Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Gewinne ein Espresso Geschenkset

Feine Mandelkekse

Gut getrocknet können die Kekse zum Kaffee gereicht oder einfach direkt vernascht werden.
8
Fertig in 

Oft kommt unerwarteter Besuch, dem man gern einen Kaffee anbietet. Etwas Süßes dazu wäre natürlich auch noch fein. Doch was tun, wenn gerade kein Kuchen im Haus ist. Da ist es sinnvoll, immer ein paar leckere Kekse vorrätig zu haben, die man zum Kaffee dazugeben kann.

Die Mandelkekse sind recht unkompliziert vorzubereiten und gebacken. Zudem halten sie, in einer Blechdose aufbewahrt, länger als eine gekaufte Schachtel Kleingebäck. Zumal die Mandelkekse sehr saftig bleiben und wenn sie noch etwas durchgezogen sind, noch intensiver schmecken.

Ich kann diese Kekse wirklich wärmstens empfehlen, sie schmecken sehr gut.

Nach der Kühlzeit teilt man den Teig in zwei Hälften und rollt diese zu gleichmäßigen Strängen.

Die Backzeit beträgt etwa 25 Minuten bei 160 Grad Ober-/Unter-Hitze.

Zutaten

30 Portionen
  • 250 g Weiche Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Beutel Vanillezucker
  • 100 g Gemahlene Mandeln
  • 100 g Gehackte Mandeln
  • 300 g Mehl
  • 1 EL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 Stück(e) Ei
  • 1 EL Speisestärke

Für die Dekoration

  • 100 g Ganze Mandeln geschält
  • 100 g Ganze Haselnüsse
  • 200 g weisse Kuvertüre

Zubereitung

  1. Die Butter wird mit dem Ei, dem Puderzucker und dem Vanillezucker sehr gut aufgeschlagen. Dazu gibt man sodann die gemahlenen und die gehackten Mandeln und den Zimt und verrührt auch diese Zutaten gut mit der Buttermischung. Jetzt kommen Mehl, Backpulver und die Speisestärke dazu und alles wird zu einem geschmeidigen Teig verknetet.
  2. Nach einer Ruhezeit im von 30 Minuten teilt man den Teig in zwei Hälften und rollt diese mit den Händen zu zwei gleichmäßigen Strängen aus. Mit einer Teigkarte teilt man nun regelmäßig große Stückchen – so groß, wie man sie für einen Keks haben möchte – ab, legt diese Stückchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und drückt sie ein wenig flach.
  3. In jeden der Kekse drückt man nun noch eine geschälte, ganze Mandel und gibt das Backblech in den vorgeheizten Ofen, wo die Kekse für 25 Minuten fertig gebacken werden.
  4. Die Kekse werden nicht besonders geformt, sondern einfach nur flach gedrückt. Wer allerdings gern gleichmäßige Kekse haben möchte, rollt die abgetrennten Stückchen und drückt sie erst dann flach, sodass man gleichmäßig runde Kekse erhält.
  5. Wer die Kekse gern etwas kräftiger im Geschmack haben möchte, drückt statt der ganzen Mandeln in jeden Keks vor dem Backen drei ganze Haselnusskerne ein. So wird der Geschmack noch etwas intensiver.
  6. Sind die Kekse fertig gebacken, können sie abkühlen.
  7. Während der Abkühlzeit zerteilt man die weiße Schokolade grob schmilzt sie im Wasserbad. Etwas cremiger wird die Glasur, wenn man etwas flüssige Sahne in die aufgelöste Schokolade gibt.
  8. Sind die Kekse abgekühlt, zieht man sie zur Hälfte durch die flüssige Schokolade oder gibt diese mit einem Kuchenpinsel auf das Gebäck auf. 

Nach dem Trocknen der Schokolade können die Kekse verzehrt werden bzw. in einer Blechdose aufbewahrt werden. So bist du für den nächsten spontanen Besuch vorbereitet.

So sind die Kekse ebenfalls sehr lecker und die Haselnüsse geben nochmal einen kräftigen Geschmack.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Rentier-Plätzchen
Nächstes Rezept
Blaubeer-Pie-Cookies
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
8 Kommentare

Rezept online aufrufen