Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Gewinne ein Espresso Geschenkset

Hausmittel gegen Aphten - Papaya oder Backpulver

Manche Menschen brauchen nur einen ungewaschenen Pfirsich zu essen - schon sind sie da, diese schmerzhaften "Pickel" in der Mundschleimhaut.

Es hilft, wenn man langsam Stückchen von Papaya kaut - in Papaya ist ein Enzym enthalten, welches Fleisch zart macht , und es lässt die Aphten bald verschwinden. Auch das Spülen mit dem Saft der Aloe Vera ist hilfreich.

Auch das Auftupfen von Backpulver auf die Stelle bringt Erleichterung.

Gefährlich sind die Aphten nicht, und der Spuk ist schnell vorbei, gute Besserung!

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Gelbe Zähne ade - weiße Zähne mit Teebaumöl
Nächster Tipp
Schmerzen beim Zahnen lindern
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Die Papaya - exotische Früchte
Die Papaya - exotische Früchte
29 14
Zahnfleischentzündung - Aphten? Salbei hilft
Zahnfleischentzündung - Aphten? Salbei hilft
1 1
13 Kommentare
Dabei seit 9.12.10
1
Ich spüle dann mit selbsthergestelltem "Schwedenbitter",- hilft innerhalb kurzer Zeit.
27.9.11, 09:12 Uhr
Pitz
2
Und ich hab' auch was:
"Chlorhexamed" (was so nach Zahnarztpraxis riecht) vor dem Zubettgehen darauf tupfen. Man wacht fast schmerzfrei wieder auf.
Nochmal am nächsten Abend, dann ist es morgens schon fast weg. :)
27.9.11, 13:01 Uhr
Dabei seit 11.8.11
3
Ich habe schon soo viele Sachen gegen Aphten ausprobiert. Leide schon mein Leben lang darunter.
Chlorhexamed, Kamistad, Pyralvex, weggeätzt beim Zahnarzt, aufgelöste Aspirin, Nelken kauen, Schmerzmittel nehmen.
Es gibt nur ein Mittel, was mir bisher geholfen hat, ist aber sehr teuer in der Apotheke. Nennt sich "Oralmedic". Man ätzt die Aphten selbst weg. Es tut höllisch weh (habe sogar eine direkt bei den Mandeln damit behandelt), aber danach ist die Aphte wirklich weg und nicht nur betäubt.

Werde es mit dem Backpulver mal versuchen.
Danke für den Tipp !!!
27.9.11, 14:44 Uhr
Nadeschda
4
Ich hoffe mich hält jetzt keiner für dumm,aber was sind Aphten?Lg an alle hier!
28.9.11, 18:23 Uhr
Pitz
5
Nadeschda,

bei Wikipedia findest Du einen Artikel darüber. Ich kann es Dir aus persönlicher Warte nur so beschreiben:

Ein fieses schmerzhaftes, wundes Etwas, das zwischen Zahnfleisch und Kiefer-/Unterlippenbereich hängt und einem Tag, Essen, und Mimik versaut.

Essen bedeutet nicht mehr Genuss sondern Qual, weil jede Mundbewegung stechend-brennende Schmerzen bereitet. Aphtene kommen besonders gerne vor, wenn man immuntechnisch gerade nicht so gut drauf ist.

So wie ich Dich lese, hattest Du das noch nicht. Und da wünsche ich Dir, dass Du das auch nie bekommst. Daumendrück und liebe Grüße Pitz :)
28.9.11, 18:51 Uhr
Dabei seit 30.12.10
6
Ich kenne das Drama gut mit den Aphten.
Mein Tip dazu ist " Propolis" ein Nebenprodukt aus dem Bienenstock.
Hilft super....
aber nur das vom Imker, aus der Apotheke das Zeug wirkt nicht. Ne kleine Flasche kostet beim Imker um die 5 Euro. Hilft auch gegen Pickel und Co.
28.9.11, 19:56 Uhr
Nadeschda
7
Vielen Dank Pitz,das habe ich wirklich noch nicht gehabt,na da hoffe ich das ich das auch niemals bekomme,liebe Grüße Nadeschda
28.9.11, 21:33 Uhr
emina
8
Mein Mann kam nach langem Suchen auf MYRRHE-TINKTUR, die man auf die Aphten aufträgt. Brennt auch sehr beim Auftragen, aber dann verheilt die Aphte sehr schnell. Myrrhe wirkt desinfizierend, zusammenziehend und fördert die Narbenbildung.

Hab grade bei Wiki nachgelesen: Papain (Enzym der Papaya) ist ein Eiweiß spaltendes Enzym- deshalb macht es auch das Fleisch weich. Aber es beschleunigt wohl auch endzündliche Stoffwechselprodukte...!
28.9.11, 22:33 Uhr
Dabei seit 5.10.11
9
ein Tipp, den ich von meiner Hebamme habe, die viele Wundermittel aus der "Hexenküche" kennt, ....der allerdings erst Mal etwas Überwindung kostet: einfach mit der Fingerspitze oder einem Wattestäbchen etwas Eigenurin auf die Aphte tupfen. Ruck zuck sind die Schmerzen weg.
5.10.11, 22:25 Uhr
mammi26
10
habe es jetzt auch mal mit backpulver versucht...also es brennt kurz ganz schön....mal schauen obs auch hilft
20.8.12, 20:43 Uhr
Dabei seit 9.8.14
11
Ich schw?re auf Carmol-Tropfen (Karmelitergeist) -
mit dem Wattest?bchen auftupfen. Es brennt ein wenig aber nach 2-3 maliger Behandlung sind die Mistdinger weg. ......und die Tropfen helfen in warmen Wasser auch gegen Magenschmerzen und bei Kopfweh ( die Stirn und die Schl?fen einreiben)
9.8.14, 18:15 Uhr
Dabei seit 24.11.14
12
Habe diese Dinger nun schon seit 7 Wochen. Alle Ärzte durch. Die sagten nur Aussitzen. Benutze auch soweit alles was hier beschrieben wurde. Werde es mal mit Vitaminen versuchen und Ingwer. Ps. Habe es seit dem wir Umgestigen sind auf E-Zigaretten. Meine Frau hat es nicht.
24.11.14, 06:41 Uhr
Dabei seit 12.1.17
13
Sehr schmerzhafte Sache habe alles ausprobiert .Meinen Rat. 6krauter tee von MARIA TREBEN...APOTHEKE erhältlich. . Tee aufsetzen 38%Korn mehrmals täglich spülen Schmerz lässt nach und das jeden Tag anwenden.Die Teeblätter ruhig kauen und im Und zergehen lassen. das habe ich einen Monat angewendet. Habe keine Apthen mehr seit 1jahr .Mahe jeden Tag eine kurze Teespulung .Mur hat es geholfen,versucht es auch al,kann nicht schadlich.
Übrigens jeden Tag einen liter frischen grünen Tee trinken. Ich bin diese schmerzhaften Apthen mit dieser Anwendung losgeworden.
Gute Besserung
12.1.17, 22:02 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen