Karanteta, ein algerisches Nationalgericht

Karanteta, ein algerisches Nationalgericht
4
Fertig in 

Vor einigen Tagen waren wir bei algerischen Freunden zum Essen eingeladen und unter anderem gab es Karanteta. Ich bin immer sehr skeptisch bei Dingen, die ich nicht kenne, aber das hat mir so gut geschmeckt, dass ich es heute nachgebacken habe.

Man isst es mit Baguette, Salat, Harissapaste oder einfach so. Der Geschmack ist schwer zu beschreiben, so etwa zwischen Rührei und ich weiß nicht :-). Die Zubereitung ist sehr einfach.

Zutaten

  • 500 g Kichererbsenmehl
  • 2 Eier
  • 1 mittlere Tasse Sonnenblumenöl
  • 1 TL Salz
  • Harissa nach Geschmack
  • 2 L Wasser
  • 1 EL Kreuzkümmel

Zubereitung

  1. Die Zutaten alle mit dem Mixer verrühren, bis eine schaumige Flüssigkeit entsteht. Alles ca. 30 Minuten stehen lassen.
  2. In eine Fettpfanne mit hohem Rand füllen und im Ofen bei ca. 180 Grad 40 Minuten backen.
  3. Das Karanteta ist fertig, wenn die Masse gestockt und leicht gebräunt ist.

Tipps

Man kann auch die halbe Menge von allem nehmen, wenn man erst mal testen will.

Lässt sich gut einfrieren und schmeckt aufgetaut wie frisch.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Briouat (Bruats): Nordafrikanische gefüllte Teigtaschen (Yufka)
Nächstes Rezept
Pite Tetovar
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
20 Kommentare

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!