Haarbürste

Haarbürsten reinigen mit Shampoo

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Haarbürsten sind schnell voller Fusseln, die sich fest um die Sprossen wickeln.

Im Gegensatz zu den Haaren kann man diese nicht so einfach herausreißen (Haare kann man ja herausziehen, wenn sie fester sitzen, kann man sie mit einem Kamm herauskämmen).

Das Haarfett ist daran schuld, dass die Fusseln so fest sitzen.

So kann man aber in weniger als einer Minute alle Fusseln entfernen

  1. Möglichst heißes Wasser ins Waschbecken lassen
  2. Großzügig Shampoo auf die Bürste geben
  3. Mit einer Nagelfeile die Sprossen in alle Richtungen bearbeiten
  4. Bürste mit den Sprossen im Waschbecken ausschlagen
  5. Erneut bürsten
  6. Erneut ausschlagen

Fertig! Die Bürste hat nun keine Fusseln und kein Fett mehr und ist blitzeblank sauber.

Das sollte man alle 1-2 Wochen machen, denn:

Kleinstlebewesen, die Schuppen verursachen und die Kopfhaut angreifen, leben in den fettigen Fusseln und Haaren. Hier ist es schön warm und regelmäßig feucht, also der ideale Nährboden für Keime.

Manch einer ist seine Schuppen schon losgeworden, indem er seine Bürsten und Kämme regelmäßig geputzt hat.

Liebe Grüße. Eure Haarexpertin

Von
Eingestellt am

32 Kommentare


#1 kaoskiller
20.6.06, 03:57
Habe es selber ausprobiert, klappt super.
Was allerdinsg günstiger, aber auch zeitaufwendiger ist, ist das Shampoo wegzulassen und nur das heiße Wasser zu nutzen und statt der Feile die Finger zu benutzen.
Zeigt keienn Ekel dabei, die Hände kann man sihc ja hinterher mit Seife wieder abwaschen*gg*
#2 diejule
20.6.06, 20:33
kaoskiller: ganz ohne shampoo kann man aber nicht das Fett entfernen... eine gewisse Menge gehört dazu
#3 Priscilla
22.6.06, 22:37
Super Tipp! War ja erst skeptisch. Aber klappt wirklich erstaunlich gut und vor allem geht das Reinigen richtig schnell! Vielen Dank! So kann ich endlich meine Lieblingshaarbürste länger behalten!
#4 caipirinha
1.7.06, 17:14
Man kann die Haarbürsten und Kämme auch mit Biozym SE reinigen. Heißes Wasser im Waschbecken ein bisschen Biozym SE drauf, die Kämme und Bürsten einlegen. Warten, nach einiger Zeit kann man die Haare aus den Bürsten herausziehen und die Kämme sind auch sauber. Biozym SE gibt es in einigen Apotheken und Reformhäusern (bek. aus der Hobbythek).

caipirinha
#5 Senussi
25.7.06, 18:48
ich reinige meine haarbürste mit Rasierschaum!!Einfach auf die Borsten sprühen, ca. 10 min. einwirken und unter fließendem Wasser abspülen...klappt super!!
#6 silvia
11.9.06, 15:35
war suber lösung,hab dieses auch gemacht nach läusebehandlung danach eingefroren für einen tag
#7 Ute
7.5.07, 20:32
Wasche meine Kämme seit kuzem auch mit Shampoo, klappt wunderbar.
#8
18.1.08, 16:09
Die Haarbürste muss danach aber richtig gut trocknen und das Wasser was eingedrungen ist muss wieder raus, sonst fängts schnell an zu schimmeln.
Und für Holzhaarbürsten eignet sich der Tipp auch nicht.
#9 England Experimental
1.2.08, 22:25
was man bei einer haarbürste mit holzgriff machen kann ist folgendes: die bürste in ein relativ flaches gefäss mit dem seifen- oder schampoo-gemisch geben, so dass nur die borsten im wasser sind.

wenn man ne bürste mit naturborsten benutzt, sollte man die sowieso ab und zu mal mit seifenwasser reinigen, weil sich in den naturborsten der talg aus den haaren festsetzt und den beim kämmen wieder an die haare abgibt und die haare so wieder schneller fettig werden.
#10 LadyGaGa
28.12.09, 21:26
bei mir klappt es net ich habe es mit diesen feinen kämmen versucht nur ein 4tel ist weggegangen

sry
#11 Susanne
7.2.10, 13:37
Nagelfeile? Wie soll das denn gehen?
#12 Elli
15.3.10, 13:58
Dieser Tip ist Gold wert! Funktioniert wirklich! Vielen Dank!
#13
23.3.10, 10:03
ich reinige meine bürsten mit rasierschaum,einfach auf die bürste geben und über nacht einwirken lassen und dann heiss abspülen!!
super sauber und wie neu!!
probiert es mal!!!
da haben lässtige haare in der bürste ein ende!!
-1
#14 Kim
13.4.10, 20:52
Ich finde es eigentlich selbstverständlich das regelmäßig zutun. Meines achtens inst der "Tipp" überflüssig.
2
#15 @and
16.6.10, 11:02
@Kim:

ein tipp ist nie überflüssig , weil nicht jeder bescheid weiß.
du schlauberger !!!!!!!!!!!!
#16 Mati
27.8.10, 21:01
Danke für den Tip.Hab meine Bürste bisher immer (nur) mit einem Kamm ausgekämmt.Vielleicht gehen nun ja endlich auch meine hartnäckigen Schuppen weg,wenn ich sie mit Shampoo oder Rasierschaum einweiche.
#17
6.6.11, 10:50
Ich habe das seit Jahren so gemacht. Allerdings nehme anstelle einer Nagelfeile eine alte Zahnbürste und habe damit meine Haarbürste bearbeitet.
Nun habe ich mir aber eine wirklich teure Naturhaarbürste aus Holz gekauft und die mag das ganz einweichen im Wasser bestimmt nicht.
Also nehme ich jetzt ganz einfache Haarentfernungscreme. Die Haarentfernungscreme großzügigg auf die Haarbürste mit Hilfe der Zahnbürste auftragen. Einwirken lassen, kurz abspülen und sauber ist meine Bürste.
#18 SchatzKischt
7.6.11, 07:32
Ich finde es einen super Typ. Ich habe das zwar mit Shampoo gekannt aber das man dazu auch Nagelfeile oder Zahnbürste nehmen kann ist mir neu. Auch das man Rasierschaum nehmen kann wusste ich nicht.
Danke mal wieder dafür...werde ich gleich heute abend testen.
Kann mir vielleicht noch jemand erklären ob ich beim Rasierschaum das ganze auch rausfeilen muss oder zersetzt der Rasierschaum die Fusseln so das es reicht das ganze auszuwaschen ?
@Kim: Deine Kommentar war wohl überflüssig nicht der Tip.
#19
7.6.11, 14:18
ich nehme für die Haarbürsten und den Kamm immer die Nagelbürste , damit geht es nach dem einweichen (je nach Bürstenart) einfach schneller.
#20 wermaus
7.6.11, 18:08
Warmes Wasser tut's auch, zumindest bei mir - ich habe wenig Haarfett, dafür eher Stylingreste (Schaumfestiger- geht nicht ohne)
#21
8.6.11, 12:40
Ich mache das genauso, aber wie weiter oben schon erwähnt mit einer alten Zahnbürste statt mit der Nagelfeile oder mit den Fingern.
Bei Holzbürsten (@hjemme) fällt das Einweichen im Wasser einfach weg -> Bürste anfeuchten, Shampoo drauf und gut schäumen und schrubben, dann ausspülen und mit den Borsten nach unten (!) auf einem Handtuch (nicht auf der Heizung) trocknen lassen. Haben meine Holzbürsten bisher anstandslos mitgemacht!
#22
13.6.11, 23:08
@kaoskiller: Ich nehme meine Bürsten immer mit zum Duschen und das Shampoo vom Kopf reicht immer gut noch für die Bürsten
#23
18.7.11, 07:26
Ich kaufe mir für 1,99 ne neue Bürste *lach*
Wird auf alle Fälle ausprobiert - bin auf das Ergebnis gespannt.
Ziehe die Version mit der Zahnbürste vor, kann mir das mit der Nagelfeile auch gar nicht so richtig vorstellen.
#24 erselbst
18.7.11, 08:03
der tip ist gut---danke!
#25
18.7.11, 08:39
@hjemme: Haarentfernungscreme auf ene Naturborstenbürste??? Das sind doch auch Haare! Gehen die denn dabei nicht völlig kaputt???
#26
18.7.11, 08:48
habe es bis jetzt immer ohne Shampoo gemacht,Bürste mit Borsten nach unten im Wasser schwimmend einige zeit einweichen und dann mit den Bürstenkratzer Haare herausziehen. werde es in Zukunft mit Shampoo oder Rasierschaum machen,da ich mir vorstellen kann dass sie noch reiner wirt.Danke für den Tipp.
1
#27
18.7.11, 09:26
Das Reinigen von Haarbürsten mit Shampoo ist wirklich nichts neues, nur mache ichs ein wenig anders:
Ich kämme zunächst mit einem Kamm durch die Bürsten und entferne damit die Haare. Dann tunke ich die Bürsten k ö p f e in warmes Wasser, gebe Shampoo darauf und reibe die Bürstenköpfe gegeneinander. Anschließend ausspülen und trocknen lassen.
#28
18.7.11, 09:27
Wird sofort ausprobiert! Danke für den Tipp !!
1
#29
18.7.11, 12:01
@cinderella: genauso mache ich es auch, klappt wunderbar und man hat kein Gefummel mit Nagelfeile oder Zahnbürste. Allerdings sollte man halt 2 Bürsten haben, zur Not tut es auch ein grobzinkiger Kamm mit dem man nach dem einschäumen durch die Bürste fährt.
#30 Wolkentaenzerin
18.7.11, 13:46
Hi -
nicht bös sein - aber das weiß doch wohl - eigentlich - jeder.....
Trotzdem danke...
#31
18.7.11, 21:05
nicht schlecht der Tipp,aber ich mache schon seit Jahren meine Bürsten mit billigem Rasierschaum sauber.Eine Bürste einsprühen und mit der zweiten rubbeln .<innereinandergesteckt und 10 Min.einwirken lassen.Abspülen mit heißem Wasser und schon ist wieder alles Paletti.
Mit Shampoo könnte ich mir das gleiche Ergebnis vorstellen.
Deshalb Daumen hoch
#32
3.12.12, 16:11
das mache ich schon lange so ist super

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen