Karpfen mal anders

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich suchte ein Karpfentezept, da ein Freund ein Prachtexemplar geangelt hatte und ihn mir schenkte - toll dachte ich - keine Ahnung was man mit so einem "Vieh" macht und suchte nach Möglichkeiten - fand im Internet Rezepte: paniert, gebacken, polnisch mit Eigenblut (iiiiihhh!) und machte ihn dann einfach JamieOliverLike nur mit Salz, Rosmarin und Zitronen - schmeckt nicht bei Karpfen? - denkste - der wurde soooo lecker!!

Also man braucht:

  • Karpfen - ausgenommen, geputzt, gewaschen, etc
  • Ein tiefes Backblech ausgelegt mit Alufolie
  • 3-4 Zitronen
  • einige frische Rosmarinzweige
  • und jede Menge grobes Meersalz

Karpfen auf beiden Seiten mehrmals von oben nach unten einschneiden in diese Schnitte Rosmarinzweige stecken. Den ganzen Karpfen mit Zitronensaft beträufeln und anschließend mit dem Meersalz einbalsamieren... Den Fisch im Inneren mit viel Zitronenscheiben, Rosmarinzweigen und wieder ein wenig Salz "ausstopfen".

Den Fisch legt ihr auf groben Salz gebettet auf das Backblech, die restlichen Zitronenscheiben legt ihr ebenso aufs Blech (die werden beim Backen so richtig schön marmeladig und unterstützen die geschmacksgebung beim garen. Ein paar Rosmarinzweige noch mit drauf und das Ganze, je nach Größe des Fisches, bei ca. 200°C (Ober-Unterhitze), ca. 20-40 Min. im Backofen backen.

dazu Kartoffelsalat á la Oma - hmm - einfach lecker!

Von
Eingestellt am
Themen: Karpfen


8 Kommentare


#1 wuscheli
13.7.06, 14:39
Klingt super---danke für den Tipp.
Ich probier´s aus!
Von mir 5*****
#2 Inessa
13.7.06, 16:03
Bei uns macht man zu Weihnachten Karpfen blau, also gekocht, auch fein. Dazu vorher Hochzeitssuppe (also Eierflockensuppe) und zum Karpfen Kartoffeln, flüssige Butter und schööön scharfen Merrettich .. mhh .. bei uns gibts immer noch eine zweite Sorte Merettich mit geriebenem Apfel, der ist dann etwas weniger scharf..
#3
13.7.06, 20:01
klingt Klasse, aber wo ist das Salatrezept "ala Oma"?????
#4
13.7.06, 21:05
@Inessa - Hochzeitssuppe kann Eierstich enthalten, muss aber nicht - aber aus 2 Suppen muss sie bestehen, nämlich Hühner- und Rindersuppe - die feiern ihre Hochzeit in diesem Rezept :-)
#5 Stoppel
13.7.06, 21:46
..igitt die Polen essen sowas ekeliges?
Karpfen im Eigenblut
#6 Uli aus Bunia
14.7.06, 10:07
Wer hat denn da schon wieder so unnatürliche Emotionen gegen Blut? Ist doch fast in jeder Frischwurst enthalten. Ein roter Presssack oder Blutwurst sind für mich ein Gedicht!

Gute Appetit auch zum polnischen Karpfen
#7 Nate
17.7.06, 11:52
Hört sich einfach an, habe mich bisher auch nicht an Karpfen rangetraut - dank für das Rezept.
2
#8
11.12.07, 21:29
In Polen isst man den Karpfen meist zu Weihnachten, aber dann paniert, soo lecker

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen