Kartoffelsalat in 25 Minuten aus der Mikrowelle

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Du willst schnell eine kleine Menge frischen Kartoffelsalat haben?

Hier ein vielfach erprobtes Rezept für zwei bis drei Personen:

500 g Kartoffeln waschen, schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln (nicht ZU dünn!). In eine mikrowellengeeignete Kasserolle schichten.

Das Dressing

  • knapp 100 ml Fleischbrühe (Instant)
  • Pfeffer,
  • Salz nach Geschmack 
  • (Achtung - in der Brühe ist schon welche drin!)
  • 2 EL Essig 
  • 2 EL Öl

mischen und mit 
einer kleinen Zwiebel (feingeschnitten)
über die Kartoffeln gießen
mit Deckel bei 600 Watt 10 - 13 min garen, zwischendrin einmal umrühren. Stehzeit 5 min. Kurz probieren (wenn noch zu hart, kurz weitergaren).

Nach Lust und Laune Schnittlauchröllchen oder ausgelassenen Speck dübergeben - Bon Appetit!

PS: angenhm ist hier auch, dass man keine heißen Kartoffeln schälen muss, wenn man's denn eilig hat - sondern kalte!

Von
Eingestellt am

30 Kommentare


#1
28.7.10, 08:02
Hört sich klasse an, wird probiert, danke.
#2
28.7.10, 09:40
Wird probiert, ich hasse es Kartoffeln zu pellen!!!!
-4
#3
28.7.10, 09:43
Essen aus der Mikrowelle ist immer zu vermeiden! Es ist völlig denaturiert und Kartoffeln sind keine Kartoffeln mehr. Lediglich rein optisch. Wer seiner Familie was Gutes antuen will, der schmeißt die Mikrowelle aus dem Haus!
Tut mir Leid, aber anders kann ich es nicht kommentieren.
LG
panta rhei
7
#4
28.7.10, 09:56
pantharei, dies ist ein Tip für Leute die NICHTS gegen Mikrowellen haben. Wenn du so ein Mikrowellenhypochonder bist, brauchst du den Tip doch garn icht erst lesen - schließlich steht schon im Titel.
Dein Kommentar ist hier absolut nicht angebracht!
1
#5
28.7.10, 09:58
Sie meint's sicher gut.....
3
#6
28.7.10, 10:13
Ich finde den Tipp Klasse und werd es gleich probieren. Vielen Dank! Diskussionen über Mikrowellen gehören meiner Meinung nach wirklich wo anders hin. Was ist heute schon noch normal an Lebensmitteln; das muss jeder für sich selber klären....und Pantharei...du solltest Dir schon klar darüber sein, wie Du Dich eigentlich schreiben willst....
3
#7 moonrose
28.7.10, 11:11
Danke, super Idee. Das probiere ich gleich aus.

Und an pantharei: Dann setz dich lieber nicht vor den Fernseher, telefonier nicht mit dem Handy und benutze keinen Computer - diese absorbieren viel mehr Strahlen als eine Mikrowelle. Es ist nachgewiesen worden, dass es überhaupt nicht schädlich ist, diese zu verwenden. Die ersten Tests, die gemacht wurden, sind längst überholt. Da probierte man die Milch in einem geschlossenen Röhrchen eine Stunde zu kochen.... Wer so was tut, ist selber schuld.
#8
28.7.10, 11:23
Also, ich probier es heute Abend direkt mal aus.
Danke für den Tip.
:-) Mim
#9 Ribbit
28.7.10, 12:28
Moonrose - pantharei ging es nicht darum, dass eine Mikrowelle schädliche Strahlen aussendet, sondern darum, dass die Lebensmittel darin denaturiert werden.

Ich bin übrigens der gleichen Ansicht... aber jeder wie er mag. Nur genau lesen, das fände ich nett :-D
6
#10
28.7.10, 13:04
bitte, mir zur Info einen link schreiben, wo das mit den denaturierten Lebensmitteln im Zusammenhang mit der MW erklärt wird ( die Strahlenbelastung am Laptop nehm' ich in Kauf ;-)
meines Wissens ist ein Lebensmittel durch Eritzen allgemein "denaturiert" z.B. der Übergang von rohen zu hartgekochten Eiern durch "normales" Kochen beruht darauf, dass das Eiweiß "denaturiert" also hier - fest -wird:
Aber, bitte, bitte nicht hier weiterdiskutieren - daaanke!
-1
#11
28.7.10, 13:47
@misskiss: panta rhei war leider als Name bereits vergeben , also habe ich auf pantharei ausweichen müssen :-) Und zur Mikrowelle...naja....ihr seid ja alle schon gross...aber klagen oder sagen man hätte das ja nichts geahnt, gibt's nicht....denn dann kann man nichts mehr ändern, auch bei Euren Kindern nicht.
1
#12
28.7.10, 14:51
Super Tipp, auch ich werde den Kartoffelsalat mal in der MW probieren. Koche ab und zu auch kleine Portionen Kartoffeln in der MW - nur, wenn ich 1-2 Tage später Bratkartoffeln möchten, koche ich eine größere Menge im Sico (Schnellkochtopf)
#13 Butterziege
28.7.10, 16:10
Ja, so ähnlich hab ich`s auch schon gemacht. Ist eine praktische Methode.Geht auch mit Gemüse, z.B. als Möhrensalat.
#14 zitronenjette
28.7.10, 17:13
Hallo,
grundsätzlich finde ich den Tip toll. Wer aber keine Mikrowelle mag oder keine hat (oder wem Kartoffeln da drin schon kaputtgegangen sind wie mir), könnte es ja auch auf dem Herd versuchen. Und so werde ich es demnächst mal machen. Also nur den Garvorgang als solchen verändern. Rest bleibt ja gleich. Bin mal gespannt.
Vielen Dank für das Rezept und
beste Grüße
2
#15 Icki
28.7.10, 17:48
@pantharei und ribbit: Erklärt doch bitte trotzdem noch, was an Denaturierung schädlich sein soll (siehe Kommentar von ANNY2), auch wenn ich schon groß bin;-)

Ich koche normalerweise ungern in der Mirkowelle, weil ich finde, dass das Essen wirklich viel schneller wieder kalt ist, als wenn es aus dem Topf kommt, da mein Kartoffelsalat ja aber gar nicht heiß sein soll, klingt das nach nem Supertipp, den ich gerne mal ausprobiere.
-2
#16
28.7.10, 18:08
@icki:
Sämtliche komplexeren Moleküle in der Nahrung werden zerstört, die Nahrung verliert daraufhin ihren Nährwert. Das heißt, nicht dass man davon nicht mehr zunimmt, aber Vitamine und andere Nährstoffe sind nicht mehr in funktionsfähiger Form vorhanden. Für alle die, Vitamine und Aufbaustoffe benötigen (und das sind wir alle, nicht nur Kinder und Kranke), ist diese Form der Zubereitung nicht geeignet.
Liebe Grüsse
:->
2
#17 Magali
28.7.10, 18:33
Also, wenn i c h meine Kartoffeln im Kochtopf auf dem Herd koche gehen die Nährstoffe und Vitamine leider auch zum großen Teil flöten...
Was hat das dann also mit der Mikrowelle zu tun..??
Ich werde das Rezept heute Abend mal ausprobieren...Danke :-)
2
#18
28.7.10, 18:53
@pantharei: den letzten Satz Deines 2. Kommentares verstehe ich nicht ganz - heißt das, wir schädigen jetzt unsere Kinder, aber Du willst Dich nicht näher dazu äußern? Dass Vitamine kaputt gehen (es gibt hitzeempfindlcihe Vitamine z.B. besonders Vitamin C ) passiert ja auch beim normalen Kochvorgang und wer hat hier gesagt, wenn man ein Rezept für die MW verwendet, kocht man nur oder hauptsächlich damit? Ich finde es mal eine schnelle ALTERNATIVE - meistens wärme ich mein Körnerkissen drin oder schwarzen Tee ....ich hab ein bißchen gesurft und gefunden, dass die Antioxidantien evtl. zerstört werden - aber es kommt doch immer darauf an, wie man sich so ernährt: wer viel Salat,Obst und rohes Gemüse und viele Kräuter und Vollkornprod. zu sich nimmt, bekommt ja alles, was er braucht, da schadet ja wohl ein kleiner Kartoffelsalat zwischendurch nicht.
Das ist ja auch Privatsache aber die Sache mit den Kindern hier so nebulös geht irgendwie fast unter die Gürtellinie!!! (Meine sind ja schon groß - Biomäßig ernährt worden, aber jetzt Zweimannhaushalt und nicht immer so viel Zeit für's Kochen....).Naja, was soll's ...
-1
#19 Ribbit
28.7.10, 19:31
anny - das find ich nett, dass wir hier nicht weiterdiskutieren sollen, weil DU es sagst....
4
#20
28.7.10, 19:44
@Ribbit: Urrgh! Jetzt wirds mir aber schon irgendwie unangenehm - das war eine BITTE - weil das oft so endet, dass es gar nicht mehr um den Tipp an sich geht, sondern um weltanschauliches oder so... :-((
niemand sollte sich auf den Schlips getreten fühlen und so, aber es ist so Schade, dass es immer wieder so persönlch wird im unpersönlichen Medium Internet..ich glaub, ich bin hier falsch....
1
#21 puttichen
28.7.10, 20:12
Ich komme mir wie im Kindergarten vor - und das nur wegen eines tollen RezeptesI
Wir sind doch alle erwachsen und kennen die Vor- und Nachteile der MK. Niemand zwingt uns, den Kartoffelsalat auf diese Art nachzukochen. Ich werde es aber tun, da es eine große Zeitersparnis bedeutet und der Feierabend früher beginnen kann.
1
#22 de Espe
29.7.10, 06:52
Meine etwas schüchterne - um nicht zu sagen - ÄNGSTLICHE - Frage wäre:
Was ist denn heute überhaupt noch gesund??? Außer dem BIO - Obst, das öfter mal in krankmachenden Kunststofffolien verpackt ist?! (gefährliche Weichmacher im Kunststoff, in einigen Ländern sogar verboten - ich meine die Chemikalien, nur die FOLIEN - *LOL* - kann man trotzdem kaufen - auch in großen Haufen)!!!
Leute, BITTE, vertragt Euch doch!!! Das Leben ist doch auch so schon traurig?!!! genug?!!
4
#23 Oma Duck
29.7.10, 11:36
Mal ganz weltanschaulich neutral:
Es handelt sich hier wohl um die süddeutsche Variante des Kartoffelsalats? Die norddeutsche geht gaaanz anders (Majonäse, Gewürzgurken, Schnittlauch, wer will Ei), und auf keinen fall warm oder lauwarm, sondern gut gekühlt. Und, ganz wichtig, mindestens ein paar Stunden "durchgezogen".
Auch für diese Delikatesse wäre der Tipp geeignet, aber nur für den Kochvorgang.

Nebenbei: Die Bedenken gegen die Mikrowelle werden durch ständiges Wiederholen nicht stichhaltiger. Wie gesagt: Weltanschauung, Abteilung Esoterik.
-2
#24 Dagi
29.7.10, 21:34
Also ich bin garantiert nie faul beim kochen gewesen... habe aber aus reiner Neugierde heute das Rezept ausprobiert. Also ich muss echt sagen... wem das schmeckt... der hat echt keine Ahnung vom Kochen.
Nee dann lieber garnix Essen,ehrlich.
1
#25
30.7.10, 09:15
Hallo zusammen. Nachdem ich die div. Kommentare gelesen und innerlich gelacht habe, bin ich mutig ans Werk gegangen und habe diesen Kartoffelsalat ausprobiert. Mein Kommentar dazu: einfach in der Zubereitung und Klasse im Geschmack.
LG Neckarteddy
#26
31.7.10, 12:51
hört sich gut an , da ich Kartoffelsalat mag, oft aber keine Lust auf Pellkartoffeln schälen habe, wird das ausprobiert. danke für den Tipp
1
#27 (^_-)
19.8.10, 09:17
Habs gestern ausprobiert, da ich Kartoffelsalat ja über alles liebe. Super Sache; alles zusammmen geworfen in die Mikrowelle rein und der Rest macht sich (bis auf einmal umrühren) von alleine. Klasse Tip!
3
#28
21.12.11, 12:51
@pantharei: Das ist nicht richtig was du schreibst. Eigentlich ist das Zubereiten in der MW sogar schonender für Vitamine. Nehmen wir mal Gemüse das in Wasser gekocht wird: Das ganze Wasser schwemmt Vitamine aus... Etwas Anbraten in der Pfanne? werden Fettlösliche z.T. zerstört... Ganz abzusehen von dem böse, bösen Acrylamid. Es ist auch nachgewiesen das die MW nicht schädlich ist. Kannst du auch bei Wikipedia nachlesen (um mal endlich eine Quelle zu nennen, das tut hier ja keiner).
Und um das ganze noch abzurunden: Weshalb ist der Dampfgarer wohl die gesündeste Garmethode? Richtig, meine Kinder; weil weder viel Wasser noch Fett die Vitamine ausschwemmen :o)
1
#29
21.12.11, 12:54
Jetzt habe ich das eigentlich Kommentar vergessen: Super Tip. Hab ich schon zich mal so gemacht. Gästen hat er auch Geschmeckt!
1
#30
8.5.13, 18:44
Ich habe das Rezept jetzt einige Male probiert, es funktioniert wunderbar. Ich stelle die Kartoffeln danach über Nacht in den Kühlschrank, am nächsten Mörgen gebe ich 2-3 EL Mayonaise, 1 gewürfelte Gewürzgurke und etwas (ca. 150g) Fleischwurst dazu. Schmecke alles nochmal mit Salz/Pfeffer ab und am Nachmittag wenn es durchgezogen ist gibt es es den Salat zum Grillen. Ist super lecker und einfach.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen