Heidesand - prima selber gemacht!

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Welches Kind mag sie nicht? Heidesand! Egal ob als kleines Gebäckstück oder als "Kuchenersatz". Hier ist mein Rezept zum selbermachen:

  • 125g Butter
  • 125g Zucker
  • 1 Päck. Vanillezucker
  • 1/2 EL Milch
  • 180g Mehl

Zuerst die Butter in einem Topf auf mittlerer Hitze schmelzen und bräunen. Dann die Butter fast völlig abkühlen lassen und noch im flüssigen Zustand den Zucker und Vanillezucker hinzugeben und "schaumig" rühren. Sobald eine gleichmäßige Masse entstanden ist, das Mehl unterkneten. Den Teig ab in den Kühlschrank und gut durchziehen lassen. Nach ca. einer halben Stunde den Teig erneut durchkneten und in eine ca. 3-4 cm breite Rolle formen. Die Rolle in Scheiben schneiden (je nach Geschmack die Ränder in Zucker tauchen) und auf ein Backblech legen. Bei 200°C auf mittlerer Schiene im Ofen ca. 10 Min. backen. Achtung! Heidesand werden nicht braun, falls doch, ist es schon zu spät! Die fertigen Kekse noch auf dem Blech abkühlen lassen (sonst zerbrechen sie zu leicht). Solange sie noch frisch sind, sind Heidesand sehr hart, am besten einige Tage offen stehen lassen.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1 Katja
28.11.07, 09:28
schönes und einfaches Rezept für lecker Kekse ... mmmh

wenn man die Teigrolle in Zucker wälzt bevor man sie in Scheiben schneidet ist es einfacher, als die einzelnen Scheiben mit dem Rand in den Zucker zu "tunken"
(und der Zuckerrrand muss bei Heidesand schon sein)
#2
14.12.07, 15:54
Bin es grad am ausprobieren. Aber wo soll die Milch rein? LG
#3 vanita
23.6.08, 17:22
Ich schätze, mit der Milch werden die Scheibchen bestrichen, bevor sie in den Ofen kommen?
#4
17.3.10, 07:07
was bitte ist heidesand? meint ihr sandtaler o. mürbetaler?
#5
17.3.10, 19:33
kann mir das vill. jemand verraten ?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen