Natron ist für alles und jedes gut, warum also nicht versuchsweise auf Natron setzen? Mehr als ebenfalls schiefgehen kann es ja nicht! Nach zweimaliger Anwendung und einem weiteren Trick flutscht das Bügeleisen wie neu über Baumwollhemden und Kleider.

Stark verschmutzte Bügeleisensohle effektiv reinigen

16×
Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Eine stark verschmutzte Bügeleisensohle vom Dampfbügeleisen kann mit Natron sehr effektiv und gut gereinigt werden. Allerdings ist das Ganze etwas zeitintensiv.

In der italienischen Ferienwohnung hatten die Vormieter das Dampfbügeleisen komplett "versifft" hinterlassen. Es befand sich eine undefinierbare, klebrig-schwärzliche Schicht von geschmolzenen Kunstfasertextilien auf der Edelstahlsohle. Was nun? Neues Bügeleisen kaufen, zerknautschte Klamotten anziehen oder Reinigungsaktivität starten? Entscheidung: Zuerst Reinigung versuchen!

Im Netz bereits vielfach veröffentlichte Tipps und Tricks waren von wenig Erfolg gekrönt: (Ganz schlecht: Abreiben mit Kaffeesatz; entfernt den Belag nicht – führt stattdessen zu verschmutzten Dampfdüsen und späteren Kaffeeflecken auf der gebügelten Bekleidung.)

ist für alles und jedes gut, warum also nicht versuchsweise auf Natron setzen? Mehr als ebenfalls schiefgehen kann es ja nicht! Nach zweimaliger Anwendung und einem weiteren Trick flutscht das Bügeleisen wie neu über Baumwollhemden und Leinenkleider.

Man nehme: Ca. 2 gehäufte EL Natron und verrühre sie mit lauwarmem Wasser zu einer Paste. Man nehme: Ca. 40 cm Alufolie und forme daraus eine Schale in Form der Bügeleisensohle (Rand: ca. 2 cm).

In der Aluschale wird die Natronpaste gleichmäßig verteilt. Die Schale wird auf dem kalten Herd platziert (egal, ob E-Herd, Gasherd oder Glaskeramik) und das mit Wasser befüllte Dampfbügeleisen – natürlich mit der Sohle nach unten – hineingestellt. Jetzt wird das Bügeleisen zuerst auf mittlere Temperatur erhitzt, wenn es zu knistern beginnt, weil der Wasseranteil der Paste nahezu verdampft ist, wird das Bügeleisen auf höchster Stufe mit größtem Dampfausstoß so lange betrieben, bis der Wassertank leer ist. Stecker ziehen und abkühlen lassen! Das Bügeleisen, wenn es noch lauwarm ist, vorsichtig aus der Aluschale nehmen, mit einem weichen Tuch die Natronanhaftungen (mit Teilen des Belages) entfernen und die Prozedur wiederholen. Danach dürften bis auf geringfügige Reste alle Anhaftungen beseitigt sein.

Jetzt müssen die Dampfdüsen noch gereinigt werden. Man nehme: Einen kleinen Blasebalg (gibt‘s in der Apotheke zur Ohrenreinigung) und spritze in jede Düse lauwarmes Wasser. (Vorsicht: Es kommt aus anderen Düsen wieder heraus).

Nach dieser Prozedur wird der Wassertank erneut befüllt, das Bügeleisen auf Höchsttemperatur gebracht und der Tankinhalt schubweise manuell abgedampft. Das wird noch einmal wiederholt. Zuletzt, wenn das Bügeleisen nach dem Abschalten nur noch lauwarm ist, werden mit Wattestäbchen, die in Alkohol getränkt wurden, die Düsen ausgewischt und mit einem in Zitronensaft getränkten Tuch die gesamte Sohle kurz abgerieben.

Ende gut, alles gut – oder hätte ich vielleicht doch lieber 17,94 € im Sonderangebot für ein neues Dampfbügeleisen investieren sollen?

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

21 Kommentare


3
#1
1.10.18, 05:02
Nee, haettest du nicht ... ein neues Buegeleisen kaufen sollen. Es wird heutzutage viel zu viel Zeug weggeschmissen, weil es einem zu aufwendig ist, kaputtes/verdrecktes wieder herzustellen. 
Ein dickes, fettes Bienchen fuer die Leistung!
Wir hatten gaaaanz frueher eine Paste, die Elsterglanz hiess, und die habe ich oft benutzt, das Buegeleisen wieder auf Hochglanz zu polieren. Weiss nicht, ob es das Zeug noch gibt, es war jedenfalls Gold wert ...
#2
1.10.18, 06:08
@Blackbird1111: Elsterglanz gibt es noch ab und an beim Aldi zu kaufen. Zumindest beim Aldi Nord.

So eine verschmutzte Bügeleisensohle habe ich noch nicht gesehen. Sollte ich aber im Urlaub sowas mal vorfinden dann weiß ich bescheid. Toller Tipp.
2
#3
1.10.18, 08:33
Da sich dieses Bügeleisen in einer Ferienwohnung befand, hätte ich mir die Mühe nicht gemacht. Statt dessen den Vermieter kontaktiert und auf einem brauchbaren Exemplar bestanden.

Sollte mir aber mit meinem eigenen Eisen mal ein solches Missgeschick passieren, würde ich den Tipp ausprobieren.
4
#4
1.10.18, 10:39
Ich hätte für 15 Euro ein neues Bügeleisen gekauft, das verschmutze an die Straße gestellt und einen anderen die Arbeit machen lassen. Vorher hätte ich allerdings probiert, die Klebereste mit Waschbenzin, Nagellackentferner oder Stahlwolle (Akopads) herunter zu bekommen. Der Vorgang mit Natron war erfolgreich, wäre mir aber zu aufwändig. Wie hoch ist da mein Stundenlohn? 😄 Da ich sicher bin, dass jemand das Bügeleisen mitgenommen hätte, wie es hier bei allem der Fall ist, hätte ich auch keine Bedenken, mir ein neues Bügeleisen zuzulegen. 
3
#5
1.10.18, 10:54
@xldeluxe_reloaded: genau so! 
3
#6
1.10.18, 11:23
Die Arbeit hätte ich mir mit einem fremden Bügeleisen auch nicht gemacht. Und mein eigenes hätte ich nicht so versiffen lassen. :)
#7
1.10.18, 11:45
Ich hänge an meinen Sachen und versuche, sie lange zu erhalten. Mein Dampfbügeleisen ist so um die zwanzig Jahre alt und ich bügele sehr viel damit. Angeblich konnte man es mit Leitungswasser befüllen, aber das hat sich als falsch herausgestellt. Durch unser sehr hartes Wasser waren die Düsen bald verkalkt und es gab braune Flecken auf der Wäsche. Mein Männe hat das Ding bis auf die letzte Schraube zerlegt und gereinigt. Seitdem befülle ich nur mit destiliertem Wasser und seit Jahren läuft mein Eisen wie geschmiert. Ein fremdes hätte ich aber auch reklamiert beim Vermieter.
#8
1.10.18, 13:34
So ein stark verschmutztes Bügeleisen hatte ich zum Glück noch nie.
Meins ist manchmal "blockiert", wenn ich etwas zu heiß gebügelt habe. Dann legt sich ein stumpfer Film auf die Sohle, und sie gleitet nicht mehr so frei über die Bügelwäsche. Aber solche Beläge habe ich bis jetzt immer mit klarem Wasser wegreiben können.Anschließend gehe ich mit dem heißen Eisen über eine robuste Fläche, z. B. ein Handtuch, dabei werden etwaige Reste noch weggerubbelt.
Den Tip mit dem Natron werde ich mir aber merken für gravierendere Fälle.
1
#9
1.10.18, 14:50
ziemlich viel arbeit, aber am ende hattest du erfolg. falls dir das nochmal passiert: grobe reste mit dem glasschaber entfernen. dann mit aku-pads und essig. geht recht einfach und schnell.
ich habe ein uralt buegeleisen, das ich zum heimwerken verwende. da kommt schon mal was dran, und mit dieser methode klappt es gut.
#10
1.10.18, 17:36
@datura33: Kann mich einfach nicht an die Kleinschreibung gewöhnen.
Entschuldigung.
3
#11
1.10.18, 20:02
@ehw.elisabethE:  ist auch nicht wirklich meine absicht, aber ich habe eine spanische tastatur, und im spanischen wird fast alles kleingeschrieben.und das hin-und her-switchen ist mir einfach zu laestig.
2
#12
1.10.18, 20:09
Tut mir mir leid, wenn ich in den urlaub fahre werde ich weder bügeln noch

 irgendwelche Eisen grundreinigen.
3
#13
1.10.18, 20:19
@datura33: 
Mir kommt es nicht darauf an, wie etwas geschrieben wurde, sondern was geschrieben wurde. 😄
Ich spreche und schreibe überwiegend auch nicht in deutscher Sprache und kann das gut nachvollziehen.
2
#14
1.10.18, 20:25
@xldeluxe_reloaded: 
#15
4.10.18, 03:16
fvee6ehee
#16
4.10.18, 06:27
@Mami31: ???
#17
6.10.18, 23:50
Wir hatten in "unserem" Ferienhaus eine total versiffte Waschmaschine vorgefunden. Hätte ich die jetzt auch reinigen sollen ?
Das ist für mich kein Tipp oder wenn doch, dann eher für's s Zeit-Totschlagen im Urlaub

Was die Natron-Paste betrifft: viel zu aufwändig...und das Kochfeld würde ich ganz sicher nicht dazu benutzen, darauf Alufolie mit dieser Natron-Matsche zu erhitzen... 
@ Veneziana: Ist dein "Tipp" ernst gemeint ? Ich kann's nicht fassen.
#18
7.10.18, 07:31
#1 Blackbird1111: Mir ist auch so, als ob es Elsterglanz noch gibt (was war das Arsenal an Reinigungsmitteln früher übersichtlich und dabei durchaus praktisch), aber für solch eine beschichtete Bügeleisensohle würde ich das nicht verwenden.
#19
7.10.18, 08:38
Ich nehme an, solche Reinigungsmaßnahmen gehen nur bei Bügeleisen mit Edelstahl-Laufsohle (z. B. Inox); bei beschichteten Laufsohlen (z. B. Teflon) oder anderen wie rostfreier Stahl mag das zwar auch gehen. Ich hatte mal Bügeleisen mit Alu-Laufsohle gesehen, da mag eine abrasive Reinigung auch funktionieren, aber ich vermute, die hinterlassen eh immer Spuren auf den Textilien.
Falls jemand im Urlaub gerne reinigt und putzt, finde ich es durchaus in Ordnung seine Zeit damit zu verbringen. Sonst kann man sich auch an den Vermieter der Ferienwohnung wenden (#3 Jeannie).
#20
7.10.18, 20:40
Hallo Veneziana,bitte kläre mich auf. Warum soll das ganze Procedere auf einem Herd stattfinden? Willst Du das olle Bügeleisen dort erhitzen/kochen? .
#21
8.10.18, 15:50
Auf einem Herd soll es vermutlich deshalb durchgeführt werden, da das Bügeleisen erhitzt werden soll und ein Herd gegen Hitze unempfindlich ist. Wenn Du das auf einer Tischplatte aus Holz durchführst kann es zu Brandflecken kommen.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen