Frag Mutti Blogwahl 2021: Hier sind die Gewinner*innen!

Frag Mutti Blogwahl 2021: Hier sind die Gewinner*innen!

Ihr habt entschieden, hier ist das Ergebnis!
Wunderbar frischer Spargel, da kann man einfach nicht widerstehen: Mit Schweinefilet, Salzkartoffeln und einer Bozener Soße schmeckt er besonders gut.
4

Grüner Spargel, Bozener Soße und Schweinefilets

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Es ist ja immer noch Spargelzeit und auf dem Markt gab es wunderbar frischen, grünen Spargel, dem ich nicht widerstehen konnte. Somit gab es heute noch mal ein leckeres Spargelgericht, zusammen mit Schweinefilet-Scheiben, Salzkartoffeln und einer Bozener Soße war es ein leckerer Gaumenschmaus, den es sich lohnt, nachzukochen.

Zutaten für 2 Personen

  • 1 Bund (gut 500 g) grüner Spargel
  • 1 Schweinefilet
  • 2 hart gekochte Eier
  • 1 TL Senf (mittelscharf)
  • 1 TL milder Essig
  • 2 EL Fleischbrühe
  • 100 ml neutrales Öl
  • Salz, Pfeffer, etwas Schnittlauch
  • 150 g Butter zum Zerlassen
  • 1 Stückchen Butter für den Spargelsud
  • Butterschmalz zum Braten

Zubereitung

  1. Die unteren Enden vom Spargel abschneiden und die Stangen nur im unteren Viertel schälen. Schalen und Abschnitte in Wasser mit Salz, einer Prise Zucker und einem Stückchen Butter in einem breiten gut auskochen, durchseihen und den Sud wieder in den Topf geben, darin wird der Spargel ca. 10 Minuten blanchiert. Danach den Spargel herausnehmen und zur Seite stellen.
  2. Zwischenzeitlich wurden die 2 Eier hart gekocht, abgeschreckt, geschält und das Eiweiß von den Eigelben getrennt. Die Eigelbe werden mit dem Senf, der Fleischbrühe und dem Essig kräftig mittels Schneebesen oder Handmixer fein verrührt und mit Pfeffer und Salz gewürzt. Nun wird das Öl in dünnem Strahl unter die Eigelbmasse gerührt und das sehr klein gehackte Eiweiß wird ebenso wie ein wenig Schnittlauch dazugegeben. Jetzt kann die Bozener Soße bis zum Anrichten kühl gestellt werden.
  3. In einer großen Pfanne habe ich Butterschmalz erhitzt und da hinein kommen nun die Spargelstangen und werden rundum leicht angebraten.
  4. Die Kartoffeln hatte ich zwischenzeitlich geschält und sie sind mittlerweile so gut wie gar gekocht.
  5. Die Butter für die Kartoffeln habe ich in 40 Sekunden in der Mikrowelle geschmolzen.
  6. Vom Schweinefilet habe ich pro Person 4 nicht zu dicke Scheiben abgeschnitten, mit Pfeffer und Salz gewürzt und eine Pfanne mit Butterschmalz erhitzt, in welchem die Filetscheiben von beiden Seiten kurz gebraten werden, so dass sie innen noch leicht rosa sind.

Jetzt kann angerichtet werden und die Bozener Soße wird entweder über den Spargel gegeben oder extra dazu gereicht.

Guten Appetit!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

19 Kommentare

Kostenloser Newsletter