Drillinge sind im Ofen bei hoher Temperatur gebacken per se schon sehr lecker, gefüllt als Beilage zu Gemüsegerichten sind sie ein echter Geschmacksknüller.
4

Gefüllte Drillinge

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Nur schnöde Salzkartoffeln als Beilage sind mir manchmal zu langweilig. Drillinge füllen, das wäre doch mal was. Nach einigen Probeläufen kamen am Ende diese beiden Rezeptvarianten heraus.

Drillinge sind im Ofen bei hoher Temperatur gebacken per se schon sehr lecker, gefüllt als Beilage zu Gemüsegerichten sind sie ein echter Geschmacksknüller. Allerdings braucht man zum Aushöhlen der Minikartoffeln das richtige Werkzeug. Mein erster Versuch einen Drilling auszuhöhlen, habe ich mit einem Apfelentkerner mit zu großem Durchmesser (2,2 cm) gemacht. Da blieb von der Kartoffel nicht mehr ganz so viel übrig. In meiner Schublade hatte ich noch einen Apfelentkerner, der sich für Äpfel nicht ganz so gut eignet, dafür klappte es mit Drillingen um so besser. Der geringe Durchmesser von 1,7 cm hatte mich beim Entkernen von Äpfeln bisher immer genervt, weil man immer mehrfach durch den Apfel stechen musste bis man den Kern draußen hatte. Genau dieser kleinere Durchmesser macht diesen Entkerner aber zum besten Werkzeug beim Füllen von Drillingen.

Zutaten

Zubereitung

Mit dem Apfelausstecker wird der Länge nach ein Loch in den Drilling gebohrt. Wer mag, kann den ausgebohrten Rest halbieren und zum Verschließen der gefüllten Kartoffel nutzen. Der durchbohrte Drilling wird mit einer Scheibe Bacon, einer Garnele und einem kleinen Stück Knoblauch gefüllt. Wer mag, kann etwas Rosmarin, Thymian oder Salbei dazugeben. Bei der Kombination von Garnelen und Salbei sollte nur ein kleiner feiner Streifen Salbei verwendet werden. Sonst schmeckt man vor lauter Salbei die Garnele nicht. Wer gern Salbei mag und den Fisch etwas kräftiger hätte, kann alternativ zu Garnelen die Kartoffel mit Bacon, Sardellenfilets mit etwas Salbei füllen.

Für die Füllung den Bacon mit Hilfe eines Essstäbchens oder dem Stiel eines Teelöffels durch den Drilling stopfen, sodass er vorne und hinten etwas herausragt. Zusätzlich oder alternativ können die kleinen Kartoffeln auch mit Bacon, Datteln und Walnuss gefüllt werden. Wieder zuerst den Schinken durch die Erdknolle ziehen, Datteln halbieren und mit einem kleinen Stück Walnuss füllen. Dann je eine gefüllte Dattel rechts und links in den Drilling stecken. Die gefüllten Drillinge in eine ofenfeste Form geben, mit drei Esslöffeln Olivenöl übergießen und sie darin wenden, bis sie vollständig mit Öl bedeckt sind. Das Ganze mit Meersalz und Pfeffer würzen und auf der mittleren Schiene im bei 220 °C Umluft ca. 15-20 Minuten backen.

Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

16 Kommentare


1
#1
14.2.19, 14:07
Liebe Rita, man merkt, dass du gern bastelst! Klingt lecker, wäre mir aber zuviel Fummelei. Ich mache immer meine Rosmarinkartoffeln mit Drillingen, mit Knoblauch und Olivenöl.

Zu deiner Variante würde ich mich aber gern mal einladen lassen. 
4
#2
14.2.19, 16:08
Vorsicht bei Rezepten wo Kartoffeln mit Schale zubereitet werden.
Kartoffel werden nach der Ernte meistens mit Chemikalien behandelt um das Keimen zu verhindern.
Da sollte man Bio Kartoffeln kaufen.
Die behandelten Kartoffeln sind, wenn sie abgepackt wurden, gekennzeichnet.
Bei loser Ware muss man dem Händler vertrauen.
Ich kaufe nur noch Bio-Kartoffeln.
2
#3
14.2.19, 21:08
@Isamama: 
Ich komm mit. Wollte RitaH immer schon mal besuchen, weil sie ja sonst nicht viel mit uns redet 😅
Ist doch ein süßer Kartoffeltipp! 👍
#4
15.2.19, 14:53
Das Rezept klingt so, als wenn diese Drillinge auf mein Büffett passen, das ich für dir nächste Woche plane!
Ich muß aber mal sehen, ob ich das zeitlich schaffe, denn ganz wenig Arbeit ist das ja nicht.
#5
16.2.19, 20:03
@Maeusel: 
Es wäre die Mühe wert und die kleinen "Schnecken" finden bestimmt Anklang.
#6
17.2.19, 10:28
das hört sich Super an
#7
17.2.19, 10:42
eine super Idee!! 5 Sterne!!
1
#8
17.2.19, 21:56
Wer einen Balkon hat , kann sich auch die Kartoffeln selber ziehen . Erde und Sand in einen schwarzen Baueimer und gut ist .
#9
17.2.19, 22:34
@xldeluxe_reloaded: Ich habe die Drillinge mit in meine Rezepteliste für das Buffet genommen. Aber meistens streiche ich zum Schluß doch noch einige Rezepte, weil ich viel zuviel geplant habe und die Zeit dann knapp wird. Vielleicht reicht sie ja für diese Kartoffeln.
Übrigens habe ich auch Deine "Blumen aus grüner Spitzpaprika" geplant! Das Rezept hattest Du vor einigen Jahren eingestellt, und jetzt ist es mir wieder über den Weg gelaufen.
Ich bin gespannt, wie ich es hinkriege!
1
#10
18.2.19, 08:11
@Schnuff:
Um die Ernte zu erhöhen füllt man den Eimer zunächst nur 10 cm hoch mit Erde.
Sobald Stängel und Blätter zu sehen sind, wird bis zu den Blättern hin Erde aufgefüllt, immer nach und nach.
Je höher die Pflanze wächst, desto mehr Knollen setzt sie an.
#11
vor einer Stunde
@Jeannie: oh , hast Du es auch schon gemacht ? Meine Schwiegermutter war über die Menge begeistert . Sie hatte 4 Eimer befüllt als Testlauf .
1
#12
vor einer Stunde
@Schnuff:
Ja, hin und wieder mal. Die Ausbeute ist aber nicht immer gleich. Es gibt wohl gute und schlechte "Kartoffeljahre".
Wichtig ist noch, ein paar Löcher in den Boden des Eimers zu bohren, damit das Regenwasser abfließen kann.
#13
vor 21 Minuten
😄 Super Rezept. Werde ich bestimmt in den nächsten Tagen versuchen. Morgen ist schon verplant. 
Ich hätte da noch eine Frage: Darf der Ausstecher auch 18 oder 20 mm Durchmesser haben? Dann könnte man aus dem Ausgestochenen noch einen sehr schönen Kartoffelsalat mit absolut runden Scheiben machen. Und nicht diese langweiligen Vielecke wie von Pellkartoffeln. 
Ich freue mich auf Deinen Kommentar. 
Wazi 
#14
vor 17 Minuten
@Schnuff: das ist ein sehr praktischer Hinweis. Ich nehme an, dass es auf Terrasse auch funktioniert, nicht nur in Balkonien.
Vielen Dank auch f
#15
vor 16 Minuten
ür die Zusätze von anderen. 
Ich war mit einem Finger ausgerutscht.
Sorry.
#16
vor 3 Minuten
@WZimdahl: ja klar ! Sie hatte die Eimer auf ihrer umzäunten Terrasse im Garten . Der Garten lag außerhalb des Ortes wo sie wohnte , es war aber kein Gartenverein , es war Eigentum . Im Sommer waren die beiden immer im Garten , sie baute auch viel Obst und Gemüse an . Jetzt hat den Garten ihre Tochter und die lässt da Hühner laufen...

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 250 Produkttester ausgesucht, die acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!

Zum Feedback!