Kräuterbutter

Kräuterbutter auf Vorrat herstellen und einfrieren

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Wer gerne Kräuterbutter isst, aber viel alleine isst, verbraucht nicht so große Mengen auf einmal und unter Umständen verdirbt die restliche Kräuterbutter dann. Um das zu vermeiden, mache ich folgendes:

Ich stelle mir 500 g Kräuterbutter so her:

Ich hacke meine Kräuter nach Wahl (Petersilie, Dill, Schnittlauch, Oregano, Rosmarin), tupfe diese dann mit einem sauberen Geschirrtuch gut trocken, vermische sie danach gut mit der zimmerwarmen weichen Butter (ich nehmne die mit Rapsöl), gebe Salz und Pfeffer dazu.

Einen Teil behalte ich im Kühlschrank und den Rest fülle ich in Eiswürfelbehälter und friere sie ein.

Wenn ich jetzt beim Kochen oder Braten Kräuterbutter brauche, nehme ich mir so viele Würfel raus, wie ich brauche und nichts verdirbt mir mehr!

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


1
#1
5.8.14, 13:29
Mhm Kräuterbutter! Muss ich auch demnächst mal machen ;)
1
#2
5.8.14, 18:42
Mach ich auch, nur mache ich mit dem Eisportionierer kleine Kugeln und friere diese ein!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen