Holunderblüten gebacken: Geschmackserlebnis der besonderen Art

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Holunderblüten sind nicht nur gesund und nahrhaft, sondern auch ein einzigartiges Geschmackserlebnis.

Zutaten: Holunderblüten - Eier - Weizenmehl - Öl (z.B. Palmin) - Zucker - Wasser

Vorgehen:
Holunderblüten abschneiden, wenn das Wetter trocken ist, und über einem Sieb waschen. Dann muss die Panade hergestellt werden:

Auf Basis von 10 Blütendolden benötigt man 2 Eier und 500g Weizenmehl. Eier und Weizenmehl verquirlen. Palmin erhitzen. Die gewaschenen Holunderblüten in die vorbereitete Panade tauchen, dann ins heiße Öl geben und 2-3 Min. frittieren. Dann rausschöpfen, auf große Teller geben und mit Zucker überstreuen.

Ggf. mit pürierten Preisselbeeren und/oder 1 Kugel (z.B. Schokoladen-)Eis servieren.

Von
Eingestellt am


13 Kommentare


#1 Denza
19.6.06, 14:52
super lecker, kenn ich von meiner Oma
#2 yogi yamaha
19.6.06, 15:54
sehr sehr lecker, gabs bei meiner Oma schon
#3 Wurst
19.6.06, 16:49
Zu viel Mehl, Hälfte reicht!!!
1
#4 Tiffanita
19.6.06, 17:32
Hab schon viel davon gehört. Aber auf 500 g Mehl 2 Eier, ist dann die Pampe nicht zu steif ???
#5 xxPaulxx
19.6.06, 20:44
Hollerkücherl heißen die Dinger bei uns in Bayern und werden mit Pfannkuchenteig gemacht. Sie sind superlecker, sowohl mit Vanilleeis als auch mit Apfelmus.

Für alle, die nicht wissen was Pfannkuchen sind, hier noch ein paar weitere regional- oder länderabhängige Bezeichnungen:
Eierkuchen, Palatschinken, Plinsen, Omelette oder französisch Crêpe.

So, nun kanns hoffentlich jeder verstehen, grins...
#6 Harald
19.6.06, 22:03
Meine Oma hat dies schon gemacht. Sie lebt leider nicht mehr. Ich bin 51! Ich habe sie nie gefragt, wie ihr Rezept lautet. Ich werde alle Meinungen sammeln und ausprobieren. Danke für die "Reise in die Vergangenheit"
#7 Cornelia
20.6.06, 06:17
Auch lecker:

Holunderdolden in Bierteig aubacken...

hmmm...
#8 anitram.sunny
20.6.06, 15:55
Ich glaube deine Mengenangaben können nicht richtig sein.
Schaut mal hier:
http://www.chefkoch.de/rezepte/21281005472576,19/Fritierte-Holunderblueten.html
Da ist WESENTLICH weniger Mehl angegeben.....
Hier sind auch noch Hollunderblütenrezepte:
www.kratz-online.de/Backstubchen/Mai/mai.html
#9 gert
20.6.06, 17:34
@ anitram.sunny

siehe wurst - 19.06.06 - 16:49h

Sorry!
#10
21.11.10, 09:36
was tun damit der Teig an den Blüten haftet?
mit Mehl bestäuben!
#11
26.5.11, 18:30
da fehlt doch Milch oder Wasser, Eier mit 500gr Mehl wird doch kein dünner Brei?
#12
26.5.11, 18:42
@Bineline: Schau mal auf das Datum, bevor @ahkarl kommentierte *lol* Lese mal was Nr. 9 @gert vor 5 Jahren (!) schon geschrieben hat :))
#13
26.5.11, 21:49
sorry , sorry-war so im eifer
hab aber eben welche gemacht 2eier, 200 mehl, 200 milch- soooooooo lecker, zucker drüber und von der dolde abgefuttert....

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen