Kohlrouladen schnell gemacht

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bisher habe ich das Weißkraut oder den Wirsing für die Kohlrouladen in kochendem Salzwasser kurz ziehen lassen. Viel einfacher und wesentlich schneller geht das in der Mikrowelle.

Blätter einfach lösen, immer 2-3 Blätter auf einen Teller legen und für 1-2 Minuten in die Mikrowelle geben. In der Zwischenzeit die Hackfleischmasse würzen, Kohlblätter damit füllen und in einer Kasserolle anbraten. Dann Brühe angießen und im Herd fertig garen. Kohlrouladen lassen sich auch prima einfrieren.

Von
Eingestellt am
Themen: Rouladen

4 Kommentare


#1 eumelkruemelfroschkrabbe
16.8.07, 02:08
Der Vorteil des "im heissen Wasser duempeln lassens" ist es doch, dass sie weich werden, und sich dann ohne zu Zerreissen vom Strunk loesen und "glaetten" lassen! Kriegst du sie im rohen Zustand heile ab?
#2 Gritli
25.8.07, 20:46
Wenn man den Strunk großzügig herauslöst, bekommt man die Blätter im rohen Zustand ab. In der Mikrowelle werden diese dann leicht "gedämpft, so daß man sie rollen kann.
1
#3 Rozi
27.7.09, 11:33
Geht viel einfacher! Den ganzen Weißkraurkopf für ca. 5 Minuten in die Mikrowelle geben. Dann lösen sich die Blätter ganz leicht und sin auch schon weich.
#4 erselbst
25.11.11, 23:30
@Rozi: genau so machen wir es auch. bei 30 krautwickel wäre das blanchieren sonst zu zeitintensiv. wichtig ist aber, den krautkopf vorher in wasser tauchen--dann kann man auch die äußeren blätter verwenden, die ansonsten zu trocken werden.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen