Teure Gesichtsreinigungsprodukte kann man sich komplett sparen: Wie einfach das geht, wird euch in diesem Tipp verraten.

Gesicht preiswert & sanft reinigen

Voriger Tipp Nächster Tipp
15×
Jetzt bewerten:
2,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Anstatt teuerer Gesichtsreinigungsprodukte verwende ich seit geraumer Zeit nur noch Backpulver.

1 TL Backpulver mit Wasser zu einer Paste verrühren. Auf dem Gesicht in kreisenden Bewegungen verteilen, kurz einwirken lassen und abspülen. Danach eincremen.

whirlwind: @superwoman neu #5: Fette und Kohlenhydrate werden in den Zellen des Körpers "verbrannt", was nichts anderes bedeutet, als dass sie unter Einsatz von Sauerstoff zu Kohlendioxid und Wasser abgebaut werden. Dies geschieht zum Zweck der Energiegewinnung.
Kohlendioxid wird über die Atmung ausgeschieden, Wasser zum Teil über die Atmung, teils über die Nieren und die Haut, auch über den Darm.
Bei der Verbrennung von Kohlenhydraten und Fetten fallen keine "Schlacken" an, da Schlacken ein Produkt unvollständiger Verbrennung sind, Kohlenhydrate und Fette in gesunden Zellen aber vollständig abgebaut werden.

In diesem Tipp ist mal wieder die Rede von Übersäuerung irgendwelcher Gewebe (hier der Haut). Hier soll Backpulver helfen. Nur - was es nicht gibt, dagegen hilft auch kein auf die Haut geschmiertes Mittel! Natürlichen Anstieg von Säuren im Organismus kann dieser in kurzer Zeit von allein einregulieren, sofern er gesund ist.
Die Wirkung des Backpulvers beruht auf der feinen, schmirgelnden Konsistenz. Das Pulver entfernt die obersten, toten Hautzellen, die oft Poren verstopfen und damit zu Unreinheiten der Haut führen. Ein paar Tropfen gutes Speiseöl mit etwas Zucker oder Salz vermischt und als Peeling benutzt, anschließend gut wieder abgewaschen, tut die gleiche Wirkung.
Maeusel: Was MimiP an PNs gekriegt hat, kamm ich micht beurteilen. Aber die Kritik in den Kommentaren hier war sehr moderat und sachlich. Und meiner Meinung nach auch begründet. Deshalb finde ich ihre Reaktion sehr überzogen, und ich denke, sie muß nicht bemitleidet werden. Denn es ist ja nichts passiert!
Niemand hat sie beleidigt, niemand ist ausfallend geworden.
Also, Mimi, sieh Dir das Ganze mal ohne Aufregung an, dann wirst Du merken, daß niemand Dir etwas Böses wollte und Du aus Deiner Schmollecke wieder rauskommen kannst!
Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

67 Kommentare

Emojis einfügen