Kochen und Backen ohne Ei

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Aus dem Hause 3 Pauly, Reformfhaus, gibt es einen Ei-Ersatz.

Das ist ein Pulver, dass mit Wasser angerührt wird und dann die vollen Koch- und Backeigenschaften von Ei ersetzt. Das alles ist auf der Basis von Maisstärke und Lupinenmehl.

Ich nutze dieses Pulver bei Pfannkuchen, Plätzchen, Kuchen, aber auch Soßen etc.

Für Ei-Allergiker absolut zu empfehlen.


Eingestellt am

33 Kommentare


1
#1
26.10.09, 01:36
kann man damit auch panieren und wieviel entspricht umgerechnet einem ei?
1
#2
26.10.09, 03:51
was es nicht alles gibt...!?!?!
#3 lulluuu
27.10.09, 13:57
du kannst auch zum panieren in das ei etwas milch geben
1
#4
10.12.09, 22:51
bei pfannkuchen hab ich das auch schon ausprobiert, weil ich veganer bin, aber die pfannkuchen sind leider nicht fest geworden. nur total matschig. jetzt lass die eier immer einfach komplett weg. das macht kaum einen unterschied zu pfannkuchen mit eiern....
#5
29.5.10, 19:59
Hallo!

Meine Erfahrungen mit Ei-Ersatz:

Klappt gut, wenn man nur 1-2 Eier für einen Kuchen ersetzen will!

Ich war anfangs so übereifrig, dass ich gleich eine Sachertorte backen wollte - die ist mehr als sitzen geblieben - sagen wir eher - es war ein gummiartiges TeigIrgendetwas - damit haben wir dann ganz leckere Rumkugeln gemacht ;-)

Viel Spaß beim backen und gutes Gelingen!

Sandra
#6
2.8.10, 13:52
Und es geht wirklich allen gut? Ich habe ein bisschen Muffe es auszuprobieren, was ist wenn es nicht klappt und ich einen Asthmaanfall bekomme? Ich sollte erst einmal einwenig probieren, pur quasi und abwarten oder hat jemand mit Asthma den Eiersatz schon ausprobiert?
:->
#7
18.4.13, 19:54
Ich hab sowohl ne eiallergie als auch asthma: da passiert nix. Den Eiersatz kenn ich auch kostet 6? haelt leider nur paar monate. Kanns nich zum braten und kochen empfehlen (pfannkuchen) dafuer zum backen sehr! Bis zu 3 eier kann man damit ersetzen! Den "ei-essern" schmeckts komisch aber mittlerweile haben sie die rezeptur verbessert und es riecht nich mehr so komisch! Schmeckt SAUlecker!
5
#8
28.5.13, 07:48
Also um ein Ei beim Kochen oder Backen zu ersetzen braucht man keine Produkte, die relativ merkwürdige Sachen enthalten. Mit einem El Apfelmus, einer kleinen Banane kann man das Ei in vielen Gerichten problemlos ersetzen. In dem Buch "Vegane Küche - schon probiert?" gibt es noch viel mehr solcher Tipps. Die vegane Küche ist ja ei-frei und die haben tolle Tipps.
#9 Gaikana
28.5.13, 08:56
Hab bei FM mal gelesen das ein i schuss schnaps wie ein Treibmittel wirkt, vielleicht gelingen die Pfannkuchen dann besser, habs aber noch nicht ausprobiert, weil ich doch lieber das Ei nehme, Ich esse schon in Hotels keine Rühreier, weil die alle das Eipulver verwenden, mir schmeckts nicht, aber für Allergiker und Veganer ist es evtl, eine Möglichkeit, sofern keiner Alkoholiker ist, Allerding verschwindet der Alkohol beim kochen und schmecken kann man es auch nicht.
2
#10
28.5.13, 09:26
man braucht kein extra Ei-Ersatz zu kaufen, es gibt viele Möglichkeiten ohne Ei kochen und backen ...

sh. Thread: Vegane Ernährung
3
#11
28.5.13, 09:46
Meine Tochter hat eine Ei und Milchallergie. Hab schon viel herumexperimentiert. Am besten hat es mit veganen Rezepten geklappt die keinen Eierersatz enthalten. Die ganzen Eiersatz Produkte haben nie wirklich geschmeckt.
#12 Oma_Duck
28.5.13, 12:13
Der Tipp steht unter "Rezepte für Allergiker".Also nix für "die wo Eiere vertraget" und keine Vrganer sind.
"Das Ei ist eine geschissene Gottesgabe". sagt der Volksmund, und sollte somit dankbar angenommen werden . on denen, die es vertragen, versteht sich.
1
#13
28.5.13, 13:37
Wieso Ei-Ersatz? Ich backe fast immer ohne Ei, sogar ohne Butter, und verwende einfach vegane Backrezepte dazu. Das "erste Mal" lag es daran, daß ich keine Eier im Haus hatte und das Ergebnis hat mich total überzeugt. Schmeckt nicht besser oder schlechter als herkömmliche Kuchen. Seitdem backe ich fast nur noch ohne Butter und Eier. Milch- und Eiproduktion sind Tierquälerei - deshalb.
3
#14
28.5.13, 14:28
Interessant was es alles gibt.
Allerdings bin ich froh keine Eierunverträglichkeit zu haben, da ich selbige für mein Leben gern esse. Egal in welcher Form.
1
#15 ziskozisko
28.5.13, 19:09
@SusanneKatharina: genau so ist das ----ALLES!!! .... Danke Susanne für Deinen Kommentar :-)*
1
#16 ziskozisko
28.5.13, 19:13
Für jedes Ei wird jede Minute ein Eintags-Küken lebendig geschreddert oder vergast ...!!! ...die männlichen !!!... mit denen kann die Nahrungsmittel-Industrie nämlich nix anfangen!!! Wußtet Ihr das...?????
Seit ich DAS weiß, verwende ich auch KEINE Eier mehr! Und es geht wunderbar ohne.... :-)*
4
#17 Gaikana
28.5.13, 19:26
Das ist doch nicht nötig, ich bekomme die Eier von meiner Freundin, die hat 20 glückliche Hühner und sehr leckere Eier und einen Hahn damit sie zufrieden sind. Keiner muss Eier aus Legebatterien kaufen, man muss aber auch nicht verzichten.
2
#18
28.5.13, 19:28
@ziskozisko: glaube ich das denn????
Es sollte doch bitte jeder die Lebensmittel essen die er/sie möchte. Was sollen denn diese Horrorszenarien?
Ich freue mich für dich, dass du KEINE Eier mehr verwendest, aber bitte lass uns Eier essen, bis wir schielen!!!
Und einige von uns haben das Glück, Eier direkt vom Landwirt zu bekommen und dort werden keine Küken geschreddert oder vergast. Was für eine Ausdrucksweise, bemerkenswert.
2
#19
28.5.13, 19:35
Dann gib mal bei youtube "Küken sexen" ein. Da findest Du die ZDF-Doku, was tatsächlich für Eier mit den Tieren passiert. Dieser Horror geschieht täglich.

Darüber muss man sich im Klaren sein, wenn man Eier (auch verarbeitet in Nudeln usw.). kauft.

Die wenigsten Tiere haben das Glück, irgendwo im Grünen scharren zu dürfen, bis an ihr natürliches Ende.
1
#20
28.5.13, 19:43
wieso gibt's da jetzt den Daumen runter? Verträgt da jemand nicht die Wahrheit?
#21
28.5.13, 22:50
@SusanneKatharina: Deine Rezepte ohne Ei und Butter finde ich interssant. Magst du nicht mal eins hier veröffentlichen?
1
#22 Gaikana
28.5.13, 23:22
@Not Your Darling: nun das hat doch jeder in der Hand, Massentierhaltung ist entstanden, weil Verbraucher alles zu jeder Zeit und beliebiger Menge zur Verfügung haben wollen. Jeder hat es in der Hand wo er was kauft und was er essen will.
1
#23
29.5.13, 00:01
@Not Your Darling: Ich habs mir gerade angesehen. Das ist ja widerlich. Ein Grund mehr, auch weiterhin auf Hühnereier zu verzichten. Danke für den Hinweis.
1
#24
29.5.13, 00:30
@Rosi777: vielleicht sollte man mal daran denken, wie solche Berichte oder Dokumentationen entstehen.
Wer einen Negativbericht möchte, der bekommt ihn auch. Mit den Auflagen werden die Verfasser dieser Bericht losgeschickt.
Wie man sehen kann, funktioniert es auch.
Man sollte nicht alles glauben, was in der Zeitung steht oder im Fernsehen gesendet wird.
Heutzutage brauchen wir die Sensation und morgen gibt es eine andere.
1
#25
29.5.13, 06:32
Hier geht's doch nicht um Sensationen - es geht um Tierquälerei,
die uns die Hersteller gerne verschweigen möchten, damit sie auch weiterhin ihre Umsätze machen auf Kosten der Tiere.
Vielleicht sollte man besser daran denken, warum uns die Hersteller Bildchen von glücklichen Tieren vor Fachwerkhäusern auf die Verpackungen drucken? Weil wir das gerne glauben würden? Und lieber nichts wissen wollen von flauschigen gelben Küken, die nur wenige Stunden leben und von Legehennen, die nach einem kurzen erbärmlichen Leben getötet werden?

Wie man sieht, können wir auch ohne Eier und ohne Tierquälerei gut leben - im Thread veganes Essen hatte ich auch das "ultimative Backpapier" eingestellt, da sind viele Tipps zum Backen (mit dem Eiersatzpulver hab ich es selbst nicht so...) und Rezepte gibt es jede Menge im Netz zu finden, als Beispiel Apfelkuchen mit Streuseln auf Laubfresserpunktde ;-) - den back ich oft.
#26
29.5.13, 09:36
@lm66830, das glaub ich jetzt nicht von Dir ...;-)))
#27 Gaikana
29.5.13, 09:52
Das Gegenteil geht aber auch. Wer positive berichte will bekommt sie auch. Jeder hat für sich die Verantwortung was er toleriert und was nicht. Ich finde man muss beide Seiten verstehn und achten. Was mich stört sind immer diese versuchten Zwänge bei den Gutmenschen. Wer aus tierliebe kein Ei, Huhn oder sonstwas essen will, kann das doch tun, muss man aber immer anderen ein schlechtes Gewissen einreden, wenn sie es tun? Jeder hat ein anderes Feld wo er seine Befindlichkeiten hat, die soll er leben, aber anderen ihre Welt lassen.
#28
29.5.13, 10:02
@Gaikana
ich stimme Dir zu, JEDEM seine Welt lassen, aber auch Jedem ...
und Wer macht Wem ein schlechtes Gewissen???? geht doch gar nicht ...;-))
#29
29.5.13, 17:38
@Lichtfeder: hi, was meinst du damit?
Das es diese Berichterstattung gibt?
Das ist doch ein alter Hut und allseits bekannt.
Gaikana, hat es auf den Punkt gebracht. Warum muss man immer belehrt werden, nur weil man dieses oder jenes nicht macht.
Es ist ganz einfach, ich mache das was ich will und was ich verantworten kann.
Und sollte ich mir die "Pest" an den Hals laden, weil ich mich falsch ernähre oder was auch immer, muss ich damit umgehen und niemand sonst!!
Andererseits bin ich gern bereit, einen Tipp der für mich umsetzbar ist, anzunehmen.
Auch muss ich nicht immer schreiben, dass alles toll und wundervoll ist, wenn ich es garnicht meine.
#30
29.5.13, 18:25
@lm66830

eben deshalb,
das gleiche gilt auch für User, die anders darüber denken und das hier mitteilen. Es gibt User hier, die sich darüber Gedanken machen und ihr eigenes Verhalten bewusst ändern.

Es ist nun mal eine Tatsache das unser Verhalten diese Zustände unterstützen .... Toleranz für jeden Kommentar und User, ob es einem in den Kram passt oder nicht ist doch egal ....
die Kommentare sind informativ und nicht belehrend...
-1
#31
29.5.13, 19:33
@Lichtfeder: ich glaube, im Moment schreiben wir ein bisschen aneinander vorbei.
Es gibt viele Kommentare hier die belehrend sind, da kannst du diesen Tipp nehmen. Es sind einige dabei.
Wir können noch so oft schreiben, dass man nicht über die Tipp- oder Kommentarschreiber herfallen soll. Es nützt recht wenig.
Naja und egal finde ich es auch nicht, denn dann brauche ich keinen Tipp und keinen Kommentar zu lesen.
Und die Ignoranz, die manche an den Tag legen, ist auch nicht so witzig.
Aber gut, wir wollen ja auch nicht die Welt retten.
2
#32 Oma_Duck
29.5.13, 19:33
Andererseits: Wenn all die nicht für die Eierproduktion geeigneten Küken auch noch gemästet würden, würde der Fleischberg ja noch höher werden. Auch das sollte man bedenken.
Die Menschen haben "seit Menschengedenken" Eier gegessen, es gehört zur Kultur. Wer mir nachweist, dass ein passables Omelette mit Ei-Ersatz geht, dem folge ich sofort. Aber bis dahin . . .

Wer sich durch diesen Hinweis "belehrt" fühlt, sollte es hinnehmen, ob dankbar oder gelangweilt. An sich ist jede Belehrung ja ein Gewinn, oder kann es jedenfalls sein. Omas sind dafür da!
#33
29.5.13, 20:55
@lm66830

da sind wir uns einig, die meisten Tipps und Kommentare sind Wiederholungen für alle, die schon länger hier sind, weniger interessant und auch unwichtig, Probleme gibt es, die gibt es gar nicht ....es geht in FM aber um Tipps und freie Meinungen die hilfreich sein können ....;-)))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen