Schimmelbildung im Innenraum der Waschmittel Schublade. Was kann man vorbeugend dagegen tun? Lies jetzt diesen Tipp.

Innenraum für den Waschmittel-Einspülkasten vor Schimmel schützen

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Neulich wollte ich den Einspülkasten meiner Waschmaschine reinigen. Ich zog ihn heraus - und im Innenraum (also dort, wo der Kasten drinsteckt) erwartete mich ein Bild des Grauens: alles verschimmelt.

An hoher Luftfeuchtigkeit kann es nicht liegen, weil in dem Raum meist nur um die 40 Prozent herrschen.

Ich habe die Schublade nach jeder Wäsche ein Stück herausgezogen, wie vielfach empfohlen wird, und trotzdem war der Innenraum voller Schimmel. Seitdem ziehe ich sie ganz heraus und sie bleibt auf der Maschine stehen bis zur nächsten Wäsche.

Von
Eingestellt am

32 Kommentare


3
#1
31.1.17, 20:57
eigentlich ne gute Sache, mich würde allerdings die Schublade oben stören und würde sie eher irgendwo seitlich verstecken. Da meine Waschmaschine in der Küche steht, sieht das Loch von der Schublade bestimmt nicht so toll aus... 

Ich würde allerdings aufpassen dass die nicht mal kaputt geht vom ewigen rausziehen..
#2
31.1.17, 21:05
@glucke1980: Das dachte ich auch. Meine Waschmaschine steht allerdings im Bad. Auch da würde mich das Loch stören. Ausserdem ist an meiner Waschmittellade noch so ein kleiner Widerhaken, der ganz bestimmt kaputt gehen würde beim ewigen rausziehen.
1
#3
31.1.17, 21:06
@NFischedick: 
Den musst Du vermutlich beim Herausziehen etwas herunterdrücken. So ist es bei mir.
1
#4
31.1.17, 21:07
@glucke1980: 
Da wird Dir aber doch bestimmt ein Basteltipp einfallen...........😂
3
#5
31.1.17, 21:08
Zum Tipp:
Na ja, dass man das Fach zum Trocknen herausziehen sowie das Bullauge geöffnet lassen soll, dass sich Schimmel und Waschmittelreste im hinteren Teil der Maschine sammeln ist ja jetzt nicht wirklich neu und war erst vor kurzer Zeit hier ein ganz großes Thema.............
3
#6
31.1.17, 21:19
@xldeluxe_reloaded: Kann sein. Noch ein Problem: Mein Mann würde sich fragen "Warum steht die Schublade draußen?" und schiebt sie wieder rein.
#7
31.1.17, 22:46
@xldeluxe_reloaded: #4 nach langer Überlegung bin ich zu dem Ergebnis gekommen. 

NEIN 😎 mir fällt da nichts ein
1
#8
31.1.17, 22:48
@glucke1980: 
Hol erst mal die Heißklebepistole raus und denke dann noch einmal darüber nach..........😉
#9
31.1.17, 22:54
@xldeluxe_reloaded: 😂 😂😂
1
#10
1.2.17, 07:22
Ich habe mein Einspülfach rausgenommen und ins Loch geguckt. 
Da schimmelt aber nichts.
Meine Wama ist aber erst etwa 3 Jahre alt. Vielleicht liegt's daran?
#11
1.2.17, 07:39
Die Maschine stammt aus einem Second-Hand-Laden. Die sollten sie eigentlich gereinigt haben. Ich habe sie seit vier Monaten.
1
#12
1.2.17, 09:09
Ich gestehe: ich habe seit Jahren nicht mehr in mein Einspülfach geguckt, weil ich immer Flüssigwaschmittel im Dosierball verwende....
2
#13
1.2.17, 16:04
Ich habe seit über 40 Jahren die 4. Waschmaschine und noch nie weder Schimmel noch sonstiges "Scharzes" oder "Schmieriges" dort gehabt. Und die Wäsche hat noch nie "nicht frisch" gerochen. Und bei der Letzern Waschmaschine habe ich erst im 6. Jahr mal an das Fusselsieb gedacht. Ausser einemi Cent (wie der da reingekommen ist, ist und bleibt mir ein Rätsel) habe ich kein Fädchen gefunden. Und ich bin gar nienicht ein Putzeteufel. 
1
#14
1.2.17, 17:32
Ich gebe bei meiner neuen Waschmaschine das Waschmittel immer direkt in die Trommel, da müßte das Waschmittelfach ja eigentlich völlig sauber bleiben. Ich ziehe es trotzdem nach jeder Wäsche ein Stück raus.
1
#15
1.2.17, 17:33
@NFischedick: #6 Vielleicht könntest Du Deinem Mann ja den Grund erklären, dann wird er sich nicht wundern!
1
#16
1.2.17, 17:40
@Maeusel: Aber ob er den Grund akzeptiert ist ne andere Frage.
1
#17
1.2.17, 17:50
@NFischedick: Das muß er einfach, wenn es für die Waschmaschine wichtig ist!
 Wenn Eure Waschmaschine aber eine völlig saubere Waschmittelschieblade hat, ist diese Maßnahme ja auch gar nicht nötig.
1
#18
1.2.17, 18:03
@Maeusel: Das sagst du so einfach. Mein Mann hört aber nicht immer auf mich. Dieser Tipp hat mich aber dran erinnert dass ich mal wieder nachschauen sollte. Es sah ziemlich übel aus. Ich muss auch gestehen dass ich das Fach etwas vernachlässigt habe. Natürlich habe ich es sofort so gut es ging gereinigt.
#19
1.2.17, 18:13
@NFischedick: Und ich muß gestehen, daß ich das Fach noch nie ganz rausgenommen habe, auch bei der alten Maschine nicht.
1
#20
1.2.17, 19:22
Wir ziehen schon seit Jahren das Fach heraus und machen sogar "Durchzug" mittels geöffneter Tür. Dennoch geschieht es, dass auch wir Schimmel hier und da Schimmel feststellen müssen.

Der hat sich doch im Zulaufrohr versteckt. Anders kann ich mir das nicht erklären. 

Alle vier Wochen wird das Einschubfach gereinigt, damit können wir gut leben. 
9
#21
5.2.17, 08:27
Meiner Meinung nach entsteht das Schimmel-und Stinkproblem dadurch,daß moderne WaMa mit viel zu wenig Wasser waschen. Meine erste WaMa dieser Art war nach einem Jahr so verdreckt,daß ich sie nur noch entsorgen konnte. Als ich die müffelnde Wäsche mit der Hand nachspülte,sah ich die Bescherung,daß unglaubliche Mengen von  Waschmittelresten darin waren,obwohl ich das Waschpulver immer gering dosiert hatte. Bei mehrern Testläufen ließ ich das Wasser in die Badewanne laufen: so wenig Wasser kann die Wäsche (die vorgesehenen 5 kg) nicht sauber kriegen und nicht annähernd seifenfrei. Das "eingesparte" Wasser brauchte ich jetzt,um die Wäsche wieder seifenfrei zu bekommen. Obendrein mußte ich noch eine Rohrreinigungsfirma kommen lassen. Im Abflußrohr hatten sich nicht gelöste Waschmittelreste zu dicken Klumpen geformt,die wie Styropor aussahen. Für den Monteur eine bekannte Sache,die auch er auf zu wenig Wasser zurückführte. Bei einem Garantieschaden der WaMa bestätigte mir auch dieser Monteur,daß nach seiner Erfahrung 5kg Wäsche nicht mit 45 l Wasser sauber werden können. 
Jetzt nache ich es so,bisher ohne Probleme,daß ich die WaMa nicht ganz voll stopfe ,das Waschmittel so gering wie möglich dosiere,Waschgänge wähle,die mit mehr Wasser waschen,oder Wasser in die Maschine nachgieße,wenn ich sehe,daß die Wäsche gar keinen Kontakt zum Waschwasser hat(dann löst sich das Waschpulver oft erst bei Spülgängen auf -besonders bei stark saugenden Materialien,wie Frottee). Nach dem Waschen spüle ich das Waschmittefach ab,stelle es zum trocken auf und stopfe ein sauberes Frotteetuch ins Waschmittelfach,die Gummiteile in der Trommel reibe ich enbenfalls trocken . Wenn die Schublade trocken ist ,mach ich das Fach zu,die WaMa Tür wird dicht angelehnt,damit noch Luft rein kommt,aber kein Staub. Nach meiner Beobachtung ist Staub ein genialer Närboden für Schimmel,dafür reicht auch die Luftfeuchtigkeit.
Außerdem hat meine derzeitige WaMa ein "Hygieneprogramm" . Das ist super,falls noch Schmutzreste in der Maschine waren,sind sie nanach mit Sicherheit weg.
Wasser sparen ist sicher wichtig,aber man kanns auch übertreiben! Vor allem wenn als Folge davon Dinge nicht sauber werden und zuletzt nach einiger Zeit die Abflußrohre verdrecken ,weil das wenige Wasser den Schutz und die Seifenanteile nicht wegspülen kann. Dann braucht man das eingesparte Wasser zur Rohrreinigung,und das ist ja wohl nicht sinnvoll!
#22
5.2.17, 09:00
Auch die Temperaturen entsprechen oftmals nicht den Angaben der Maschinenhersteller. 
Daher nehme ich für Wäsche von 40 Grad und weniger flüssiges Waschmittel. 
Die Reste der ungelösten Pulvermittel haben mir früher auch schon mal das Abflussrohr verstopft. 
1
#23
5.2.17, 09:46
@Hildi E.: 😄


Du sprichst mir aus der Seele. Ich nehme überwiegend das Feinwaschprogramm, da viel mehr Wasser eingespült wird. Die Wassersparerei ist ja enorm wichtig, aber an den richtigen Stellen. Was wir einsparen, wird später vom Wasserwerk durch die Rohre gepumpt, damit dort keine Rückstände entstehen.
2
#24
5.2.17, 10:03
Die beste Methode um Schimmel zu bekämpfen, egal wo, auch im Kühlschrank, Brotfach oder  überhaupt, wo Lebensmittel lagern, ist ISOPROPANOHL 98 oder 99% Alkoholgehalt. Einsprühen ( ich nehme eine Sprühflasche, so eine zum Wäscheeinsprühen), kurz einwirken lassen, auswischen, fertig und man hat lange Ruhe.
Ich kaufe immer 5Liter Kanister im Internet, gibt es auch in 1Liter Flaschen. Das günstigste Angebot bietet die Firma Höfer Chemie mit kostenloser Lieferung, 5 Liter um die 18.-€ 
1
#25
5.2.17, 10:04
Wenn man was Neues kauft sind da oftmals so kleine Beutelchen drin mit Silicon Perlchen. Die kann man ja da mit reinlegen um for Feuchtigkeit zu schützen.
#26
5.2.17, 10:50
Hallo,
das mit dem Isopropanohl ist ein guter Tip, hab das auch hier rumstehen,
werde ich mal versuchen.
Bei meiner Wama nehme ich auch nach dem Waschen das Fach ganz raus zum
Trocknen über Nacht, allerdings am nächsten Tag, wenn alles trocken ist,
steck ich es wieder rein. Bei der Gelegenheit reinige ich es immer
gleich. Zudem ist bei mir eh nur der Weichspüler drin, das Waschmittel
gebe ich immer gleich mit in die Trommel.
Was auch ein großes Problem bei Schimmel und nicht ganz so toll
riechenden Wäsche ist, wo viele nicht daran denken, das Fusselsieb. Ich
reinige dies mindestens einmal im Monat, kommt darauf an wie oft die
Maschine in gebrauch war. Wenn wir ehrlich sind, vergessen das zu 80 %
alle. Ich mache es auch erst, seit ich den Tip in einer Sendung im TV
gesehen habe für Ursachen bei stinkender Wäsche aus der Wama. Also geht
in euer inneres und überlegt, wann ihr das Fusselsieb das letzte Mal
gereinigt habt. 😉
3
#27
5.2.17, 13:05
Das mit dem Isopropanol-Alkohol werde ich mal probieren. Habe ich auch hier herumstehen, eigentlich für die vereiste Windschutzscheibe.
Flusensieb mach ich hin und wieder sauber, ist aber nie was drin, also wofür dann das Theater. Wird wohl an der WaMa liegen, weil bei anderen war da meist was drinnen.
Ansonsten tue auch ich außer Weichspüler nichts in die Schublade und den auch nur, bis ich ihn verbraucht habe. Kaufe keinen neuen mehr.
Das Wassersparen ist ein weit verbreiteter Irrtum. Hatten sie aber auch schon im TV gebracht. Einerseits sparen viele wie Bolle um es dann hinterher für die aufwendige Kanalreinigung zu bezahlen. Weiß so nicht, warum wir Wasser sparen, wir haben es zum Glück und auch wenn wir noch so viel sparen, haben die in Afrika deshalb auch nicht mehr! Nur wir verdreckte und verstopfte Rohre die nur mit großem Aufwand und Kosten wieder gereinigt werden müssen.
#28
5.2.17, 17:29
@Maeusel: ja, ich mache das gleiche. Wenn das Waschmittel, ob Pulver, Flüssig oder Granulat.
In der Trommel macht es sich immer gut, da so weder das Einspülfach  noch der Zulauf verkleben.
Da ich einen Miele Trockner habe, brauche ich keinen Weichspüler. Aber Siebe und der Wärmetauscher sollte  immer gereinigt werden,,,,,sonst  Brandgefahr........
Das Flusensieb allerdings sollte nie vergessen werden, hier sammelt sich so einiges.
gruss giesa
2
#29
5.2.17, 18:46
Ich habe eine gute Waschmaschine von Bosch, aber schon von Anfang an mache ich es so, (auch bei meiner vorherigen WaMa), dass ich einige Liter Wasser nachgieße so viel bis die Wäsche sichtbar im Wasser liegt. 

Dieser ewige Wasserspar-Unsinn geht mir gehörig auf den Geist. 

1. Kaltwasser liegt im Centbereich
2. Wenn Wasser bei der Reinigung (egal ob Geschirrspüler, WaMa oder duschen) dermaßen eingespart wird, dass das zu Waschende gar nicht mehr richtig sauber wird / werden kann, hat ja wohl der ganze Waschvorgang seinen Sinn verwirkt 
3. Egal wieviel Wasser wir sparen, wem bringt das was? In unseren Breitengraden haben wir Wasser im Überfluss!
4. Wie es schon gesagt wurde, zu wenig Wasser kann immense Folgeschäden hervorrufen die 100.000 mal so viel kosten wie die paar Liter eingespartes Wasser!
5. die Gemeinschaft muss leider oft euer Fehlverhalten mit unnötigem Wassersparen ungefragt mit bezahlen!
6. Ich gebe lieber 20€ im Jahr für vernünftig verwendetes "Mehrwasser" aus, als 365 Tage lang mit nicht richtig sauberer Wäsche rumzulaufen, die gammlig und muffig ist und als meine Waschmaschine und Rohre sukzessive zu schrotten!

Ich wasche mein Waschmittelfach nie aus. Die WaMa habe ich seit 3 Jahren. Es ist weder im sichtbaren Bereich noch hinter der Schublade irgendein Schimmel oder Ablagerung, die graue Gummidichtung ist blitzblank und die Waschmaschine riecht immer frisch. Die Wäsche natürlich auch, sie riecht frisch, ist sauber und fühlt sich auch sauber an. Ich habe ja schon so manche Sachen gebraucht gekauft die von einem schmierigen Film überzogen waren.

Ich habe mit der Waschmaschine null Probleme.

Und das einzige Geheimnis heißt:

Wasser so nutzen, wie es vorgesehen ist. 

So einfach ist das. 
#30
9.2.17, 10:02
@hughie, Wama`s aus zweiter Hand werden, wenn überhaupt, meist nur an von außen sichtbaren Teilen, wie Korpus, Bullauge, Trommel und Dichtungen gereinigt. Und wenn man ganz großes Glück hat, die Schläuche erneuert. Nicht zu vergessen, was man investiert.
Mein Sohn hat eine gebrauchte Wama, von außen und innen sah sie gut gepflegt aus, aaaber, die erste Ladung Wäsche kam dermaßen eklig riechend raus, daß ich sie in meiner Maschine noch zweimal waschen mußte, daß sie gewaschen roch.
Er hat dann erstmal die Wama im 90° Programm leer, mit Essig und einmal nur mit Wasser durchlaufen lassen. Danach konnte man sagen, daß die Wäsche auch gewaschen riecht.
@NFischedick, die Sperre (Hebel) der Schublade, läßt sich durch runterdrücken lösen, wie bereits geschrieben wurde und bei vielen Wama`s ist das über dem Weichspülerfach.
Meine Wama läßt sich nicht überlisten mit halber Wäscheladung, denn sie wiegt die Wäsche und wäscht mit entsprechender Wassermenge, dauert aber trotzdem so lang, als wenn sie die volle Beladung waschen müßte...gggrrr
#31
14.7.17, 16:41
Ist mir auch so ergangen, hohe Luftfeuchtigkeit in der Übergangszeit! Seitdem fülle ich das Waschmittel direkt in die Trommel, verwende nie mehr Weichspüler (Sündenbock Nr. 1) und füge einen EL Soda ins Waschmittelfach, jedoch nur für Baumwolle und Farbunempfindliches. Damit spare ich mir auch gleich den teuren Entkalker. Ab und zu eine richtige 90°-Kochwäsche reinigt zugleich auch die Maschine.
#32
25.11.17, 22:50
...wir verwenden seit Jahren grundsätzlich kein Flüssigwaschmittel! Da aber auch Weichspüler Reste hinterlässt, ziehen wir die WaMa-Schublade nach jeer vierten Wäsche heraus und strecken diese in die Spülmaschine. Die Schublade sieht danach aus wie neu!

Tipp kommentieren

Emojis einfügen