Grillsaison - Spießchen und Schaschlik

Grillsaison - Spießchen und Schaschlik

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hühner- oder Putenfleischspießchen

Das Fleisch in lange, dünne Scheiben schneiden. Eine Marinade aus heller Sojasauce, Knoblauch und süß/scharfer Hühnchensauce bereiten und das Fleisch darin mindestens 2 Stunden marinieren. Anschließend auf hölzerne Schaschlikspieße stecken und grillen.
Die Hühnchensauce gibt's im Asien-Laden. Sie sieht aus, wie helleres Sambal-Ölek und ist auch ein bisschen scharf. Sehr legger.

Schaschlik

Schweinefleisch (aus der Schweinenuss o.ä. z.B.) in ca. 3 x 3 cm große Würfel schneiden. Eine Marinade aus Mayonnaise, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Brotgewürz (!), Tomatenstückchen und jeder Menge Zwiebelringen bereiten. Ein Becher saure oder süße Sahne können ebenfalls nicht schaden, Joghurt geht auch. Knoblauch natürlich auch, wer mag. Das Fleisch dann einen Tag im Kühlschrank darin marinieren (immer mal durchrühren) und erst kurz vorher auf lange Metall-Schaschlikspieße stecken (gibts z.B. im Russen-Laden). Grillen, bis sich die Spitzen bräunlich färben. Beim Grillen kann man etwas Essigwasser aufsprühen wenn man es mag.
Zwischen die Fleischstückchen gesteckte (frische) Zwiebel- oder Paprikastückchen sind ebenfalls oberlecker.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1 laura
29.6.04, 13:33
ich finde es gut wie ihr die speisen erklärt,aber könnt ihr mir bitte schnell sagen aus welchem land schaschlik ursprünglich herkommt,bitte ich bin 13 und werde sonst von meinem stiefvater geschlagen. hier meine e-mail adresse: italiasunshine@yahoo.de
#2 jessica
24.3.05, 14:34
sonst gehts noch?
#3
11.8.11, 19:08
Zwei alte Rezepte, die auch einen Kommentar verdienen. Oder besser Fragen...... Für das erste Rezept nehme ich auch Sojasoße. Aber keine süß-scharfe Soße aus dem Asia-Laden. Ein bisschen Honig, ein bisschen Öl, etwas Chili, Salz und Knoblauch. Das reicht. Da brauche ich keine Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe.

Und zum zweiten Rezept: wie kann ich denn Fleisch in Mayonnaise marinieren und dann auf den Grill werfen? Und dann: "Brotgewürz" Was ist das? An meine Brote kommen Salz, Kümmel, eventuell Kardamon oder schwarzer Kümmel. Was bitteschön ist dann "Brotgewürz"?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen