Kalte Koriander-Avocado-Kokos-Suppe
7

Kalte Koriander-Avocado-Kokos-Suppe - vegetarisch

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Gerade jetzt bei den hohen Temperaturen ist diese kalte Koriander-Avocado-Kokos-Suppe ein Genuss! Am besten eisgekühlt - nach 15 Minuten Eisfach - genießen.

Wenn man einen Mixer hat, dann würde ich diesen verwenden. Aber auch mit einem Pürierstab kann man diese vegetarische Suppe ganz schnell und einfach zubereiten.

Zutaten

  • 250 g Joghurt (Natur)
  • 250 ml Wasser
  • 1 Avocado
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 -1 TL Chiliflocken (nach Geschmack)
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 1/2 Bund frischer Koriander
  • 3/4 Tasse Kokosflocken
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Kreuzkümmel

Zubereitung

Es geht ganz schnell und einfach!

  1. Das Fleisch aus der Avocado lösen und in den Mixer bzw. eine Schüssel geben. Dazu kommt der Zitronensaft, Wasser und Joghurt.
  2. Die geschälten Knoblauchzehen, Chiliflocken, Kreuzkümmel, Kokosflocken, Salz und frische Korianderblätter (ich hatte eine Handvoll) dazugeben.
  3. Die restlichen Korianderblätter in feine Streifen schneiden und zur Seite stellen.
  4. Dann Deckel auf den Mixer geben und schön fein pürieren. Oder eben mit dem Pürierstab - das spritzt mir immer zu sehr. Allerdings werden dann die Kokosflocken evtl. etwas feiner püriert.
  5. In einem beliebigen Gefäß schön anrichten, mit dem restlichen Koriandergrün bestreuen.

Am besten stellt man die Suppe noch mal in den Kühlschrank, oder wer Platz dafür hat, etwa 15 Minuten ins Eisfach. Hmmm lecker!

Also ich kann mir das auch sehr gut warm vorstellen ... probier ich mal, wenn es wieder kälter ist.

Ein knuspriges knackiges Baguette passt hervorragend dazu.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


1
#1 Beth
9.7.15, 22:52
Diese Suppe werde ich bestimmt mal machen..
1
#2
10.7.15, 00:08
Das hört sich lecker an. Ich bin mir aber nicht sicher, ob sie auch warm schmeckt. Habe mal gehört, dass die Avocado dadurch bitter wird. Einen Versuch aber, ist es wert :).
1
#3
10.7.15, 11:22
@Yolina:

Hallo,

nach der Beschreibung ist sie ja auch kalt. Warm kann ich sie mir auch schlecht vorstellen. Ich werde sie auf alle Fälle ausprobieren.

LG
#4 Beth
10.7.15, 12:19
@Yolina: Hier ist von kalt die Rede.
Avocado warm geht glaube ich nicht.
2
#5
10.7.15, 13:42
Yolina hat schon recht mit ihrer Überlegung wegen der warmen Suppe - Henrike hat doch geschrieben, sie könne sie sich auch warm gut vorstellen!
Ich mag eigentlich keine kalten Suppen, aber diese werde ich mal probieren - sowohl kalt als auch warm.
2
#6
10.7.15, 21:26
Gerichte mit Avocado bitte nicht warm machen ... schmeckt fürchterlich !!
1
#7
10.7.15, 23:03
Schon wieder ein leckerers Rezept und mir läuft das Wasser im Mund zusammen... Das werde ich nächste Woche nachmachen. Ich denke, ich verwende Kokosmilch statt Kokosflocken.

Danke schön!
1
#8 Beth
11.7.15, 13:23
@igel9: Ich werde sie auch mit Kokosmilch machen.
Flocken liegen mir ach nicht so.
2
#9
15.7.15, 19:51
Avocados waren heute im Angebot bei RewE. Ich freu mich schon aufs ausprobieren morgen.
Kokosflocken habe ich da und die Gewürze auch. Danke@henrike
1
#10
2.8.15, 06:59
Drei meiner Lieblingszutaten, was für ein Genuß! Danke!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen