Der fertige Gemüse-Bulgur wird nach Belieben mit etwas Tsatsiki angerichtet.
4

Karotten-Zucchini-Bulgur mit Zaziki

Voriger Tipp N├Ąchster Tipp
11×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Ein fleischloses Gericht, das leicht zubereitet und sehr schnell tischfertig ist. Es kann auch durch einen beliebigen Austausch der Gemüsearten je nach Geschmack sehr variabel zubereitet werden.

Zutaten (für 3-4 Portionen)

  • 3 Karotten
  • 2 kleine Zucchini
  • 200 g Bulgur
  • 650 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • 30 g Kapern
  • reichlich frische Kräuter (Petersilie, Salbei, Zitronenmelisse, Giersch)
  • Pfeffer, Salz
  • Kurkuma
  • nach Belieben Tsatsiki

Zubereitung

1. Karotten waschen und schälen, Zucchini waschen und beide Gemüse in kleine Stücke schneiden.

Karotten und Zucchini werden in kleine Stücke geschnitten.

2. Bulgur in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen, mit den Karotten- und Zucchinistücken in einen geben, die Gemüsebrühe hinzufügen, alles zum Kochen bringen und bei mittlerer Temperatur etwa 15 Minuten ohne Deckel leicht köcheln lassen.

Bulgur, Karotten- und Zucchinistücke werden mit der Gemüsebrühe in einen Topf gegeben.

3. Inzwischen die Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken, mit Zitronensaft, Olivenöl und Kapern vermengen und unter den gegarten Gemüse-Bulgur mischen.

 

Zum Schluss das Ganze noch kräftig mit Pfeffer, Salz und Kurkuma würzen und nach Belieben mit etwas Zaziki servieren.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti ver├Âffentlichen

1 Kommentar

Emojis einf├╝gen