Gegen Schimmel- & Eisbildung im Kühlschrank

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Vor einiger Zeit vergaß ich nach der Reinigung des Kühlschranks (Kombi, Stromspar, vier *) eine Restrolle Küchenkrepp. Etwas später fiel mir auf, dass die Rückwand des Kühlschranks überhaupt kein Eis bildete, etwas, was ich vorher nie ganz verhindern konnte.

Außerdem schimmelten Speisereste selbst dann fast nicht mehr, wenn sie ein paar Tage darin aufgehoben wurden. Mir ist klar, dass es "unsichtbaren" Schimmel gibt, aber hier spreche ich von dem ärgerlichen, pelzigen, sichtbaren, der in der Reibkäsetüte vorher innerhalb einer Woche und auf Speiseresten nach zwei bis vier Tagen entstand.

Daraufhin steckte ich nach der nächsten Total-Enteisung des Gefrierschrankteils auch Küchenkrepp mit in die Schubladen. Auch der Gefrierschrank eist jetzt wesentlich langsamer.

Von
Eingestellt am

68 Kommentare


4
#1
24.6.14, 08:38
Das ist ja ein interessanter Tipp.
Da musst du dann einfach daran denken das Papier regelmässig zu wechseln, denn das nimmt ja die Feuchtigkeit auf.

Ich mache das auch mit meinem Käsebehälter so. Dort lege ich auf den Boden auch eine Lage Haushaltpapier. Käse drauf und Deckel drüber. Das Papier muss ich aber alle 2-3 Tage wechseln weil das in den Ecken feucht geworden ist.

Verstehe ich das richtig? Legst du Haushaltpapier ins Eisfach?
16
#2
24.6.14, 10:26
@bollina: ja, genauso, allerdings versuche ich Platz für so eine Restrolle zu schaffen, das wirkt am besten. Selbst bei den modernen, angeblich selbst abtauenden Gefrierschränken bildet sich immer eine Eisschicht auf den Kühlelementen, auch wenn man sie - ein weiterer Trick - mit Glycerin einpinselt, was eine Eisung für ein paar Wochen fast verhindert. Außerdem unterschreitet mein Kombigerät im Kühlschrank eher die Temperatur von empfohlenen 7 Grad Celsius, was auch oben zu noch mehr Feuchtigkeitsentwicklung führt.

Ja, und natürlich wird das Papier / die Rolle ab und zu ausgetauscht und seinem eigentlichen Zweck zugefügt.

Ich kann nur sagen, dass der Küchenkrepptrick BEI MIR dazu führt, dass mein Kühlgut trocken und weitgehend schimmelfrei aufbewahrt wird, was ohne überhaupt nicht der Fall war, auch wenn mir die Perfektionisten, wenn sie diesen Tipp erst einmal entdeckt haben, bestimmt frontal und rigoros das Gegenteil beweisen werden und erfahrungsgemäß meine Rechtschreibung gleich mit reformieren.
3
#3
24.6.14, 10:39
Zum Glück bin ich kein Perfektionist und finde Deinen Tip gut. Und an Deiner Rechtschreibung ist auch nichts auszusetzen, obwohl Du einmal die alte und die neue vertauscht hast. Aber das finde ich überhaupt nicht wichtig! Ich halte mich privat ganz stur an die alte, wie man ja immer wieder sehen kann.
Bis jetzt habe ich hier auch noch nie Kritik an Rechtschreibfehlern gelesen, sondern höchstens an falschem Gebrauch bestimmter Wörter. Aber die Diskussion möchte ich lieber nicht nochmal in Gang bringen ...
1
#4 xldeluxe
24.6.14, 10:56
@Kitzekatze

Ich bin Perfektionistin und habe diesen Tipp entdeckt und wohlwollend gelesen.

Schade, dass Du mich und andere von vornherein angreifst!
5
#5
24.6.14, 11:01
@Maeusel: Danke. Aber die meist völlig themenfremde Pingelei geht mir hier oft auf den Geist. Wohl eine Art Forenkommunikationsphänomen? Ist natürlich nicht schlau von mir, das schon einmal im voraus ohne Anlass zu erwähnen......
#6
24.6.14, 11:02
Wofür habe ich denn jetzt einen roten Daumen gekriegt? Ich habe doch versucht, kitzekatze entgegenzukommen.
Über den Begriff "Perfektionist" kann man sich natürlich auch streiten. Wer wie ich gerne alles schön und ordentlich haben möchte, es aber nicht immer so schafft, ist der nun einer oder nicht?
#7
24.6.14, 11:03
@Maeusel:

Wofür ist denn der rote Daumen? Den mach ich dir mal weg :-)
1
#8
24.6.14, 11:05
@bollina: Danke!
1
#9 nenne
24.6.14, 14:59
moin,

das ist doch mal was richtig gutes neues!

aber ist eigentlich klar, speisen werden ja getrocknet, um sie haltbar zu machen und - wenn du ihnen eine trockne und kalte umgebung bietest, .....

salami im stück ist bei mir in ein stück tuch gehüllt, da könnt die rolle nützen,

aber, wie ist es mit salat - bewahr ich immer in einer (leider)plastiktüte mit "gespannter luft" auf,
oder spargel - hält sich im feuchten tuch am besten.

fragen über fragen.

ich schreib am pc alles klein und liebe das "ß".
in manchen kommentaren fehlen mit die kommata, denn ich finde diese tragen eher zum verständnis eines satzes bei, als die rechtschreibung.
#10
24.6.14, 15:51
@Maeusel: Von mir ist er jedenfalls nicht .....
#11
24.6.14, 16:12
@nenne: Kräuter/Frühlingszwiebeln stecke ich in hohe schmale Gläser, auch mit einem Stück Küchenkrepp zusammen, lustig ist, dass Frühlingszwiebeln weiter wachsen und richtig lange Wurzeln entwickeln.
Salat ist bei mir einfach viel zu schnell alle, Rucola bekommt auch ein Blatt Küchenkrepp, aber meist wird ein wenig davon schlecht.
3
#12 alesig
25.6.14, 16:10
@nenne: Hallo, ich bewahre Salat-egal welchen- immer wie früher in einer Zeitung auf->hält sich frisch, ist hygienisch weil Zeitungen ungelesen fast steril sind und bei uns nur von mir gelesen werden(ich schweife ab ;)).
Aber ebenso gut ist etwas von der Küchenrolle dafür.
Den Tip werde ich übermorgen umsetzen und abwarten.
2
#13 DorisHilgenfeldt
25.6.14, 20:54
wenn es stimmt und funktioniert ein genialer Tipp, werde es probieren
2
#14
26.6.14, 00:07
Oh je, scheint ein toller Tipp zu sein, aber ich verstehe ihn nicht ganz. Also, ich habe eine Kühl-Gefrier-Kombination: Unten Kühlschrank - oben ein kleines Gefrierfach, das sich ohne das Öffnen des Kühlschrankes per extra Tür öffnen lässt.

Also, lege ich in beide Teile einfach eine Restrolle Küchenkrepp auf irgendeinen Rost, oder pappe ich das Papier direkt an die senkrechten Flächen, wo sich ja im Kühlschrank wie auch im Gefrierfach das Eis bzw, Kondenswasser bildet.

Sorry - stehe hier gerade auf dem Schlauch. Aber ein wirklich toller Tipp. Habe davon noch nie gehört.
2
#15
26.6.14, 00:38
@schleichkatze: Einfach eine Restrolle oder auch 6-10 Blatt Küchenrolle locker gefaltet mit reinlegen. Das saugt die Feuchtigkeit auf, die sich sonst auf den Wänden und dem Kühlgut ansammelt, und verhindert Schimmelbildung, vermeidet Reifbildung auf den Kühlkörpern.
OK, im Gefrierfach gibt's nach einiger Zeit dann doch Eisbildung, aber im Kühlschrank wirkt es Wunder. Ich hab's ja auch nur durch Zufall entdeckt, weil ich die Rolle vergessen hatte und mich über die kalten aber trockenen Kühlschrankwände gewundert hatte, und die Reste waren alle noch gut und ohne Schimmel.
1
#16
26.6.14, 08:17
Den Tipp finde ich echt gut, werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
Vorstellen kann ich mir es sehr gut. Danke
4
#17
26.6.14, 08:22
Noch was zu euren Beiträgen, sagt mal, warum und weshalb zickt ihr so rum?
Wer wie was schreibt ist doch völlig egal, ich kann auch mit Satzfehlstellungen und Schreibfehler aufwarten, wenn ich deswegen angegriffen würde, wäre ich schon ganz schön sauer.
Nicht jeder ist so intelligent als Die, die meinen sie wären es.
So nun könnt ihr über mich herziehen.
Sorry, das mußte einfach mal sein.
#18
26.6.14, 08:26
Auch von mir ein Danke für den Tipp!!!!

Werde ich gleich mal ausprobieren.
1
#19
26.6.14, 09:51
Ich "springe" einfach mal auf diesen Tipp mit auf.
Obwohl meine Kühl-/Gefrierkombi, 1 Kompressor lt. Thermometer optimal eingestellt ist, bildet sich hinten im Ablauf des Kühlteiles Eis, das ich regelmäßig (mind. 1x/Woche) entfernen muss. Das Kondenswasser läuft dann über und unter der Gemüseschale Richtung Tür.
Lege jetzt auch schon Küchenpapier hinter die Schale, das dann klecke-nass ist.
Das Kühlgut ist in Behältern oder unter Folie, in der Gemüseschale liegt auch schon Küchenpapier. Ich frage mich - und Euch - wo kommt das viele Wasser bloß her????
Auch komplett abtauen und Wiederinbetriebnahme nach 4 Tagen hat nichts gebracht!
-1
#20
26.6.14, 09:53
@alesig: das würde ich lieber lassen, denn Druckerschwärze ist giftig!
1
#21 xldeluxe
26.6.14, 09:55
@nocleandevil:

Stellst Du vielleicht zu warme Speisen in den Kühlschrank oder lässt die Tür zu lange offen, öffnest zu oft? Ist die Dichtung in Ordnung (der Kerzentest zeigt, ob es da Schwachstellen gibt)?

Meist entsteht das Wasser, wenn warme Luft in den Kühlschrank dringt.
1
#22 xldeluxe
26.6.14, 10:00
@lordseagle:

Das ist heute nicht mehr so. In Europa hergestellte Zeitungen enthalten seit ca. 1997 keine giftigen Druckfarben bzw. sogenannte Druckerschwärze.

Selbst wenn man sie essen würde, wäre die Zeitung bei einem Körpergewicht von ca. 80 Kilo erst bei dem Verzehr ab 8 Kilo bedenklich.
4
#23
26.6.14, 10:33
@nocleandevil: Genau das Problem hatte ich auch und dann folgendes versucht: In der Ablaufschiene im Kühlschrank ist ein Loch, in dem eigentlich das Kondenswasser verschwinden soll. Mit den Jahren setzen sich dort Rückstände fest, die ich nun regelmäßig entferne mit Hilfe einer flexiblen Abflußrohrreinigungsbürste, die vor dem Einsatz mit etwas Essig getränkt wird. Der Kühlschrank muss für diese Aktion leergeräumt werden, denn es spritzt beim Rausziehen der Bürste nach allen Richtungen und das "Zeug" möchte ich nicht an den Lebensmitteln haben. Der Essig vertreibt gleichzeitig die entstandenen Keime. Danach muss der Kühlschrank auch mit einer schwachen Essiglösung ausgewischt werden.
Ein Saugschwamm(siehe Amazon)der ein Vielfaches an Feuchtigkeit aufnehmen kann, in die Ablaufleiste geklemmt, verhindert zukünftige Verstopfungen. Den Schwamm lasse ich regelmäßig im Kochprogramm der Waschmaschine mitlaufen. Seitdem ich so verfahre habe ich keinen schwimmenden Kühlschrank mehr.
Grundsätzlich ist natürlich zu überlegen, ein neues Kühlgerät anzuschaffen. Aber er läuft halt noch....
#24 nenne
26.6.14, 10:35
moin,
zu # 17
du bist nicht oft bei fm? bei diesem beitrag zickt doch noch keiner.

zu # 12
danke,
ich lese die tageszeitung zwar nur online, aber mittwochs kommt ja immer so ein werbeblättchen.

zu # 22
und wer ißt schon 8 kg zeitung jeden tag??????????
2
#25
26.6.14, 10:49
@nocleandevil: vielleicht ist der Ablauf an der hinteren Seite im unteren Bereich des Kühlschrankes verstopft. Du kannst soetwas beheben, indem Du mit z.B einem Schaschlickspieß vorsichtig nach unten den Ablauf säuberst. Es setzen sich im laufe der Zeit dort gerne "irgedwelche" Hindernisse ab, hat absolut nichts mit (un)sauberkeit zu tun.
LG
#26
26.6.14, 10:58
@labarossa: #23

Da warst du mit deinem Kühlschrankproblem aber sehr kreativ.

Die Idee den sehr saugfähigen Schwamm in die Ablaufrinne zu platzieren finde ich sehr gut.

Das Loch wo das Kondenswasser abfliesst werde ich jetzt auch mal rausputzen. Mal schauen obs dort schmutzig ist.
2
#27 krillemaus
26.6.14, 11:30
@alesig: Zeitungspapier ist aber mit Farben und Druckerschwärze bedeckt, die sich in den Feuchtigkeit lösen und auf die Lebensmittel übergehen. Ob das soo gesund ist?
Grüße krillemaus
5
#28
26.6.14, 11:34
Ich habe mir Pfeifenreiniger gekauft 2 zusammen gedreht ,der Tipp habe ich irgendwo gelesen.

Mein Bürste waren alle zu dick ,da ich keine so dünne gefunden habe war das die beste Lösung
5
#29
26.6.14, 11:38
#9 nenne
" mir fehlen in manchen Kommentaren die Kommata..."

ja, mir auch. Aber wir wissen trotzdem, was gemeint ist.

Bsp.: " Wir essen jetzt Opa !"

Aber bitte alle lachen... LG
#30 ferry
26.6.14, 12:14
@nenne:

das heisst richtig “salami am stück"
#31 nenne
26.6.14, 13:20
moin,

was ganz anderes:
wie ja wohl alle anderen auch, bekomme ich die kommentare per e-mail.
aber bei diesem tipp kommen die e-mails "verschlüsselt" an.

also statt "kühlschrank" steht da" K=C3=BChlschrank" und "=C3=36=ffnest" soll wohl "öffnest" heißen.
wer weiß woran das liegt, oder spinnt nur mein pc. (der ist aber erst ein gutes viertel jahr alt).

ich leg erst mal küchenpapier in den küli.:))
#32
26.6.14, 13:44
@nenne: Genau das habe ich auch, aber das ist nicht zum erstenmal so. Außerdem kann ich bei diesem Thread auch nicht auf den Link unter dem Kommentar klicken, um zu allen Kommentaren zu gelangen. Das heißt, ich KANN natürlich draufklicken, aber dann kommt nur eine Irrtumsmeldung. Also muß ich wieder über Google gehen. Aber das klappt wenigstens.
#33
26.6.14, 14:31
Klasse Tipp, werde ich auch gleich ausprobieren.
#34
26.6.14, 15:31
@labarossa:
Du dast das wunderbar beschrieben, was ich gerade formulieren wollte.
Das habe ich bei meinem Kühlschrank auch schon erlebt....
#35 xldeluxe
26.6.14, 15:40
@nenne # 31:

Ich habe das nicht und noch nie gehabt.

@Maeusel:

Auch das klappt bei mir............. hat also nichts mit diesem link zu tun.
#36 nenne
26.6.14, 15:50
moin,
ich kann auch keine links anklicken.

u.u. ist ja ein leser dabei, der ahnung hat.
bin froh, daß das nicht nur bei mir so ist.

zu #30 ferry,
.....aber nur, wenn sie angeschnitten ist.
#37
26.6.14, 16:20
@frenchi: Vielen Dank für Deine PN! Ich wollte antworten, aber während des Schreibens sauste der Text schon weg und kam als Fragment bei Dir an, verrückt! Und Bernhard hat mir Deinen anderen Beitrag geschickt, aber da steht wieder: "Link wurde entfernt." Dann ist das eben so, ich komme auch über Google zu Frag Mutti! Aber ganz lieben Dank für Deine Bemühungen!
Und Deinen Tip, wie ich das Abflußloch im Kühlschrank freimachen kann, werde ich ausprobieren! Ich habe nämlich auch das Problem, daß unser Kühlschrank dauernd fast überläuft. Ich wische die Abflußschiene zwar immer wieder trocken, aber nach ein paar Tagen steht das Wasser wieder vor den Gemüseschiebladen.
Ach so, für Dich als Nichtdeutschsprachlerin: "Schieblade" ist norddeutsch für "Schublade".
#38
26.6.14, 16:49
@Maeusel: das sage ich ihm das es nicht Klappt .Aber gehe in Abfluss Sieb Thread
dort habe ich dir heute Morgen ein Link gepostet * Favorite für Firefox.*
#39
26.6.14, 17:14
@labarossa:
Vielen lieben Dank für diese Tipps.
Der Schwamm ist bestellt.
Ich melde mich noch mal, wenn ich alles ausprobiert habe.
1
#40 nenne
26.6.14, 17:14
moin,

dann soll er doch mal das ergebnis als tipp reinstellen, denn was ein"A=bflu=C3=9Floh ist", kann ich auch nicht mehr dem zusammenhang entnehmen.

ach ja, ich wollte ja noch küchenpapier in den küli legen.:)))
3
#41 xldeluxe
26.6.14, 17:20
Das Loch in der Ablaufrinne lässt sich auch mit einem Ohrenstäbchen "oberflächlich" säubern.

Was bei einem früheren Modell geholfen hat:

Den Kühlschrank ausräumen, einen Trinkstrohhalm mit Knick einführen, die Fläche rundherum mit Küchenhandtüchern abdecken und kräftig Luft in den Strohhalm blasen.

Man glaubt nicht, was da zum Vorschein kommen kann.

Ich habe dann noch mit Wasser nachgespült, dazu sollte man allerdings den Kühlschrank abrücken und das Wasser hinten auffangen.
#42
26.6.14, 17:26
@xldeluxe:
Auch Dir vielen Dank für die Tipps.
Nein, ich stelle keine warmen Speisen rein, mache ihn auch nicht oft auf, weil nicht viel drin....!
Ich nehme an: 1. ein "preiswerter" Kombi, nur ein Kompressor
(früher hatte ich 2 Geräte, fand ich besser)
und 2. ist vielleicht seine (voreingestellte) Zeit bald abgelaufen.
Er kriegt noch eine Chance.... (siehe labarossa)
1
#43
26.6.14, 17:40
Danke für den Tipp. Wird ausprobiert.
#44
26.6.14, 18:01
@frenchi: Danke! Im Augenblick habe ich da noch nichts gefunden. Heute habe ich aber auch keine Zeit mehr dazu, weil ich gleich in ein Konzert gehe. Ich gucke es mir morgen mal genauer an. Auf jeden Fall erstmal vielen Dank!
#45
26.6.14, 23:47
@Maeuselchen: Du lässt's Dir ja gut gehen! Was gab's denn Schönes für die Öhrchen?
(Schönes groß oder klein?)
1
#46 xldeluxe
26.6.14, 23:51
@zumselchen:

Tja, ich bin auf einmal auch nicht mehr so rechtschreibsicher, obwohl ich in der Schule immer eine 1 hatte, ich schwöre hahaha - aber ich habe als Entschuldigung, dass ich ständig zwischen drei bis vier Sprachen pendele.........gilt das?
#47
27.6.14, 00:10
@xldeluxe: Klaro. Rechtschreibsicher bin ich auch nur insofern, dass ich ein Gespür für heikle Wörter habe. Dann schaue ich auch meistens nach, um mich zu vergewissern. Nun ist's ja schon spät, und das Zumselchen ist müde... und hofft: Mäuselchen weiß Rat. ;-)
#48
27.6.14, 00:58
@zumselchen: Ich bin gerade nach Hause gekommen, war nach dem Konzert noch zu einer Geburtstagsfeier.
Also: Es gab etwas sehr Schönes (tatsächlich groß geschrieben!): das Tripelkonzert von Beethoven und die 2. Sinfonie von Rachmaninov. War sehr schön. Und ich durfte die Blumen an die Solisten und den Dirigenten überreichen!
Absolut sicher bin ich mit der Rechtschreibung auch nicht mehr, da vermischt sich allmählich Altes und Neues, wobei ich die neue ja privat nicht benutze.
#49
27.6.14, 06:57
Rechtschreibung? - Ging es nicht im Schimmelbildung im Kühlschrank?? - lachen
#50
27.6.14, 06:58
ein guter Tipp! Wird ausprobiert!!
Übrigens wurde das auch immer bei den Tupper-Vorführungen empfohlen bei den Wurst- und Käsedosen.
#51
27.6.14, 10:42
@Talkrab #48: Ja, das ist doch unser berühmter "Frag Mutti-Talk"! Da kann man schon mal vom Schimmel im Kühlschrank zur Rechtschreibung kommen.
2
#52 alesig
27.6.14, 10:43
@krillemaus: Hallo, es wurde früher mit etlichen Lebensmitteln so gemacht, sogar mit frischem Fisch. Ich bin so ernährt worden, kannte es nicht anders, da es halt SO gemacht wurde, egal ob Supermarkt, Fachgeschäft, Markt oder Feinkostladen. Ich lebe noch (geb. 1965) und hatte bis jetzt keinen bekannten Schaden. Ich mache es immer noch so und bis heute hat keiner Schaden genommen.
Ausserdem wird immer noch geleert, dass bei einer Spontangeburt eine UNGELESENE Zeitung als "Einwickelmaterial" f.d. Neugeborene genommen werden soll da sie fast steril ist ;)
Wer sich aber besser fühlt, kann doch selbstverst. Küchenpapier nehmen. Jeder macht es halt so wie er mag. ;))
#53 xldeluxe
27.6.14, 20:53
@alesig:

Dass die Spontangeburt in Zeitungen verpackt werden soll, habe ich noch nie gehört. Dazu muss ich allerdings sagen, dass ich mir jetzt auch noch nie Gedanken über eine Spontangeburt gemacht habe ;-)

Gesundheitsschädlich, also toxisch, sind Zeitungen nicht mehr, aber steril auch nicht: Das Druckerpapier muss in die Maschine, die Zeitungen werden gebündelt und verpackt, ausgetragen......aber die Innenblätter sind bestimmt super geeignet, um z.B. Salat darin einzuwickeln....und wenn es dann doch mal passiert:
Den kleinen Erdenbürger eben auch ;-))))))))))
1
#54 alesig
28.6.14, 13:34
@xldeluxe: Du hast natürlich recht, habe ich im Eifer des Schreibgefechtes vergessen, nat. nur die inneren Blätter ;) (Ich bin manchmal halt ein Döspaddel)
(Eine Spontangeburt ist, wenn du als Taxifahrer(in) zu einer Dame gerufen wirst, die kurz vor der Niederkunft ist und ihr schafft den Weg bis zur Klinik nicht mehr,d.h. sie bekommt ihr Kind im Taxi. Oder es geht manchmal einfach schneller mit der Geburt als gedacht/geplant. Ja, ich weiss, die gaaanz Exakten nennen eine ganz norm. Geburt auch spontan, weil keine Hilfe wie Glocke, Zange etc. nötig waren)
So, ich hoffe ich konnte deine Bildung etwas erweitern ;))
Ein schönes, sonniges und entspanntes Wochenende(da wir alle unsere Kühlschränke nun sauber und schimmelfrei haben, können wir ja die Beine hoch legen-oder heisst es hochlegen?-egal )
#55
28.6.14, 13:52
@alesig: so man im Falle einer Spontangeburt beides zur Verfügung hat, sollte man statt der Zeitung lieber Alufolie nehmen, die verhindert Auskühlen doch etwas besser. Hat zumindest damals (1989) meine Hebamme gesagt.
#56
28.6.14, 17:02
So, jetzt noch mein Senf dazu:
Die Art der Geburt, die Ihr meint, nennt sich Sturzgeburt. Diese vollzieht sich entweder, wenn frau zu Hause oder unterwegs ist. Zu Hause gibt es flauschige Handtücher, unterwegs trägt frau bestimmt irgendetwas am Leibe, worin das ungedulige Erdenbürgerlein eingewickelt werden kann. Alufolie hat man eher selten dabei. Zum Glück - man stelle sich vor, man kommt auf die Welt und würde in Alufolie eingewickelt! Also meine Sache wär' das nicht. Ich würd' mich fragen, was das soll und ob ich nicht am Ende auf dem Grill lande! Ein lebenslanges Alufolientrauma wäre vorprogrammiert!!! Bei Zeitung wär' das auch nicht viel besser. ;-(
Außerdem leben wir ja - hoffentlich alle - in einer zivilisierten Welt, in der Dank modernster Kommunikationstechnik professionelle Hilfe schnell herbeitelefoniert werden kann.
#57
28.6.14, 17:17
@zumselchen: und es findet sich sicher die passende App....
2
#58 xldeluxe
28.6.14, 17:22
@zumselchen:

Ein lebenslanges Trauma kann ich widerlegen:

Ich bin bei der Geburt in der Toilette gelandet, war und bin bis heute kein Griff ins Klo und finde das Leben auch nicht besch******* hahaha

Wirklich wahr: Meine Mutter hatte nicht mit mir gerechnet :-)
1
#59
28.6.14, 19:51
@xldeluxe: Oh --- jetzt bin ich aber erst mal von den Socken! Was hat Deine Mum dann mit Dir gemacht? Jetzt sag' bitte nicht, sie hat Dich in Zeitungspapier oder Alufolie gewickelt!!! ;-)
#60
28.6.14, 19:51
@lordseagle: APP-solut!
3
#61 xldeluxe
28.6.14, 20:02
@zumselchen:

Alufolie gab es bei uns in den 50ern wohl eher nicht (ich kann mich auch später in meiner Jugend nicht daran erinnern) und die Tageszeitung wurde in "handliche" Stücke zerschnitten und diente als Toilettenpapier. Da gab es nur kleine Stücke, in die ich Brocken nicht passte ;-)

Auf jeden Fall hat sie mich rausgefischt, vermutlich die Spülung gedrückt gehalten, damit ich sauber werde, mich in die Schürze gewickelt und sich erst mal in der Waschküche weiter um die im Bottich kochende Wäsche gekümmert.

So war das früher. Nichts mit relaxen, erholen und chillen........... ;-)))

Mir hat es nicht geschadet. Ich habe sofort am eigenen Leib erfahren, wie hart das Leben sein kann und kämpfe mich seitdem fröhlich durch jede Sch***** ;-)))))))))))
4
#62
28.6.14, 20:04
zumselchen, was fragst Du denn da noch ?

xldeluxe wurde selbstverständlich in 4-lagiges Hochflausch-Klopapier gewickelt !

Danach hat ihre Mama per Telegraph die Hebamme gerufen und die hat die Hände über ihren schlauen Kopf zusammen geschlagen und das Kind sofort in die Frankfurter -Allgemeine gewickelt. In der Klinik angekommen gab es dann noch Krach vom dortigen Chefgynäkologen, weil die Füßchen nicht mit Alufolie umwickelt wurden.

Trotz allem ist aus xldeluxe eine patente, inteligente ,clevere Frau geworden ! Was lehrt uns das? Egal was wir machen, alles irgendwie richtig.
1
#63 xldeluxe
28.6.14, 20:06
@Birgit-Martha:

Das ist aber lieb von Dir. Ich schmunzele hier vor mich hin.

Ganz lieben Dank!
2
#64
28.6.14, 21:02
@Birgit-Martha: Du hast ja so Recht, da kann ich mich nur voll und ganz anschließen!
1
#65 xldeluxe
28.6.14, 22:02
Danke @zumselchen: Das ist lieb von Dir!
#66
28.6.14, 22:53
Bierle und frenchi: Vielen Dank für die PN! Ich habe den Link gefunden, komme da aber noch nicht weiter. Anfang der Woche habe ich vielleicht etwas mehr Ruhe dazu. Im Augenblick ist so viel los: heute Lüneburger Heide, morgen Kieler Woche ...
Und auf die PN konnte ich auch nicht direkt antworten, ich konnte nicht sehen, wo ich schreiben mußte und so weiter. Ich bin eben technisch etwas unbegabt!
Trotzdem allen einen schönen Sonntag!
1
#67 marangove
30.6.14, 15:07
Wenn Ihr kitzekatzen und zumselchen und wie Ihr alle heißt, ahnen würdet, welches Vergnügen mir Eure Beiträge bereitet haben!!
Was schert mich da der Kühlschrank?
Und zum über alles von mir geliebten Beethoven möchte ich auch gegangen sein.
Und die Rechtschreibung? Nun ja, da war ich mal ein Aß, doch alles ist vergänglich.
Wesentlich ist nur die Freude, die man empfindet bei Eurem netten Hin und Her.
Macht nur weiter so. Mir fehlt nun die Zeit, denn ich muß mich endlich um die Pflege meines Kühlschranks kümmern.
#68
4.7.14, 15:16
@marangove: Schön, daß Du Freude an den Kommentaren hier hast! So geht es den meisten Kommentatoren ja auch. Und bei all dem Hin und Her gibt es auch noch viele gute Tips!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen