Gemüsecouscous mit Hähnchenbrust

Gemüsecouscous mit Hähnchenbrust
Fertig in 

Heute gab es noch mal etwas, damit wir unseren Gemüsebestand reduzieren konnten und ein paar Reste verwerten konnten. Wir hatten uns für Hähnchenbrust mit Gemüse-Curry-Couscous entschieden. Wie genau wir das zubereitet haben, sage ich euch jetzt:

Zutaten

2 Portionen
  • 2 Hähnchenbrustfilet
  • 250 g Brokkoli
  • 1 rote Paprika
  • 1 Karotte
  • 100 g Couscous
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Champignons
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 100 g Fetakäse
  • 1 EL Currypaste
  • 1 EL Tomatenmark aus der Tube
  • 1 Zehe/n Knoblauch
  • 1 Prise(n) Salz und Pfeffer
  • 1 EL Öl
Nährwerte pro Portion
Proteine:63 g
Kohlenhydrate:67 g
Fette:40 g
Kalorien:884 kcal
Video-Empfehlung:

Zubereitung

  1. Die Hähnchenbrust mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen, scharf anbraten und dann bei 120 Grad für ca. 20 Minuten im Backofen weiter garen. Dazu braucht man Ober-/Unterhitze.
  2. Alles Gemüse waschen und dann in kleine Stücke schneiden. 
  3. Den Knoblauch klein hacken und den Feta in kleine Würfel schneiden.
  4. Die Frühlingszwiebel in kleine Ringe schneiden.
  5. Im Anschluss an diese Vorbereitung gibt man alles in einen Topf und brät das Gemüse in etwas Öl an. Würzen mit Salz, Pfeffer, der Currypaste und dem Tomatenmark. Dann wird alles mit der Gemüsebrühe abgelöscht und bei mittlerer Hitze köcheln gelassen.
  6. Nach ca. 5-10 Minuten den Couscous und den geschnittenen Feta einrühren und aufkochen lassen. Nach dem Aufkochen wird alles vom Herd genommen und ruht für etwa 5 Minuten mit dem Deckel auf dem Topf, um zu quellen.
  7. Die Frühlingszwiebeln kommen kurz vor dem Anrichten hinzu.

Wir hatten hier wirklich das Gemüse verwendet, was noch an Resten da war und die Frühlingszwiebel, die wir über das Regrowing nachgezüchtet hatten. So haben wir nichts wegwerfen müssen und auch die letzten Champignons und Karotten verwertet. 

Der Fetakäse ist optional, genauso wie das Gemüse, was variieren kann. Ob rote oder gelbe Paprika, Erbsen oder auch einen Rest Blumenkohl. Erlaubt ist, was schmeckt!

In dem Sinne viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit!

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Lebensmittel komplett verwerten - 5 Tipps
Nächstes Rezept
Reste-Suppe
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Vergib ein bis fünf Sterne:

5 von 5 Sternen,
1 Kommentar

Klingt sehr lecker ❤️ Danke schön für diese tolle Idee! LG von der fahrradmaus
Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!