Gefälschte Kürbissuppe

Gefälschte Kürbissuppe - ohne Kürbis, mehr Geschmack

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich mag Kürbis nicht so gerne. Daher koche ich in der Herbstzeit gerne eine "gefälschte Kürbissuppe". Getauft habe ich die Suppe so, weil sie einer Kürbissuppe ähnlich sieht, aber natürlich etwas anders schmeckt...

Zutaten (ich schätze für 2-3 Personen)

  • 2 große Yamswurzeln (alternativ gehen sicher auch Süßkartoffeln)
  • 3-4 Karotten
  • 2 Äpfel
  • 2 Stangen Stangensellerie
  • Salz zum Würzen

Zubereitung

Die Yamswurzeln waschen, in Alufolie einwickeln und bei ca. 200°C für eine bis anderthalb Stunden backen (Umluft 180°C). Das gibt ein leckeres Aroma. 20 Minuten bevor die Yamswurzeln fertig sind, die restlichen Zutaten grob kleinschneiden und mit Wasser 10-20 Minuten kochen (Wasser so hoch wie die Zutaten im Topf). Mit Salz würzen.

Wenn die Yamswurzeln fertig sind, diese auch grob würfeln und mit in den Topf geben. Schale kann man dran lassen, wenn man will.

Pürierstab rausholen und mal ordentlich durchpflügen, bis es eine schön cremige Suppe ergibt!

Das war's auch schon: Das Ergebnis ist eine einfache, leckere, gesunde und leichte Suppe.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1
20.10.09, 09:16
kann ich mir vorstellen das mal auszuprobieren, wär eine nette idee wenn meine veganische beste freundin vorbeikommt
#2 Mazze
20.10.09, 09:53
Warum nicht Gleich Yamswurzel-Suppe?
#3 knuffelzacht
20.10.09, 11:18
Ich mag ja Kürbis sehr gerne. Aber Süßkartoffeln mag ich auch. Und das Rezept liest sich so lecker, daß ich das mit Sicherheit in den nächsten Tagen mal nachkoche. Wozu ist der Herbst denn Suppenzeit?
#4 mizzi
20.10.09, 17:40
also meines wissens nach sind süßkaroffeln und yamswurzeln zwei komplett verschiedene gemüsesorten ^^
#5
20.10.09, 18:18
süßkartoffelmn sind doch eigentlich bataten, oder?
hürt sich trotzdem interessant an
#6 knuffelzacht
21.10.09, 18:21
Ich hab auch gerade gesehen, daß die Süßkartoffeln eine Alternative zur Yamswurzel ist. Jetzt frag ich mich: Woher krieg ich Yamswurzel? Süßkartoffeln gibts an jeder Ecke, aber Yamswurzel hab ich noch nie gesehen...
#7 Wilm
23.10.09, 15:52
Das ist so wenig eine gefälschte Kürbissuppe, wie Linsensuppe eine gefälschte Erbsensuppe ist. Gutes Rezept, aber falscher Name.
#8 Manu
27.11.09, 17:52
@Wilm: ich denke die haben deshalb diesen namen gewählt, da es aussieht wie eine kürbissuppe...
aber das rezpet liest sich echt gut, muss ich auch mal machen :)
1
#9
9.11.11, 19:03
Der Name der Suppe ist doch sch****-egal, Hauptsache ist doch, dass es ein guter und leicht ausführbarer Tip ist. Ich bin nicht unbedingt ein Freund von Süßkartoffeln (meine "normalen" Kartoffeln haben einen Weg vom Feld bis in meinen Magen von ca. 20 Kilometer, die Süßkartoffeln stammen aus Afrika oder Asien), aber das ist eine tolle Idee, mal was Exotisches ganz einfach zu machen. Deshalb Daumen hoch und abgespeichert.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen