel wie Guarkernmehl rein, genauso wenn ich Eier teilweise ersetze.
19.12.16, 20:18 Uhr
Dabei seit 18.12.16
17
schön, dass frau versch. Zutaten etwa beim Kochen oder Backen versch. Zutaten  fantasiereich "ersetzen" kann, wenn etwas fehlt.
Aber, ist es nicht so, dass man eigentlich erst  anfangen sollte zu backen, kochen, braten, dünsten ect.pp., wenn man auch alle Zutaten zuhause hat, diese evtl. vorher kontrolliert hat ob noch ausreichend vorhanden, nicht überlagert, ranzig, schimmelig ect.pp., sind ?
Ich habe vor vielen vielen Jahren als junges Mädels von Oma und Mama gelernt, erst alle siebensachen herauszulegen - und dann erst anzufangen zu arbeiten ! Schüsseln, Töpfe, Teller, Arbeitszeug  , Tücher bereitzuhalten und und und ....
Und das mit hin Wichtigste war,  ob der Ofen / Herd auch genügend an- und aufgeheizt und weiter betrieben werden konnte.
Gut, das waren andere zeiten; aber gelernt ist gelernt und so vieles sollte man auch heute noch beherzigen.
Kein Maurer steigt auf ein Gerüst und guckt dann von oben, ob auch Mörtel und Steine überhaupt vorhanden sind, er seine Kelle dabei hat u.s.w.

Nun aber zum Eigentlichen.
Und das finde ich teilweise, ja sehr vieles richtig GUT. Bravo. 4 Sterne ****

Aber so Manches, da schüttelt es mich.  Entweder - Oder !
Statt Ei eine zerdrückte Banane ??
Statt Wein etwas ESSIG ???   verwenden ......

Ich gebe noch etwas hinzu zu den Tips:
eins, zwei Knödel im Kochbeutel aufschneiden, einstreuen und das Gulasch wird schön sämig und nimmt  auch den geschmack von Fleisch und Paprika an.-
Suppen-Fleischbrühe bleibt und wird schön klar wenn  man vorher eine augeschnittene und schwarz geröstete Zwiebel zugibt.
Dunkel gerösteter Toast in kleinen Stückchen ersetzen fertige Croutons für den Salat.
Ein Ei mit Mehl mischen, etwas salzen und schon ersetzt dieser Teig  Suppennudeln -
Kaffee verfeinern indem man Selterswasser zum normalen Wasser zum brühen zugibt, gibt eine schöne Crema-Note -
Werden selbstgemachte Kartoffelknödel nicht fest und zerfallen - raus aus dem Topf, Weckmehl und ein paar Kräuter dazu , nochmals würzen  bis ein fester Teig entsteht - und dann in der Pfanne
hellbraun ausbacken !! --
27.12.16, 22:54 Uhr
Dabei seit 8.1.13
18
6.1.17, 21:00 Uhr
Dabei seit 13.12.10
19
@barcjerdu: Was soll denn das bedeuten???  😟
9.1.17, 00:16 Uhr
Dabei seit 21.4.19
20
wie ersetze ich geriebene zitronenschale 
21.4.19, 15:18 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen