Schaschlik - selbst gesteckt

Schaschlik - selbst gesteckt
4
Fertig in 

Schaschlik essen mögen ja fast alle Leute gerne. Aber selber stecken? Es ist gar nicht schwer. Man braucht nur etwas Geduld dazu und Schaschlik-Spieße. Ich nehme immer welche aus Holz. Man kann aber auch Spieße aus Metall nehmen. Letztere sind sicher auf dem besser. Aber ich mache die Schaschlik meistens im Backofen oder in der Pfanne. Als Beilage eignet sich Reis, Kartoffelsalat, Bratkartoffeln, Baguette oder kerniges Brot. Sehr gut schmeckt auch Salat dazu, der die evtl. Schärfe des Schaschliks etwas neutralisiert und natürlich gut für die Verdauung ist.

Zutaten

2 Portionen
  • 400 g Schnitzelfleisch
  • 3 Zwiebeln
  • 2 Paprika
  • 200 g Speck
  • 1 Zucchini
  • 5 Holzspieße
  • 200 ml Olivenöl

Zubereitung

  1. Fleisch in mundgerechte Happen schneiden.
  2. Zwiebeln in etwas größere Stücke schneiden.
  3. Ebenso Paprika, Speck und Zucchini in passende Stücke schneiden.
  4. Nun auf jeden Spieß mittig die vorgenannten Zutaten abwechselnd aufstecken.
  5. Bratpfanne gut mit Olivenöl füllen und heiß werden lassen - oder eine Pfanne für den Backofen dafür nehmen.
  6. Ca. 30 Minuten im heißen Fett braten lassen - wenn man größere Fleischstücke auf die Spieße steckt, braucht der Vorgang natürlich etwas länger.

Schon können die selbstgemachten Schaschlik serviert werden.

Manchmal nehme ich auch noch frische Leber dazu. Gewürzt wird erst auf dem Teller. So kann sich jeder sein Schaschlik selbst würzen und auch das Lieblings-Ketchup darüber geben.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Frikandeln selber machen
Nächstes Rezept
Schaschlik nach Gyros Art vom Grill
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Vergib ein bis fünf Sterne:

4,8 von 5 Sternen,
10 Kommentare

Vielen Dank! Lecker! Jedoch ist es einfach ein gebratenes Fleisch am Spieß und kein Schaschlik, der a) immer mariniert und b) nur gegrillt wird (also ohne Fett). )))
Schaschlik wird es nur genannt, wenn man dazu auch noch eine Soße macht.
Also ich kenne Schaschlik nur ohne Soße, Kartoffelsalat schmeckt dazu ausgezeichnet👍

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!