Hack mit Sauerkraut im Blätterteig für 8 Personen

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten

  • 4 Rollen Blätterteig (also nicht TK, sondern dem aus dem Kühlregal von Penny oder real)
  • 2 große Zwiebeln
  • 1500 g Hackfleisch (was du magst: Schwein, Rind, Halb und halb)
  • 1000 g Sauerkraut (das Günstigste ist o.k.)
  • 2 Eier (zum Bestreichen)
  • Pfeffer
  • Salz
  • und wer auf scharf steht oder gerne anschließend "löschen" mag, Chili
  • Öl zum Anbraten
  • Backpapier
  • 2 Backbleche, nicht Backroste

Zubereitung

1. Zwiebeln pellen und kleinschneiden 
2. Pfanne auf Herd stellen
3. Herdplatte auf "volle Pulle"
4. Schon mal Backofen auf 200 Grad stellen
5. Öl in Pfanne geben
6. Zwiebeln rein und warten, bis sie glasig sind
7. Gehacktes dazugeben und rühren bis durchgebraten
8. Je nach Geschmack Salz, Pfeffer und was gut kommt: Chili bis zum Abwinken dazu
9. Umrühren!
10. Sauerkraut hinzufügen, mischen, mischen, mischen, so ungefähr  4-5 Minuten 
11. Pfanne vom Herd und auskühlen lassen.
12. Backbleche,  mit Backpapier auslegen

So, Jungs, jetzt geht's für jeweils 1 Backblech weiter:

13. Eine Blätterteigrolle geschmeidig aufs Backblech legen
14. Hälfte des Hackfleischgemisch (vorher etwaige entandene Flüssigkeit eliminieren) darauf verteilen (möglichst pyramidenförmig, an den Rändern etwas Platz lassen)
15. eine Blätterteigrolle darüberlegen und mit der Unterseite zusammendrücken.
16. Eier ohne Schale in Behälter geben und gut verquirlen (geht gut mit Gabel)
17. Eigemisch mit Pinsel auf Blätterteig verteilen 
18. Genauso mit Blätterteigrolle 3 und 4 und der zweiten Hälfte des Hackgemisches verfahren.
19. Mittlerweile müsste der Backofen 200 Grad erreicht haben.
20. Jetzt beide Backbleche einschieben, falls die Pyramiden zu hoch geworden sind, nacheinander backen.
21. Ca. 30 Minuten, oder länger, im Ofen lassen (bis angenehme Färbung des Bläterteigs erreicht worden ist)
22. Fertig

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


#1 kat
13.3.07, 12:54
yummy!!!!!!!!!!!!!!!
#2 Melle
13.3.07, 16:05
Hört sich lecker an und scheint mächtig viel zu werden! Aber die Verwandtschaft kommt bestimmt! ;-)
#3 Silvia
13.3.07, 17:03
Hört sich lecker an wird ausprobiert.
Aber das lesen dieses Rezeptes hat besonders viel Spaß gemacht, die einzelnen Schritte oder den Blätterteig
-geschmeidig-Auf`s Backblech, Eier ohne Schale u.s.w. Toll! five points
#4 Marliese
13.3.07, 18:13
Schließe mich Silvia an.
Das Lesen hat Spass gemacht.
Musste 2x Lesen und habe mich dann auf das Rezept konzenztriert, die 5 Sterne sind wirklich angemessen, hört sich total lecker an.
#5 EvaW.
13.3.07, 19:53
Auch mir hatte das lesen des Rezeptes Spass gemacht!

Rezept und Beschreibung verdiennen 5 Punkte!
#6 Petra
13.3.07, 22:16
Auch ich werde das Gericht so schnell wie möglich nachkochen. Hört und liest sich super. Freu, freu, doppelfreu.
#7 Katja
14.3.07, 12:46
besonders amüsiert hat mich der Hinweis, die Eier ohne Schale in einem Behälter zu verquirlen
mich düngt jedoch, dass dies für den einen oder anderen keinesfalls selbstverständlich sein mag ...
aber super Rezept, kriegt volle Punktzahl !!
#8
18.3.07, 20:03
hab es heute ausprobiert und muss sagen super lekka nur habe ich den tk blätterteig genommen ging aber auch sehr gut
#9 Anna
19.3.07, 17:08
Schließe mich in jeder Hinsicht Silvias Meinung an!
#10 jegei
19.3.07, 23:59
Wie, was... Eier OHNE Schale? Seit wann denn so etwas?
#11 Hendrik
30.3.07, 11:38
Habs probiert, hat geklappt und geschmeckt. Super Sache wenn Sauerkraut vom Vortag übergeblieben ist. Übrigens geht's notfalls auch ohne Eier, wenn man das wie ich vergisst.
#12 fox
2.7.07, 08:49
bekomme Hunger
#13 alcatrass
24.8.07, 17:37
Hört sich super an!!
Werde es schnellstmöglich ausprobieren
#14 LARA
27.3.08, 10:52
geniale beschreibung!!! :) hoffe ich entdecke noch weitere rezepte von dir !!

lg
lara

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen