Gebratene Dorade

Gebratene Dorade
2
Fertig in 

Frischer Fisch ist immer eine leckere Abwechslung auf dem Speiseplan und wir nutzen diese Vielfalt gern und so oft es geht. Wir haben das Glück, dass es auf unserem Markt einen sehr gut sortierten Frischfisch-Händler gibt und dort finden wir immer eine große Auswahl zur Abwechslung. Heute habe ich zwei schöne Doraden von jeweils etwa 500 Gramm gekauft, die ich im Ganzen gebraten habe. Bei den Zutaten bin ich keine Experimente eingegangen und habe mich auf die klassischen Beilagen, angeröstete Pellkartoffeln und Tomatensalat, beschränkt.

Zutaten

1 Portion
  • 2 Doraden
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 Zweig/e Rosmarin
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Olivenöl

1. Beilage

  • 350 g Kartoffeln
  • 2 EL Butter

2. Beilage

  • 5 m.-große Tomaten
  • 1 m.-große Zwiebel
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Essig
  • 4 EL Olivenöl

Zubereitung

  1. Die Doraden lässt man am besten direkt vom Fischhändler küchenfertig zubereiten, spült sie vor der weiteren Verarbeitung nur noch einmal gut ab und trocknet sie mit Küchenpapier.
  2. Von der Bio-Zitrone reibt man einen Teil der Schale fein ab und schneidet den Rest der Zitrone in Scheiben.
  3. Innen werden die Fische nun mit Pfeffer und Salz gewürzt und in jeden Fisch legt man eine Zitronenscheibe und je eine Hälfte eines Rosmarinzweiges.
  4. Die Haut der Doraden schneidet man mit einem scharfen Messer auf beiden Seiten ein, damit die Gewürze gut eindringen können.
  5. Die abgeriebene Zitronenschale reibt man nun auf die Haut der Doraden und gibt ebenfalls Salz und Pfeffer dazu.
  6. Die Kartoffeln mit der Schale in kaltem, gesalzenem Wasser zum Kochen aufstellen, nach dem Garen abschälen und zur Seite stellen.
  7. Die Tomaten für den Salat schneidet man in Spalten und gibt sie in eine passende Schüssel.
  8. Das Salatdressing bereitet man aus den beschriebenen Zutaten vor und schmeckt es noch einmal ab, bevor man es über die Tomaten gibt.
  9. In einer passenden erhitzt man jetzt das Butterschmalz und legt die Fische in die Pfanne.
  10. Auf jeder Seite werden sie ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze langsam hellbraun gebraten.
  11. Die restlichen Rosmarinzweige legt man zu den Fischen, damit sich das Aroma noch verteilt.
  12. Beim Wenden geht man vorsichtig vor, damit die Doraden nicht zerbrechen.
  13. Die abgeschälten Pellkartoffeln in einer weiteren Pfanne in einem EL zerlassener Butter anbraten.
  14. Den Salat mit dem Dressing übergießen und durchmischen.
  15. Nun die Doraden auf passenden Tellern anrichten und einige Kartoffeln gleich dazulegen. Weitere Kartoffeln stellt man zum selbst Nachnehmen in einer Schüssel auf den Tisch und auch den Salat füllt man in passende Schalen und stellt ihn zum Fisch.

Guten Appetit.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Sahnefischfilets: schnell, einfach, billig und lecker
Nächstes Rezept
Lachs mit Spinat im Blätterteig
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
2 Kommentare

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!