Hefeteig unter der Duschhaube gehen lassen

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich denke, mein Tipp, Hefeteig unter der Duschhaube gehen lassen, kommt grad recht zur Reisezeit.

Wenn in den Hotels die Duschhauben zum Service gehören, dann nehmt sie ruhig mit nach Hause!

Es sind die idealen Abdeckungen für die Hefeteigschüsseln - der Teig kann sich unter dieser Plastikhaube wunderbar entwickeln.

Und nicht nur das, mit den Hauben kann man auch Schüsseln abdecken und schützt somit den Inhalt vor Insekten oder Gerüchen.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


#1
19.6.12, 11:31
Klasse Idee, die Duschhauben sind ja gerade die Teile, die man nicht mitnnimmt, weil eigtl. kein Gebrauch :=)
#2
19.6.12, 14:06
@Flieder65: Doch, doch, manche packen Schuhe drin ein, lach!

Aber wenn man die Duschhauben, die ja eigentlich Hoteleigentum sind, schon unbedingt mitnehmen muss/will, finde ich diesen Tipp entschieden brauchbarer!
1
#3
19.6.12, 15:06
...sind die wirklich Hoteleigentum?
Gehören die Duschhauben nicht zum bezahlten Service?
So wie die kleine Seife die man nicht benutzt, weil man lieber die eigene nimmt oder das Bonbon auf dem Kopfkissen - das man auch nicht isst, sondern dem Enkel mitbringt?
Oder auch das Zuckerstückl, das man in die Tasche steckt, falls man unterwegs in den Unterzucker gerät?

Ich glaub, diebstahl wäre es, wenn man die Duschhaube einsteckt und dann eine weitere anfordert, obwohl doch eine da war...

Was kostet so eine Duschhaube? 2 Cent?

...nicht so ernst gemeint, meine Analyse....
1
#4 jojoxy
19.6.12, 16:38
natürlich darf man die duschhauben mitnehmen, keine angst, der hotelbesitzer setzt sie euch so und so auf die rechnung! ich nehm sie zum haaretönen.

guter tipp!
#5 fReady
19.6.12, 17:30
@Maxl:
Der Hotelier freut sich natürlich, wenn er seine laufenden Preiserhöhungen mit der Mitnahmefreudigkeit seiner Gäste begründen darf.

Nichts gegen Deinen Tipp an sich, aber die Begründung mit der eh schon bezahlten Serviceleistung finde ich aus oben genanntem Grund eher kontraproduktiv.
4
#6
19.6.12, 17:39
...es geht nicht um einen Bademantel oder die Hotelwäsche!
Es geht um eine Plastikduschhaube im Gegenwert von ca. 2 Cent!

Ich bin mir nicht einmal sicher, ob diese Dinge, die als kleine Aufmerksamkeiten bereitliegen, nicht grundsätzlich entsorgt werden müssen.

Dazu kommt, dass auf den Umverpackungen der Duschhauben das Hotellogo aufgebracht ist, somit läuft das unter Werbung.
-1
#7
19.6.12, 21:13
Als bei dem Tipp brauchen die Moralapostel sich mal nicht aufregen. Die gebrauchten Duschhauben würde der Hotelier wegwerfen, zwecks Hygiene. also ist es wurscht ob man die Teile mitnimmt oder nicht.
2
#8
19.6.12, 21:51
ich habe mal als Zimmermädchen gearbeitet (im sheraton) ... ihr glaubt nicht, was die Gäste so mitgehen liessen ... Aschenbecher, Kleiderbügel, Kugelschreiber, Klopapier, es wurden sogar Glühbirnen aus den Lampen geschraubt ... also im Prinzip alles, was nicht festgeschraubt war

wenn ihr ein Duschhäubchen mitnehmen wollt, dann tut es ... der Hotelier gönnt es euch von Herzen
#9
20.6.12, 07:17
...ich denke bei meinem Tipp anunbenutzte, originalverpackte Duschhauben - blos dass da keine Missverständnisse auftreten...
1
#10
1.7.12, 12:30
...und weil die Hauben durchsichtig sind, kann man schön beobachten, wie weit der Teig schon aufgegangen ist!
Das ist vorteilhafter als ein Tuch drüberzulegen, insbesondere wenn man mit Kindern backt. Sonst lupfen die Backlehrlinge nämlich ständig das Tuch, um nachzusehen. Und das ist nicht gut, denn Hefeteig soll ja beim Aufgehen nicht immer wieder kalte Luft abbekommen.
Schöner Tipp, 5 Sterne von mir.
3
#11
1.7.12, 13:18
...und die Plastikhaube hält die Feuchtigkeit. Das ist ja auch das Prinzip der "Hefeteigschüsseln mit Deckel", die es u.A. bei "T..." gibt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen