Grundrezept für süße Muffins
2

Grundrezept für süße Muffins

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Am Sonntag überfiel mich plötzlich ein Heißhunger auf Süßes. Nichts im Haus. Nicht mal besondere Backzutaten, um noch einen meiner Lieblingskuchen herzustellen: Nur noch etwas Zucker, ein wenig Puderzucker, 1 einziges Ei, etwas Milch. Wühl, such, überleg, grübel, grübel. Endlich ein Muffin-Rezept, das man auch mit wenig Zutaten zubereiten kann:

Zutaten

  • 250 g Mehl
  •  2 1/2 TL Backpulver
  •  Prise Salz
  • 1 Ei
  • 100 g Margarine, weich
  • 100 g Zucker
  • 1/4 L Milch
  • evtl. Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Ofen auf 200 ° Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Mulden eines Muffinblechs fetten.
  2. Ei mit einem Mixer kurz verschlagen, dann Zucker und die weiche Margarine dazugeben und gut verrühren, am Ende die Milch unterrühren.
  3. Mehl, Backpulver und Salz miteinander mischen und dann unter die Buttermasse rühren.
  4. Den Teig zu je 2/3 in jede Mulde füllen und dann auf der Mittelschiene des Ofens ca. 20 - 25 Minuten backen, bis die Muffins schön hochgegangen sind und eine goldbraune Farbe angenommen haben.
  5. Aus dem nehmen und ein paar Minuten abkühlen lassen, dann erst aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben. 

Ich hatte noch etwas Nutella und Rum-Aroma, was ich noch zu Hause hatte, unter den Teig gemischt.

Diese Muffins sind wirklich lecker, die Oberfläche etwas knusprig, das Innenleben weich und super-fluffig; und das auch noch einen Tag später.

Es gibt viele Variationsmöglichkeiten

  • Man kann Rosinen, gehackte Nüsse, verschiedene Obstsorten, Marmeladen (unten Teig, dann Marmelade, dann wieder Teig), Kakao (nach Art eines Marmorkuchens), Schokostücke, etc., etc. untermischen.
  • Man kann jeglichen klein gehackten Schokoriegel, wie z.B. Snickers, Twix, Kit Kat oder andere unterheben. Oreo, Raffaello, Ferrero Rocher oder Giotto, was auch immer man möchte.
  • Puderzucker drüber oder Puderzuckerguss, Glasur mit verschiedenen Kuvertüren, verschiedene Backaromen oder Zitronen- oder Orangenschale in den Teig,  und ... und ... und.
  • Statt Zucker kann man Honig oder Ahornsirup nehmen, die Milch zum Teil ersetzen durch verschiedene Säfte oder auch Kaffee.

Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. 

Probiert es aus. Guten Appetit.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

6 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter