Iontophorese gegen Schweißfüße und Schweißhände

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Seit meiner Kindheit habe ich Hyperhydrosis, also extreme Schweißfüße und Schweißhände.

Ich habe wirklich alles ausprobiert (Gydrofugal, Aluminiumchlorid, Gerben, Medikamente, etc.). Das einzige, was mir half war "Iontophorese".

Iontophorese ist ein Wasserbad, das leicht unter Strom gesetzt wird. Eigentlich sind es zwei Bäder, in eines lege ich meine Hände, in das andere meine Füße. Eine Woche jeden Tag, dann hat man ganz bestimmt Ruhe. Muss jedoch jede Woche aufgefrischt werden. Nachteil ist der Preis!

Das Thema wird bereits in mehrere Diskussionsgruppen besprochen. Aber da ich von Iontophorese 100% überzeugt bin, wollte ich meinen Leidensgenossen ein Durchforsten aller Beiträge ersparen. Zumal Iontophorese nur am Rande erwähnt wird (siehe diesen Tipp bei frag-mutti.de). Ich hoffe, ich finde Eure Zustimmung.

Von
Eingestellt am


44 Kommentare


#1
19.3.06, 12:47
Hallo! Ja es hilft wirklich, aber wenn ihr darunter leidet kann es dann nicht die Krankenkasse übernehmen?? Ich bin Friseurin und bei diesem Beruf ist es wichtig das man nicht in den Handschuhen schwitzt, beim arbeiten. Ich war erst vor kurzem bei einem Seminar von der Berufsgenossenschaft und dort war auch ein Dermatologe, und ich meine gehört zu haben ,das es die Krankenkasse übernimmt. Hast du da schon mal schlau gemacht??
LG
#2 Icki
20.3.06, 11:02
Eine Woche jeden Tag, muss jede Woche aufgefrischt werden... also quasi tæglich mein ganzes Leben?
#3 BLU
20.3.06, 15:37
@LG: bei mir hat es (noch) die Krankenkasse bezahlt. Das ist aber schon fast 10 Jahre her. Seither musste das Gerät nur 1 Mal repariert werden. Also: bei Arzt und Krankenkasse anfragen.

@Icki: eben nicht täglich das ganze Leben, aber einmal wöchentlich. Ja, das ist leider so. Aber besser, also irgendwelche Salben, die dann rausgeschitzt werden, Chlroid an den Händen, oder braune, lederene Hände vom Gerben.
#4 BLU
20.3.06, 15:39
Übrigens, nach eine Woche habe ich trockene und warme Hände. Davor hatte ich nasse und kalte. Für mich wirklich eine Verbesserung des Lebensgefühls.
#5
21.3.06, 16:16
Habe seit 13 Jahren ein Iontophoresegerät. Wurde damals von der Krankenkasse übernommen. Allerdings muß ich es täglich 20 Minuten machen. Nur am Wochenende setze ich aus. Habs mal mit weniger probiert. Aber ging nicht.
#6 Icki
22.3.06, 15:55
BLU, einmal die Woche ist ja in Ordnung, ich hatte "eine Woche jeden Tag" so verstanden, dass man es tæglich machen muss...
#7
30.3.06, 16:45
zur Klarstellung:

1 Woche lang 1 Mal pro Tag ca. 10 min.

Danach nur noch 1 Mal in der Woche ca. 10 min.
#8
18.4.06, 18:46
"Gydrofugal" soll Hydrofugal heissen ;-)
#9 DieReisende
16.5.06, 14:43
Ich habe die Therapie zunächst beim Hautarzt machen lassen, aber das war sehr aufwendig. Dann habe ich bei der Krankenkasse (vorher Rezept vom Arzt) einen Antrag zur Kostenübernahme eingereicht. Mit Erläuterung und Info-Mat. eines Herstellers. Wurde abgelehnt ... Therapie nicht anerkannt usw.. Ich blieb aber hartnäckig, habe einen langen Text dazu geschrieben nach dem Motto, wenn die Therapie nicht anerkannt ist wieso bietet der Hautarzt das an?
Eines Tages stand dann ein Paket vor der Tür mit dem Gerät. Na geht doch!

Nun habe ich die ersten 10 Tage hinter mir, geht wunderbar vor dem Fernseher. Und die Wirkung zeigt sich bereits deutlich. Gerade bei schwülwarmen Wetter hatte ich Probleme. Ich arbeite im Büro und da sind nasse Hände wirklich furchtbar.
Ich kanns nur jedem empfehlen, es hat mir ne Menge Lebensqualität zurück gegeben und ich könnte diesen Sommer auch mal Kleider und Sandalen ohne Socken tragen! *g*
#10 doc
14.6.06, 21:32
Die Reisende

Das schöne an deinem Bericht ist, dass du anderen Mut machst. Das freut mich.
Ich wünsche Dir einen ganz langen Sommer mit ganz viel Lebensqualität.
#11 anon
20.6.06, 00:31
wie viel kostet lonthophorose und und für wie lange schwitzt man nicht ????????
#12 BLU
2.7.06, 16:26
Habe mein Gerät von Iontex. Seit ungefähr 15 Jahren. Den Preis weiss ich leider nicht mehr, ich glaube ca. DM 800.- Natürlich heute viel teurer. Meine Krankenkasse hat die Kosten übernommen.

Ich ich bereits gesagt habe, das war das Einzie, was wirklich half!!! Eine Woche lang jeden Tag ca. 10 min, dann nur noch 1 Mal die Woche 10 min. Die Hände und Füße sind dann IMMER trocken und warm. War das die Antwort auf die Frage "wie lange schwitzt man nicht"? Wie gesagt, das Thema hat sich dann erledigt! Wenn jede Woche aufgefrischt wird.
#13 sara
17.7.06, 21:52
hi habe auch ein iontopohresegerät aber das problem ist halt das auffrischen die krankenkasse hat es mir gezahlt nur ist halt lästig und der Schweiß kommt halt immer wieder
#14 BLU
18.7.06, 10:03
So ist das. Es muss immer wieder aufgefrischt werden. Aber besser als Mittel aufzutragen (täglich) oder Medikamente zu nehmen. Gerne würde ich den Hahn abdrehen, aber ich habe keinen eingebaut ;-)
#15 Duftprinz
10.8.06, 03:45
Ich finde Frauenschweissfüsse total erotisch! Bin anscheinend attraktiv und erfolgreich. Doch eine verständnisvplle Frau, die meinen fetisch akzeptiert finde ich nicht. :-(((
#16 julchen
25.8.06, 17:30
wie teuer st ds denn
#17
27.8.06, 21:46
so ab 400 euro, aber unter http://www.iontophorese.de kann man das gerät ausprobieren (hilft ja nicht bei jedem
#18 Rainer
16.10.06, 12:33
Guter Tipp. Der Handschweiss ist eine sehr peinliche Sache. Die Iontophorese ist wirklich de Beste Methode. Übrigens: Meine Krankenkasse übernahme das "Heimgerät"
#19 Adrian
21.6.07, 15:15
Hallo,
also ich habe mir ein Rezept auf ein Iontophorese Gerät von meinem Hautarzt ausstellen lassen. Damit, bin ich in das nächste Reformhaus gegangen und die widerum haben es bei meiner Krankenkasse (AOK) auf Genehmigung eingereicht. Nach ein paar Tagen bekam ich einen Anruf, dass das Gerät genehmigt und auch gleich Bestellt wurde. 2 Wochen später, halte ich nun mein nagelneues Gerät überglücklich in meinen Händen. Jetzt hoffe ich, das es hilft. Ich glaube fest an seine positive Wirkung, weil ich mich an den verschiedensten Stellen informiert und durchwegs nur positives Gehört habe. Mein Leiden hat also hoffentlich ein Ende und ein "neues" Leben beginnt.

Viele liebe Grüße.
#20 Adrian
22.6.07, 10:45
Hallo nochmal,
na da haben wir schon den Salat. Als ich mein neues Gerät nun also das erste mal ausprobiere, da fällt mir auf, dass das Gerät nicht über 0,5mAh geht. Also habe ich bei der Firma angerufen und nachgefragt. Dort meinte man, das mein Hautwiderstand zu hoch ist und ich deshalb das stärkere Gerät bräuchte. So etwas wüsste man nie im voraus, sagte sie. So werde ich also das ganze (Hautarzt, Rezept, Krankenkasse, etc.) nun von vorne machen und das stärkere Gerät Beantragen. Mal sehen wie es weiter geht.
To be continued...
#21
7.7.07, 10:53
Aaaaaalso, die Krankenkasse hat mich gester angerufen, dass das neue Gerät abgelehnt wurde, mit der Begründung, das auf meinem Rezept "Pulsstromgerät" steht und es sich bei dem neuen Gerät um ein "Gleichstromgerät" handelt und außerdem dieses neue Gerät explizit auf dem Rezept erwähnt werden müsste.

Ich also nochmal zu meinem Arzt, der widerum überhaupt nichts mit der Begründung der Krankenkasse anfangen konnte, da er das zum ersten mal hört. Er hat mir aber ein neues Rezept ausgestellt und auch das Gerät extra erwähnt. Das Rezept habe ich jetzt nochmals bei meinem Sanitätshaus abgegeben, die es mit samt dem Kostenvoranschlag erneut bei meiner Kasse einreichen werden. Sie meinten, das jetzt ja alles glatt laufen müsste und ich nach der Entscheidung wieder Bescheid bekomme. Naja, warten wir eben mal wieder...

To be continued...
#22 Adrian
12.10.07, 14:00
So, nach langem Warten, habe ich mein neues Gerät bewilligt bekommen und es ein paar Tage später auch erhalten. Es musste für meine Krankenkasse vorher noch ein Gutachten vom Ärtztlichen Dienst in Hamburg erstellt werden, damit es bewilligt werden konnte. Jetzt habe ich also mein neues Gerät, das jetzt für ca. 650,- Euro gegenüber dem vorherigem Gerätepreis von 370,- Euro, mehr können sollte. Ich habe es sofort ausprobiert und muss sagen, das es wirklich funktioniert. Das neue Gerät spricht auf jedenfall bereits jetzt (3 mal verwendet) an und ich habe trockenere Füsse als vorher und hoffe jetzt natürlich, das ich es bei längerem Gebrauch auf ein "normales Niveau" reduzieren kann, oder gar komplett trockene Füsse bekomme. Die Handhabung des Geräts ist für jederman denkbar einfach und sehr schnell auf- und auch wieder abgebaut. Fazit: Kann ich wirklich bedenknenlos jedem Empfehlen! Viele Grüße!
#23 BLU
6.11.07, 09:04
1 Woche jeden Tag anwenden, dann 1 Mal die Woche auffrischen. Du wirst sehen, Du bsit die Sorgen los. Warme und trockene Hande und Füße.
#24 nicole
19.11.07, 09:01
hi leute hab mir auch nach langem hin und her ein iontop.-gerät besorgt nur leider hilft es nicht wirklich. ich habe meine hoffnung schon fast aufgegeben. mehr als eine op bleibt mir jetzt wohl nicht mehr übrig
#25 BLU
2.12.07, 11:00
Noch ein Tipp als Ergänzung: ich kippe noch Essig-Essenz ins Bad (eigentlich nur im Verhälnis 1:100). Das hilft gegen Pilze, erzeugt ein angenehmes Gefühl nach dem Bad und verhindert Verkalkung der Metallplatten.
#26 Goldrabe
27.12.07, 20:50
Hallo, ich hab auch das Problem mit den Händen, die sind auch immer am schwitzen! ich möchte mir auch dieses Iontophorese-Gerät anschaffen, weil mich es echt stört! meine Frage an euch: Bezahlt mir die AOK dieses Gerät? oder brauche ich ein Rezept vom Arzt?-Ich brauche eine schnelle Antwort..THX..!! MFG Goldrabe ;)
#27 BLU
26.1.08, 08:24
@Goldrabe: wenn ein Arzt verschreibt, muss es die Krankenkasse genehmigen. Allerdings möchte die Krankenkasse eine Empfehlung vom Arzt. Also beides. Rezept vom Arzt und bei Krankenkasse zum Genehmigen einreichen. Wenn Du schon eine Vorgeschichte hast, dann kannst Du auch direkt die Krankenkasse fragen.
#28 Goldrabe
14.2.08, 16:01
@Blu ich hab erstmal ein medikament bekommen das heisst 'Sweatosan N' mal gucken ob das was bringt Gruß

Goldrabe
#29 Yakob
10.3.08, 15:39
ICh habe dieses Gerät auch gekauft, aber die Krankenkasse hat die kosten übernommen(AOK). Dieses Gerät habe ich 1Jahr lang verwendet und habe keine positive anzeichen gesehen. Ich habe immer noch Nasse Hände und Füße, besuche regelmäßig seit 2Jahren eine Hautklinik, und jedes mal bekomme ich was anderes und nichts hilft. Vor eine Woche habe ich erfahren, das es in der Türkei ein Arzt gibt, der das Schwitzen verhindern kann. Ich werde demnächst in Türkei gehen und mich dort behandeln lassen. Hier in Deutschland sehen die Ärtze nur dem Geld ab. Darum werde ich das durchsetzen.
#30 manfred.sonders
22.3.08, 11:00
solange ich zurückdenken kann, leide ich an extremer Achselnässe. Seit mehr als 4o Jahren habe ich alles ausprobiert. Nichts half. Dann bin ich zu einem anderen Hautarzt gegangen. Dieser verordnete mir ein Ionthoporesegerät. Bereits nach wenigen Behandlungen war meine Achselnässe wie weggeblasen. Jetzt, nach einigen Monaten, behandle ich mich nur noch 1x in der Woche. Ich fühle mich wie neugeboren. Meinen Hautarzt könnte ich küssen.
#31 Yip
6.6.08, 16:35
Ich benutze seit 2 Jahren ein Iontophoresegerät und es hilft mir, wenn ich es regelmäßig benutze sehr gut. Bei mir hat es jedoch sehr lange gedauert, bis es ein Wirkung gezeigt hat...also Gedulg, vielleicht liegt ein Anwendungsfehler vor. Tipp: wenig Wasseru und lauwarmes Wasser. Die Krankenkasse hat bei mir anstandslos die Kosten übernommen.
#32 Goldrabe
12.6.08, 18:13
Hey ich habe ja dieses Medikament "Sweatosan N" genommen zuerst 100 Tabletten jewals 3 mal am Tag eine. Danach hab ich mir eine 200 packung verschreiben lassen (kosten ca. 35 .-) :( aber es hat schon was bewirkt..!aber das schwitzen ist noch nicht weg! die Dosierung hab ich auf 3 mal zwei Tabletten erhöht. ich hab die Tabletten seit dem 14.02 genommen, also ca 3 Monate lang.

Heute hatte ich ein Termin beim Arzt (normaler Hausarzt) dem hab ich alles gesagt was ich über das Iontophoresegerät weiß. Mein Arzt hatt mir ein Rezept ausgestellt, anschließend muste ich zum Sanitätshaus gehen. Es würde denn auch bestellt, jetzt muss ich warten bis das da ist ;) wann es kommt weiß ich nicht, aber ich halte eucht auf dem Laufenden!

Gruß

Patrick^^
#33 Goldrabe
26.7.08, 17:54
Das Gerät ist endlich da :)
hatt auch ziehmich lange gedauert 12.6-26.7.
jetzt nur noch testen...
bis dann
#34 BLU
6.9.08, 09:53
@ manfred.sonders

wie funktioniert das denn mit den Achseln? Ich benutze das Gerät nur für Hände und Füße. Hände und Füße befinden sich jeweils in getrennten, mit Wasser gefüllten, Wannen.
#35 julia
30.10.08, 14:50
Einen schmarrn funktioniert es!!! bei mir rinnt der schweiß so richtig runter....schas is des!!!! bitte helfft mier!!
LG Julia
#36 BLU
31.3.09, 10:07
welche Sprache ist das?

Man muss schon mindestens 1 Woche jeden Tag 10 min. dieses Bad durchführen.

Spüren Sie den Strom? Vielleicht ist das Gerät nur falsch angeschlossen. Und es müssen 2 Bäder gleichzeitig sein.
#37 Ursula
10.5.09, 14:04
Ich habe es auch ausprobiert also "Iontophorese und es hat auch geholfen!!!
#38 jang
10.2.10, 20:43
hallo,

hab das gerät auch probiert, bin bei der 10 therapie und hilft doch nicht so wie angenommen...wie meinst du spürs du den strom? während der behandlung juckt es nur an den rändern doch spür keinen strom, nur beim herausziehen! ist das normal? kann mir bitte jemand helfen?
vielen dank
#39 starbert
15.4.10, 10:02
Eine Auflistung zu Iontophorese (aber auch zu anderen Therapiemöglichkeiten bei allen Arten von Hyperhidrose) wird hier gegeben http://www.stark-gegen-schwitzen.de/iontophorese
#40 hanniball
16.5.10, 11:56
also ansich hat "icki" recht. es geht um das zitat "eine woche jeden tag". so ist es sogar noch so zu verstehen, dass man es nur eine einzige woche machen müsste und nicht für immer. und dementsprechend jeden tag einmal. also um es richtig zu formulieren hätte man einfach nur schreiben müssen:

Jeden Tag!
#41 BLU
15.7.10, 11:20
@hanniball

Am Anfang: 1 Mal pro Tag 1 Woche lang.
Nach dieser 1 Woche und für immer: 1 Mal pro Woche.
#42
4.9.11, 15:59
hallo
ich bin soooo froh das alles hier zu lesen!
Ich schwitze auch an händen un füßen und jedes hände schütteln ist für mich eine qual. Ballerinas ziehe ich, wenn überhaupt, nur mit socken an.
ich werde mir so bald wie mögllich so ein gerät anschaffen, weil ich es einfach nicht mehr ertragen kann. hoffe, dass es bei mir wirkt!

danke für die ausführlichen kommentare!! :)
lg
#43
20.7.12, 12:22
@ Adrian
welches GS Gerät hast Du, normalerweise sind doch die PS -Geräte teurer, weil sie zusätzlich noch für die Achseln und für Kinder sind!?
Ich wollte meinem Hautarzt gleich das richtige Gerät vorschlagen.
Gruß und Danke!
#44
30.7.12, 13:44
Hi,
habe die ganzen Beiträge gelesen und möchte jetzt auch unbedingt so ein Gerät. Ich wollte nur nochmal fragen, wie das mit den Wannen funktioniert. Muss ich extra 2 zusätzliche Wannen bestellen oder kann ich beide Hände in eine Wanne geben und beide Füße in die andere Wanne geben?
Vielen Dank schon mal

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen