Hundekekse selbst gebacken

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Was macht man nicht alles für unsere " Vierbeiner-Kinder". Aber diese Kekse können Frauchen, Herrchen und Enkelkinder auch mal kosten,ohne Schaden zu nehmen.

Man nehme:

1 Glas Babynahrung (nach eigener Wahl)
zarte Haferflocken (gut sind Vollkorn)
Vollkornmehl
Leinsaat geschrotet
Sesam, wenn man hat

Backpapier + Backblech

Zubereitung:

Zuerst die Babynahrung in eine Schüssel, je 1 EL der anderen Zutaten hinzu und mit der Hand vermischen. Nicht erschrecken, es wird noch alles fester! Nun entscheidet selbst, welche Zutaten mehr oder weniger hinzu sollen, um einen ausrollbaren Teig herzustellen.

Ich nehme immer mehr Haferflocken, weil es einfach einen schönen rustikalen Keks gibt. Also der 1 EL ist quasi das Anfangsquantum, jede weitere Zugabe kann gestaffelt werden, wie jeder mag. Egal wie ihr euch entscheidet,es wird ein gesunder Leckerbissen.

Habt ihr nun den Teig fertig, rauf auf das Backpapier, Klarsichtfolie drauf und ausrollen. Kleiner Tipp, wer kein Nudelholz hat, kann eine Wein- oder glatte andere Flasche nehmen, geht wunderbar.

Ca. 1/2 cm - max. 1 cm - dick sollte die Platte sein. Auf keinen Fall dicker!! Es spielt ja auch keine Rolle ob ein korrektes Viereck entsteht, macht es euch nicht so schwer.

Nun mit einem Messer Linien ziehen (längs und quer), dass halt kleine Riegel entstehen.

Das Ganze auf das Backblech und in den Vorgeheizten Ofen bei 170°C ca. 40 Minuten backen. Immer mal nachsehen, denn ratzfatz können sie zu dunkel werden, dann etwas Temperatur runter. Sie müssen wie eben auch Weihnachtskekse mehr trocknen.

Nach dem Backen noch im Ofen lassen, später raus, nach dem Abkühlen die Riegel durchbrechen. In eine Dose, hält sich, wenn sie nicht vorher vertilgt werden, etliche Wochen. Aufpassen,wenn sie recht dick ausgerollt sind, dauert die Backzeit länger.

So nun genug der Schreiberitis, tut euern Lieblingen was Gutes.

Von
Eingestellt am

27 Kommentare


#1
7.4.11, 12:22
das werde ich demnächst mal ausprobieren, meine kleine Hündin ist leider etwas verwöhnt, was das Futter angeht und sicher dankbar für so eine leckere Abwechslung. Danke für das Rezept!
#2
7.4.11, 12:25
Was könnte man denn anstelle der Hafderflocken nehmen? Würd das ja auch ausprobieren .. aber mein Hund weigert sich Haferflocken in jeglicher Form zufressen. Nix bei zumachen .....
#3
7.4.11, 12:59
@BiTo73:So ein ähnliches Rezept hab ich schon gebacken,ist lecker für Mensch und Tier. Falls du deinen Hund überlisten willst,kannst du Vanillearoma untermischen,dann fressen auch Haferverweigerer.Du kannst aber auch Reis-oder Dinkelflocken nehmen
#4
7.4.11, 14:15
Ja,ja nicht nur Kinder sind wählerisch beim "Speisenangebot ".@ BiTo73,dann nimm einfach mehr Vollkornmehl und weniger Haferflocken oder ganz anders,statt Haferflocken Hafer- bzw. Weizenkleie.Die Kleie ist so fein ,dass der "Süße" überlistet ist.Stricksocke hat ebenfalls für "Härtefälle" eine gute Idee.
Die Zutaten kann man schon gut abwandeln,damit die Kekse auch den Hundis schmecken,bei Fressproblemen.
Versuch es doch mal mit etwas Leberwurst (natürlich nur ein kl. Stückchen) , den Teig geschmacklich aufzupeppen.Dem Geruch weicht er sicher nicht aus und schnappt zu.Viel Erfolg!
#5
7.4.11, 14:15
Na mal sehen .. werde das mal ausprobieren .. ein Teil mit Reisflocken und eins mit Haferflocken und Vanille ... werd dann mal berichten :-)..
#6
8.4.11, 10:22
nennen wir doch diese rubrik - frag hund.de
#7
8.4.11, 20:19
Wenn die Hunde einen Schreibkursus absolvieren könnten,wäre das für manches

Menschlein sicher eine interessante und vorallem ehrliche Bereicherung.
#8
9.4.11, 09:11
Hört sich interessant an und werde ich sicherlich mal ausprobieren.

Noch ein Tipp von mir dazu: einfach noch ein wenig Majoran rein tun. Hunde liiiiieben Majoran. Deswegen stehen auch alle Hunde auf Leberwurst, denn da ist auch Majoran drin.
#9 Boyinrah
9.4.11, 14:44
hat jemand so ein Rezept für die ganz großen Vierbeiner ??? also für Pferde ....

dankbar für jede Idee
#11
9.4.11, 19:54
@dieimwaldlebt,da muß man erst einmal drauf kommen,dass es am Majoran liegt.
Da geht es den Hunden wie den Menschen.Wir lieben ebenfalls Majoran.Er fehlt fast an keinem Essen.
Das kannst du wohl 100 % wissen,dass die nächsten Kekse mit Majoran aufgepeppt werden.
#12
9.4.11, 20:07
@Boyinrah,oh oh!! Ein ganz banaler Vorschlag: grobe Haferflocken,geraspelte Möhren u Zutaten die ein Pferd frißt.Das Ganze mit entsprechender Flüssigkeit vermengen.Jo,wie Du dann weiter vorgehst mit der Formerei und Bäckerei ,da wird dir schon was einfallen!!!
Na dann viel Spaß! Würde mich ja interessieren ob du es probierst u ob es gelungen ist bzw. dem Pferd schmeckt!?
#13
10.4.11, 07:33
den Tipp zu lesen. war schon lustig, habe keinen Vierbeiner, werde es aber trotzdem mal backen, klingt ja ganz einfach
#14
10.4.11, 09:07
Da hab ich ja mit meiner Idee gar nicht so falsch gelegen.Habe eben den Link von Rumburak gelesen!
Schönen Sonntag an alle Vierbeinfreunde u natürlich auch an die "Zweibeiner"
#15
10.4.11, 09:16
Werde ich auf jeden Fall für meinen Hund ausprobieren. Und wenn sie die Kekse nicht mag, esse ich sie halt selbst.
Bin ja - im Gegensatz zu meinem Hund - (fast) Allesesser, so lange es vegetarisch ist.
#16 Kerstinhelen
10.4.11, 11:14
Oh, das ist wunderbar, ich mache Hundekekse backen, malsehen ob mein Hund frißt. Sie wird bestimmt freuen :-)
#17
10.4.11, 11:35
Wie sieht es bei Katzen aus? Ich habe da seine sehr verwöhnte Lady und Katzen kann man nicht mit Essen ködern so wie Hunder, hat da jemand ein Rezept?
#18
10.4.11, 12:13
probier mal Thunfisch da mit rein zu mischen. Ich denk, das wäre für Katzen schick, aber Hunde stehen auch drauf.
#19 Manja53
10.4.11, 12:21
Ja, als meine Lady noch lebte, war es für mich klar, denn sie liebte die selbst gemachte Hundekuchen, mit Begeisterung lag sie von dem Backofen und passte auf wie ein Lux. Nun ist sie im Regebogenland und ich habe noch viele Rezepte.
Ich vermisse die kleine Maus sehr***heul*** Wünsche Euch mit euren Liebling noch viele schöne, glückliche Stunden.

L.G. Manja
#20
10.4.11, 14:58
@susa247: Schau mal hier : http://www.katzen-album.de/forum/viewtopic.php?t=3269
#21 Boyinrah
11.4.11, 10:17
@Rumburak: Danke schöööön......wird ausprobiert......
#22
11.4.11, 14:40
Ging leider daneben .. der Hund hat mich angeguckt als ob er sagen wollte: "Das ist nicht dein Ernst das ich das fressen soll!" *lol ..

Naja .. probieren geht über studieren.
#23
10.5.11, 13:36
Klasse! Er ist begeistert. habe ich auch mit frischem Fleisch und Gemüse gemacht, was ich püriert habe mit etwas Wasser, damit es geschmeidig ist.
Übrigens (wenn es mirt Babynahrung gemacht ist) ich liebe auch den Körnergeschmack!
#24
10.5.11, 21:56
Das freut mich @ Pirol!
Wir tun doch nur Gutes für unsere Vierbeiner!
#25
6.6.13, 12:16
Das werde ich ausprobieren. Warum nicht?
#26
6.6.13, 12:19
@planet_uranius: Super Idee.
#27
16.10.15, 22:17
warum so viel Getreide wenn der Hund kein Getreide verwenden kann?
Das geht so raus wie es rein gekommen ist..

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen