Hähnchenbrust Pfanne mit Johannisbeeren und Pasta

Hähnchenbrust Pfanne mit Johannisbeeren und Pasta

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hier ist ein köstliches Rezept - Hähnchenbrust Pfanne mit Johannisbeeren und Pasta - das in einer halben Stunde auf dem Tisch steht. Also ein richtiges Olympia-Essen, damit man schnell vor den Fernseher kommt!

Man braucht für zwei:

350 g Hühnerbrustfilet, in längliche Streifen geschnitten
300 g braune Champignons
6 kleine Tomaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
6 Rispen rote Johannisbeeren
Salz, Pfeffer, 1 halber TL Curry
einige Blätter Basilikum
Olivenöl zum Braten, vermischt mit 1 TL Butter
1 halbes Glas Rotwein - oder Brühe

Pasta, je nach Appetit 200 bis 400 g
frisch geriebener Parmesan
ein paar Tropfen gutes Olivenöl
etwas Salz für das Kochwasser

Als erstes habe ich einen großen Topf mit gesalzenem Wasser für die Pasta aufgesetzt - hier Spiralnudeln.

In einer Pfanne habe ich etwas Salz heiß werden lassen, darauf etwas Olivenöl mit der Butter schmelzen lassen.

Die Hühnerstücke in die Pfanne, Deckel drauf und 5 Minuten erst von einer, dann von der anderen Seite braten.

In der Zwischenzeit die Champignons am Stiel etwas kürzen und mit Papier sauberreiben und in Scheiben schneiden, ebefalls die Zwiebel und den Knofi. Die Johannisbeeren von der Rispe lösen - übrigens, wenn man viel Beeren hat, dann geht das mit den Zinken einer Gabel sehr gut.

Deckel hoch, und das geschnittene Gemüse, die kleinen Tomaten im Ganzen sowie die Johannisbeeren dazu und weitere 5 Minuten schmoren.

Durchrühren und mit einem Glas Rotwein ablöschen, bzw. Gemüse- oder Hühnerbrühe.

Würzen mit Curry, Pfeffer, evtl. noch etwas Salz und einer Prise Zucker. Zum Schluss die Basilikumblätter dazu.

Den Trick mit den Johannisbeeren habe ich ausprobiert weil mir die Zitrone fehlte. Ich dachte, Johannisbeeren sind säuerlich - und im Moment reichlich im Garten - dann wird es auch passen. Und es war sehr lecker zu Huhn!

Inzwischen sind die Nudeln fertig und abgetropft. Ein paar Tropfen Olivenöl darüber und großzügig mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


1
#1 fReady
6.8.12, 20:29
Das klingt...


Lecker! :)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen