Hefeteig in kaltem Wasser gehen lassen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Eine ganz besonders einfache und dazu noch schnelle und super leckere Methode ist, den Hefeteig im kalten Wasser gehen zu lassen. Der Kuchen wird extra saftig.

Einzige Voraussetzung ist, dass Fett dabei ist.

Also Hefe mit der halben Menge der Flüssigkeit verrühren, mit 3/4 des Mehls, dem Rest der Flüssigkeit und dem weichen Fett ( auf 500 g Mehl kommen 100 g Fett) zu einem Kloß kneten. Ganz wichtig ohne Zucker und Gewürze!! Diesen Teigling in eine große Schüssel mit kaltem Wasser geben und warten bis er oben schwimmt. Dauert ca. 20 - 40 Minuten

Folgendes passiert nun: Die Hefe hat den Zucker aus dem Mehl in Alkohol und Kohlendioxid gespalten. Dabei entsteht Wärme. Im kalten Wasser speichert das Fett die Wärme und die Hefe beginnt durch die Wärme zu gären. Ja, Hefe mag warm! :)

Also, wenn der Teigling oben schwimmt, aus dem Wasser nehmen und mit dem Zucker, den Gewürzen und dem restlichen Mehl verkneten. Manchmal braucht er noch ein wenig mehr Flüssigkeit.

Verarbeitet ihn weiter wie ihr für euer Rezept haben wollt ( Füllung, Belag, etc), setzt ihn in den kalten Ofen, dann kann er während des Vorheizens nochmals gehen.

Viel Spaß bei dieser ungewöhnlichen Hefeteig Methode für die, die es ausprobieren wollen.

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


2
#1
2.10.10, 18:22
Kein schlechter Tip.
Leider kommt in meinen Hefeteig kein Fett - sonst würde das zeitnah getestet.

Den anderen Muttis aber viel Spaß beim ausprobieren.

Frage: wie kommt Frau auf sowas?
#2
2.10.10, 19:57
Gerade heute habe ich einen Hefekuchen gebacken, der total mißlungen ist.
Ich habe Pflaumenkuchen mit Betonboden produziert.
Scheiß Rezept habe ich noch gedacht. (Lag an der langen Backzeit)
Mein Fehler.
Nächste Woche werde ich Dein Rezept ausprobieren.

Tausend Dank und schönen Sonntag
#3
2.10.10, 20:35
bei meinem Hefeteig kommt zwar Butter rein, aber 100 g auf 1000 g nicht auf 500 g. Außerdem geht mein Teig nur 35 bis 40 Minuten, wenn der Teig also 40 Minuten bräuchte, um nach oben zu kommen, hätte ich nicht gespart...
#4
3.10.10, 01:48
@Helfe-Elfe: Hallo, ich kam vor vielen Jahren darauf, als ich einen mehr oder weniger beilaeufigen Tip in einem Kochbuch gelesen habe. Das klang so bizarr, dass ich es unbedingt ausprobieren musste und siehe da, es funktioniert. Sie schrieben noch, dass es eine beinahe vergessene Art der Zubereitung sei. Na kein Wunder, wenn das unter "ferner liefen" reinkommt :) Dies ist nun ein gutes Portal, um Wissen zu erhalten!
#5
3.10.10, 01:50
@Schneesonne: Die 40 Minuten sind eher auf der supersicheren Seite. Als ich das erste Mal den Hefeteig so machte, schwamm der Teigling schon nach 20 Minuten oben und ich wusste nun nicht, ob ich irgendwas falsch gemacht hatte. :)
Je nach dem was ich machen moechte, habe ich mal Fett im Hefeteig oder auch nicht. Das variiert bei mir.
#6
3.10.10, 08:22
Ich kann mir vorstellen, dass es grundsätzlich funktionieren könnte, aber die Erklärung ist dennoch unlogisch. Wasser leitet Temperaturen 25mal schneller als Luft. Da kann das Fett noch so viel Wärme speichern, das wird immer kalt bleiben, wenn man kaltes Wasser nimmt.
Kann mir eher vorstellen, dass die Sachen eben das Wasser aufnehmen und dadurch anschwellen. Das ist dann allerdings weniger die klassische Hefegärung als vielmehr Wasserspeicherung.
Außerdem würde ich in meinen Hefeteig auch nur ungern ein Fünftel Fett reintun. Da warte ich doch lieber 20min länger und tue dafür meiner Figur was gutes...
#7
3.10.10, 09:23
Ich finde das ist ein interessantes Experiment und werde es auf jedenfall ausprobieren um einen eventuellen Unterschied zur herkömmlichen Methode festzustellen.Danke für den Tip!
#8
3.10.10, 10:04
Das dies locker und super funktioniert kann ich euch versprechen. Auch ich gebe wenig Fett meist etwas Öl nur ran an den Teig.
Wenn ich Lust habe, bereite ich ihn abends vor und stelle ihn übernacht in den Kühlschrank (fest verschlossen in einer Tupperschüssel, größe beachten) auch das geht wunderbar
#9
3.10.10, 10:43
Wird am nächsten WE sofort ausprobiert. Habe gerade einen Hefekuchen in Sand gesetzt, da kommt mir dieses Rezept gerade recht.

Danke
#10
3.10.10, 11:06
@Helfe-Elfe: "wie kommt Frau auf sowas" das ist nichts Neues. Diese Methode kenne ich schon seit über 50 Jahren (Schulküche), allerdings nehme ich gut lauwarmes Wasser. Da braucht der Teig etwa 1/4- Stunde zum gehen. Diese Methode bevorzuge ich wenn es schnell gehen muß und es kommt gleich alles an Zutaten rein, was rein muß in den Teig, nur etwas weniger Flüssigkeit. In den kalten Backofen, das kann man immer machen.
#11 Schnuff
3.10.10, 11:12
An Anahera : Ich denke mal , Du hast den Tip von Deiner Mutter ? Dieses Rezept gibt es schon seit ca. 30 Jahren . Hatte es in meiner Schulzeit beim Kochen aufgeschrieben , aber noch nie ausprobiert .
Viele Grüße
Schnuff
#12
4.10.10, 08:30
danke für den Tip :) ich bin jemand, der gut dafür ist "einfache" rezepte in den Sand zu setzen und werde die beim nächsten Kuchen ausprobieren, erest recht, wenn ich die Kommentare von "wiesele27" und "Schnuff" lese, was mich daran erinnert, dass meine Mutter das Fach Hauswirtschaft etwas ernster und ausgereifter in der Schule hatte - ja, früher war ..... abgedroschener Spruch, hat aber jede Menge Wahrheit :)
#13
4.10.10, 09:38
Danke für den Tip!

Ich finde das ist ein interessantes Rezept und werde es auf jeden Fall ausprobieren.
#14
5.10.10, 20:43
@wiesele27:

Super, der Tip, ich hab den auch damals vor vielen Jahren in der Schulküche gelernt und leider vergessen, wie es genau war. Hatte es auch nirgendwo aufgeschrieben. Jetzt werde ich es wieder auf diese Art versuchen, denn ich erinnere mich, daß der Kuchen besonders gut wurde.
#15
6.10.10, 21:53
hmmm dann werde ich es auch mal ausprobieren...Hefekuchen hasse ich normalerweise selber zu machen, weil irgendwie und irgendwo mache ich da was verkehrt, keine Ahnung...alles andere super kann noch so kompliziert sein, aber Heeeefekuchen ....seuuuufz
wenn das nicht gelingt, dann lass ich es ganz damit:-)
muss nur die passende Gelegenheit und die Zeit haben, in 14 Tagen habe ich Urlaub dann wirds probiert, da habe ich auch Besuch und zu zweit vertilgt sich sowas leichter oder auch nicht, wenn er misslingt, werde es berichten...lach
Habe jetzt schon Hunger auf Pflaumenkuchen..grins

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen