T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!
Mit einem guten Dosenöffner öffnet man den Boden der Dose und voila, da ist die Flüssigkeit der Kokosmilch.
4

Kokosmilchdose stressfrei öffnen und entleeren

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer kennt das Problem nicht: Man kocht lecker thailändisch und dazu nehme ich gerne Kokosmilch. Man öffnet die Dose mit dem Ringpullverschluss und schaut auf eine bockelharte Schicht aus fester Kokosmilch. Man geht zum Herd, beugt sich über den Topf, und stochert mit dem Messer in der harten Pampe rum, irgendwann ist man dann durch und schwapp: Ein gut Teil der Flüssigkeit landet auf dem Herd und nicht im Topf.

Kein Grund gleich in die Luft zu gehen, greife lieber zu ...  nee es geht auch ohne Griff zur HB 😉

Ich bin vor einer Weile auf die Lösung gekommen und die sieht so aus:

Schritt 1:

Mit einem guten Dosenöffner öffnest du den Boden der Dose (Bild 1) und voila, da ist die Flüssigkeit.

Mit einem guten Dosenöffner öffnet man den Boden der Dose und voila, da ist die Flüssigkeit der Kokosmilch.

Schritt 2:

Die gibst du zu deinem Gericht ohne, dass irgendwas kleckert oder du Gewalt anwenden musst. Einfach reinkippen.

Die Flüssigkeit gibt man zum Gericht, ohne das irgendwas kleckert oder du Gewalt anwenden musst. Einfach reinkippen.

Schritt 3:

Jetzt gehst du mit der Dose über deinen und  öffnest den Ringpullverschluss.

Nachdem die Flüssigkeit in den Topf gekippt wurde, geht man mit der Dose wieder über den Topf und öffnet den Ringpullverschluss.

Schritt 4:

Mit dem Kochlöffel kannst du dann die Kokospampe ohne Sauerei aus der Dose in den Topf drücken.

Mit dem Kochlöffel kann man dann die den festen Teil der Kokosmilch ohne Sauerei aus der Dose in den Topf drücken.

Ich koche übrigens gerade eine eigene Kreation aus Räuchertofu, Paprika, Zwiebel, Knoblauch, Chinakohl, Bambussprossen und Wirsing, gewürzt mit Kümmel, Kreuzkümmel, Chili aus eigener Anzucht - sibirischer Hauspaprika - und grüner Currypaste. 

Erster Geschmackstest war vielversprechend.

Seit ich die Dosen upside-down öffne, macht das Kochen deutlich mehr Spaß.

P.S. Warum sich jetzt das "Feste" oben in der Dose absetzt und die Flüssigkeit unten, weiß ich auch nicht.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

16 Kommentare

5
#1
19.2.19, 20:01
Du kannst die Dosen auch upside-down im Küchenschrank lagern. Kurz vor dem Öffnen drehst du sie um, dann kriegst du den Inhalt auch unfallfrei in den Topf. Die feste Schicht ist dann am Dosenboden.
6
#2
19.2.19, 20:08
Oder kurz in warmes Wasser stellen, etwas erwärmen und dann kräftig schütteln ... et voilà ... die komplette Dose Kokosmilch ist flüssig und durchmischt :-)
5
#3
19.2.19, 20:08
Warum die Dosen nicht vor dem Öffnen schütteln, um den Inhalt gleichmäßig zu vermischen?
1
#4
19.2.19, 20:15
Ich schüttele auch kräftig die Dose, natürlich vor dem öffnen 😄
6
#5
19.2.19, 20:41
Meist nutzt Schütteln nicht viel, da es sich hier um eine wirklich feste Masse handelt. Ich öffne Konserven grundsätzlich am Boden, denn diese Ringpullverschlüsse machen mich wahnsinnig.
Klasse Tipp, damit die Pampe sicher im Essen landet 👍😅
3
#6
19.2.19, 20:45
@xldeluxe_reloaded: kommt vielleicht darauf an, wer wie kräftig schüttelt. Ich hatte mit Kokosmilchdosen noch nie Probleme und ich liebe die Ringverschlüsse.
#7
19.2.19, 20:48
@Upsi: 
Ist klar: Du und Dein kubanisches Blut schüttelst die Dose wie Bongos während ich an den Ringverschlüssen verzweifele 😂
2
#8
19.2.19, 21:21
@xldeluxe_reloaded: haha, wenn schon Blut dann russisch, polnisch, niederländische Mischung
1
#9
19.2.19, 21:41
@Jeannie: Hallo Jeannie, das mit dem Schütteln versuche ich immer zu erst, aber bei der Marke unseres Nord-Süd Discounters, die ich derzeit benutze, bringt das schütteln gar nichts.

Ich hatte auch schon andere Marken, die sich tatsächlich auf schütteln ließen, aber hier geht mit schütteln gar nichts.
#10
20.2.19, 06:41
Du kannst die Dosen auch schon im Laden schütteln und dir eine aussuchen, die evlt noch nicht so lange dort steht, wo sich der Inhalt noch gut mischt.(Geräuschprobe) Dann natürlich immer wieder anders lagern.
#11
20.2.19, 18:26
Ich koche zwar nie thailändisch, aber Kokosmilch verwende ich trotzdem manchmal. Da werde ich mchr beim nächstenmal  an diese Tips erinnern.
Danke!
#12
20.2.19, 19:08
Ich koche oft mit Kokosmilch, hatte aber damit noch nie ein Problem, da es in meinen Rezepten immer ZUERST heißt: „man nehme vom dicken Teil der Kokosmilch soundsoviel Eßlöffel....“
Die restliche Kokosmilch (dicker und wäßriger Teil) wird dann später zugefügt, die Konservendose mit ein wenig Wasser ausgespült, und alles landet sauber im Topf. 
Anders kenne ich es gar nicht, und gekleckert hat es auch nie. Eine von Anfang an homogene Konsistenz der Kokosmilch wäre da sogar kontraproduktiv.
Das eingestellte Foto mit der Eigenkreation sieht aber supergut aus und klingt ganz nach meinem Geschmack.
#13
20.2.19, 20:11
endlich wieder etwas gelernt. Jahrelang haben wir die Dosen mittels  Winkelschleifer, drüben beim Metallfachbetrieb, öffnen lassen oder sind mit Hammer, Säge, Meisel oder Bohrmaschine zu Werke gegangen....
DASS man diese Dosen auch soo öffnen kann...tz tz tz ...
#14
3.3.19, 10:27
@susiratlos: 😂😂😂 Ihr wisst euch zu helfen.
#15
3.3.19, 12:10
Viele tolle Ideen. Ich habe mich für den Tipp von Binefant entschieden - einfach toll !
1
#16
3.3.19, 22:29
Das "wasser" setzt sich unten ab, weil Wasser schwerer ist als Fett

Tipp kommentieren

Emojis einfügen