Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!
Wunderbar frischer Spargel, da kann man einfach nicht widerstehen: Mit Schweinefilet, Salzkartoffeln und einer Bozener Soße schmeckt er besonders gut.
4

Grüner Spargel, Bozener Soße und Schweinefilets

11×
Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Es ist ja immer noch Spargelzeit und auf dem Markt gab es wunderbar frischen, grünen Spargel, dem ich nicht widerstehen konnte. Somit gab es heute noch mal ein leckeres Spargelgericht, zusammen mit Schweinefilet-Scheiben, Salzkartoffeln und einer Bozener Soße war es ein leckerer Gaumenschmaus, den es sich lohnt, nachzukochen.

Zutaten für 2 Personen

  • 1 Bund (gut 500 g) grüner Spargel
  • 1 Schweinefilet
  • 2 hart gekochte Eier
  • 1 TL Senf (mittelscharf)
  • 1 TL milder Essig
  • 2 EL Fleischbrühe
  • 100 ml neutrales Öl
  • Salz, Pfeffer, etwas Schnittlauch
  • 150 g Butter zum Zerlassen
  • 1 Stückchen Butter für den Spargelsud
  • Butterschmalz zum Braten

Zubereitung

  1. Die unteren Enden vom Spargel abschneiden und die Stangen nur im unteren Viertel schälen. Schalen und Abschnitte in Wasser mit Salz, einer Prise Zucker und einem Stückchen Butter in einem breiten gut auskochen, durchseihen und den Sud wieder in den Topf geben, darin wird der Spargel ca. 10 Minuten blanchiert. Danach den Spargel herausnehmen und zur Seite stellen.
  2. Zwischenzeitlich wurden die 2 Eier hart gekocht, abgeschreckt, geschält und das Eiweiß von den Eigelben getrennt. Die Eigelbe werden mit dem Senf, der Fleischbrühe und dem Essig kräftig mittels Schneebesen oder Handmixer fein verrührt und mit Pfeffer und Salz gewürzt. Nun wird das Öl in dünnem Strahl unter die Eigelbmasse gerührt und das sehr klein gehackte Eiweiß wird ebenso wie ein wenig Schnittlauch dazugegeben. Jetzt kann die Bozener Soße bis zum Anrichten kühl gestellt werden.
  3. In einer großen Pfanne habe ich Butterschmalz erhitzt und da hinein kommen nun die Spargelstangen und werden rundum leicht angebraten.
  4. Die Kartoffeln hatte ich zwischenzeitlich geschält und sie sind mittlerweile so gut wie gar gekocht.
  5. Die Butter für die Kartoffeln habe ich in 40 Sekunden in der Mikrowelle geschmolzen.
  6. Vom Schweinefilet habe ich pro Person 4 nicht zu dicke Scheiben abgeschnitten, mit Pfeffer und Salz gewürzt und eine Pfanne mit Butterschmalz erhitzt, in welchem die Filetscheiben von beiden Seiten kurz gebraten werden, so dass sie innen noch leicht rosa sind.

Jetzt kann angerichtet werden und die Bozener Soße wird entweder über den Spargel gegeben oder extra dazu gereicht.

Guten Appetit!

Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

19 Kommentare


2
#1
8.5.18, 18:45
Die Bozener Soße klingt gut. Mit hart gekochten Eiern eine echte Alternative zu Mayonaise, wahrscheinlich geschmacklich ähnlich, aber man nutzt das ganze Ei und nicht nur das rohe Eigelb.
1
#2
8.5.18, 19:23
Das hört sich gut an und ist auch passend für mich, wegen dem grünen Spargel. Danke
1
#3
8.5.18, 21:12
Ganz tolles Rezept , weil mir die Kombi total zusagt !! Großes Kompliment, für die ansprechenden Fotos und die detailierte Anleirung 👍.
Danke 😉

Hab' nur eine Frage : Sind 10 min Garzeit für grünen Spargel nicht zu lang ?
#4
8.5.18, 21:22
@DaCapo: Zuerst einmal danke für Dein Kompliment und trotzdem bin ich ein wenig überrascht und etwas traurig, daß Du mein Gericht, das Dir offensichtlich ja sehr zusagt, mit nur einem Stern - also als sehr schlecht - bewertest? 😢

Und zu Deiner Frage hier die Erklärung; der Spargel wird in dem heißen Sud lediglich 10 Minuten blanchiert, also keinesfalls gekocht, und dann herausgenommen. Vor dem Anrichten wird er kurz in der Pfanne angebraten und sofort serviert! Er ist noch schön bißfest, so wie er sein sollte.
1
#5
8.5.18, 21:35
Ein schönes Spargelrezept, gut beschrieben. 
Im Elsass habe ich weissen Spargel öfter mit der Bozener Sauce genossen und ich kann mir gut vorstellen daß es mit dem grünen auch toll schmeckt. 
1
#6
8.5.18, 21:38
#4 Brandy : Das tut mir leid , da ist ganz offensichtlich was schief gegangen - ich habe diesen Tipp/ dein Rezept mit 5 * Sternen bewertet , weil es mir total zusagt !!! Das war wirklich nicht beabsichtigt !!!
1
#7
8.5.18, 21:38
Die Bozener Soße kannte ich noch nicht und klingt richtig gut für mich. Das werde ich bestimmt bald mit grünem Spargel zusammen ausprobieren.
1
#8
8.5.18, 21:44
@DaCapo: Danke für Deinen erneuten Kommentar. Sowas kann passieren, aber jetzt weiß ich ja, daß der eine Stern keine Absicht war. Nochmals danke für Dein Lob👍
1
#9
8.5.18, 21:44
Brandy : Was die Garzeit angeht - vielleicht bin ich auch einfach kein Maßtab , weil ich grünen Spargel meist nur kurz , roh in der Pfanne schwenke - für Salate usw. .... ich persönlich empfinde ihn einfach ganz schnell "verkocht " .
Aber selbst das , war nicht als Kritik am Rezept gedacht ☺.
1
#10
8.5.18, 21:48
#15 Brandy : Nein , das war wirklich nicht beabsichtigt und war mir auch nicht bewusst !!
Schön , daß du mein Mißgeschick so sportlich nimmst 😘👍.
#11
8.5.18, 21:58
@DaCapo: Ich hab's so von unserem damaligen Küchenchef übernommen. Er sagte immer, es gibt viele Gäste, die den grünen Spargel ein ganz klein wenig weicher, aber natürlich nicht matschig weich, haben möchten. Das geht mit der Blanchiermethode perfekt. Also, wie gesagt, keinesfalls kochen, einfach nur 10 Minuten im heißen Sud liegenlassen und ein paar wenige Minuten im heißen Butterschmalz anbraten.
#12
8.5.18, 22:00
Dankeschön allen, denen mein Rezept bis jetzt gefällt! 😘😘
1
#13
8.5.18, 22:45
Bozener Soße - das klingt aber extrem gut. Wird ganz schnell nachgekocht. Danke für das Rezept.
#14
9.5.18, 01:00
Dein Rezept klingt echt gut und die Teller hast du so schön angerichtet und man sagt ja" das Auge ißt immer mit " und das hast  du gut hinbekommen . Sieht sehr gut aus , da ist schon ein Lob angebracht !👍 Reini  
1
#15
9.5.18, 09:18
Feines Rezept, sehr schöne Präsentation -  richtig appetitanregend!
Vielleicht interessiert jemanden, dass die Bozner Sauce bei  d e r  Südtiroler Köchin und Kochbuchautorin Hanna Perwanger noch ergänzt wird mit Cornichons, Schalotte, gehackten Kapern und Sardellenfilet, sowie Petersilie - alles  sehr feingehackt.
1
#16
9.5.18, 15:13
Bozner Sauce habe ich auch nicht gekannt es klingt richtig köstlich,das werde ich nachkochen,danke für das Rezept.
Dafür gebe ich Dir 5 Sterne.
#17
9.5.18, 15:30
@orchi: Danke, meine Liebe 😘
1
#18
9.5.18, 21:45
Klingt nach einem ganz leckeren Rezept! Ich habe bislang meist weißen Spargel verwendet, eventuell probiere ich es nach diesem Rezept aber mal mit dem Grünen :)
2
#19
11.5.18, 15:53
@kseniya: In Südirol wird die  Bozner Soße zu weißem Spargel gereicht, dazu passt sie auch hervorragend.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?