Fleisch-Zucchini-Pfanne

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn man wie ich einige Zucchinipflanzen im Garten hat (es gibt ja verschiedene leckere Sorten), hat man so ab Ende Juli/Anfang August das Problem, dass die Dinger fast schneller wachsen, als man sie essen kann. ;-)) Und da ich keine Lust habe, stundenlang am Herd zu stehen und sich auch der Geschirr-Einsatz in Grenzen halten sollte (zumindest, wenn man selbst abspülen muss), habe ich mir folgendes Rezept überlegt.

Mengenangaben mache ich keine, da ich bei diesem Rezept noch nie etwas großartig abgewogen oder abgemessen habe. :-) Ich mache das immer frei Schnauze. Beim Fleisch sind so 200 g pro Person ein guter Richtwert. Jedenfalls, wenn man einen gesunden Appetit hat. ;-)

Zutaten

Zubereitung

Fett oder Öl in der Pfanne erhitzen (ich nehme immer Rapsöl, weil's gesund ist), Zwiebeln schneiden und anbraten, Fleisch würzen und zusammen mit den Zwiebeln anbraten. Zucchinis und Tomaten würfeln, mit in die Pfanne geben. Paprikas klein schneiden und in die Pfanne geben. Alternativ Ajvar (1-2 EL pro Person). Nach Belieben Knoblauch schneiden und mit in die Pfanne geben. Zwischendurch wenden und aufpassen, dass nichts anbrennt. Mit Suppenpulver oder Brühwürfel würzen, alternativ mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Natürlich kann man, je nach Belieben, weitere Zutaten hinzufügen, z. B. Pepperoni.

Zum Schluss die Hitze etwas kleiner drehen, Deckel auf die Pfanne und noch einige Minuten durchziehen lassen.

Der Clou:

Indem man Fleisch und Gemüse zusammen in der Pfanne zubereitet, bekommt das Gemüse einen richtig herzhaften Geschmack!

Von
Eingestellt am


3 Kommentare


#1 Dietrich Josef 84494 Neumarkt St.Veit
13.9.05, 10:14
Sehr gut,gesund und schmackhaft.
weiter so.
#2 Naschkater
14.9.05, 18:21
Das nennt sich "Ratatouille", stammt aus der Provence . dann allerdings noch mit Rosmarin, Thymian, etwas Estragon (kurz: Kräuter der Provence). Super!
#3 gaby
14.9.05, 19:05
ich mach da immer noch kleingeschnittenen kartoffeln (spart noch mal einen topf) :-) ... aber die zucchini erst rein, wenn die kartoffeln fast fertig sind.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen