Dieser Käsekuchen ist zwar ein wenig aufwendig in der Vorbereitung, aber es lohnt sich die Arbeit absolut, denn er schmeckt einfach superlecker.
11

Käsekuchen mit Mandelstreusel und Heidelbeeren

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Für eine Geburtstagsfeier habe ich nach einem leckeren Kuchen gesucht und bin auf diesen Käsekuchen gestoßen. Er wird nicht, wie die meisten seiner Art, mit Quark gebacken, sondern hier kommt Doppelrahm-Frischkäse zum Einsatz und auch die Heidelbeeren am Boden des Kuchens fand ich ganz interessant. Außerdem sind Streusel auf Käsekuchen auch nicht so oft zu finden und deshalb habe ich mich an die Zubereitung des Kuchens gemacht.

Er ist zwar ein wenig aufwendig in der Vorbereitung, aber am Ende lohnt sich die Arbeit absolut, denn der Kuchen schmeckt einfach nur superlecker.

Backt ihn einfach mal nach und ihr werdet sicher mit mir einer Meinung sein, was den Geschmack anbelangt.

Viel Spaß beim Nachbacken und dem dann folgenden Kaffeeklatsch.

Zutaten

Gesamtzutaten für eine 26er Springform:

  • 325 g Mehl
  • 375 g Zucker
  • 3 Eier und 1 Eigelb extra
  • 175 g Butter
  • 2 Pckg. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 900 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 175 ml Sahne ungeschlagen
  • 40 g Speisestärke
  • 200 g Heidelbeeren (frisch oder TK, dann vorab auftauen)
  • 3 EL Heidelbeer-Marmelade

1. Streuselmasse:

  • 125 g Mehl
  • 75 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 75 g Butter
  • 50 g gehackte Mandeln

2. Mürbeteig:

  • 200 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 100 g Butter
  • 1 Pckg. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

3. Käsemasse:

  • 900 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 200 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Pckg. Vanille-Zucker
  • 175 Sahne (ungeschlagen)
  • 40 g Speisestärke

4. Bodenbelag:

  • 3 EL Heidelbeer-Konfitüre
  • 200 g Heidelbeeren (frisch oder ggfs.TK, dann auftauen lassen)

Und ...

  • 26er Springform
  • Backpapier
  • Fett für den Formrand
  • Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung

1) Als ersten Schritt habe ich die Masse für die Streusel hergestellt aus den unter 1. aufgelisteten Zutaten. Die Schüssel mit der Streuselmasse habe ich dann kaltgestellt.

Die Masse für die Streusel herstellen und die Schüssel mit der Streuselmasse dann kaltstellen (Kühlschrank).

2) Nun ist der Mürbeteig an der Reihe. Hierfür habe ich alle unter 2. aufgelisteten Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verknetet und für 20 Minuten, in Frischhaltefolie gewickelt, in den gelegt.

3) Den Backofen habe ich zwischenzeitlich ebenfalls eingeschaltet, damit er auf 150 Grad Umluft bzw. 175 Grad O-/U-Hitze aufheizt.

4) Im nächsten Schritt bereite ich die Käsemasse vor. Hierzu vermische ich die unter Punkt 3 genannten Zutaten, wobei ich zuerst den Zucker mit den Eiern kräftig durchmixe, so dass eine luftige Masse entsteht. Danach mische ich die weiteren noch fehlenden Zutaten dazu. Auch diese Schüssel stelle ich noch einen Moment kühl.

Käsemasse herstellen: Hierzu vermischt man die unter Punkt 3 genannten Zutaten, wobei zuerst der Zucker mit den Eiern kräftig durchgemixt wird, so dass eine luftige Masse entsteht.

5) Die Springform belege ich nun am Boden mit dem Backpapier und fette den Rand mit Butter oder Margarine gut ein.

6) Jetzt nehme ich den Mürbeteig aus dem Kühlschrank und rolle aus gut der Hälfte des Teiges die Bodenplatte mit dem Nudelholz möglichst gleichmäßig in der Größe der Springform aus. Aus dem Rest des Teiges forme ich rundum einen 3 bis 4 cm hohen Rand.

Den Mürbteig aus dem Kühlschrank nehmen und aus gut der Hälfte des Teiges die Bodenplatte, möglichst gleichmäßig in der Größe der Springform, ausrollen.

7) Auf dem nun vorbereiteten Teig breite ich auf dem Boden die Heidelbeeren aus, die ich vorab mit der Marmelade vermischt habe. Falls TK-Beeren zur Anwendung kommen, sind diese natürlich bereits aufgetaut, und werden ebenfalls vor dem Auftragen auf dem Boden mit der Marmelade vermischt.

Auf dem nun vorbereiteten Teig breitet man auf dem Boden die Heidelbeeren aus, die vorab mit der Marmelade vermischt wurden.

8) Die kühl gestellte Käsemasse wird jetzt auf den Heidelbeeren verteilt und zum Abschluss wird dann die nochmals kurz durchgeknetete Streuselmasse auf dem Käsekuchen verteilt.

Die kühl gestellte Käsemasse wird jetzt auf den Heidelbeeren verteilt und zum Abschluss wird dann die nochmals kurz durchgeknetete Streuselmasse auf dem Käsekuchen verteilt.

9) Die Form kann nun in den Ofen geschoben werden und sollte dort 60 bis 70 Minuten backen.

10) Ist die Backzeit abgelaufen, den Kuchen aus dem Backofen nehmen und in der Form auskühlen lassen.

Ist die Backzeit abgelaufen, den Kuchen aus dem Backofen nehmen und in der Form auskühlen lassen.

Ich bin sicher, vom Käsekuchen mit Streuseln und Heidelbeerboden wird nicht viel übrig bleiben auf der Kaffeetafel.

Lasst es euch gut schmecken!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

11 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter