Nachdem die Keulen des Gänsebratens genüsslich verspeist wurden, kann man aus den Resten eine leckere Kraftbrühe zubereiten.
3

Kraftsuppe aus Gänseknochen zubereiten

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Das Fest ist vorbei und wie in jedem Jahr, gab es traditionell eine Gans am Heiligen Abend.

Nachdem die Keulen genüsslich verspeist wurden, blieb für den 1. Feiertag natürlich noch reichlich übrig und wie seit wenigen Jahren ziehe ich mir dann die Einmalhandschuhe über und löse die großen Fleischstücke vom Gerippe. Dieses Fleisch wird eingefroren, denn nach 2 Tagen Gänsebraten ist etwas Abwechslung der Figur förderlich. An den Knochen verbleibt so viel Fleisch, dass es sich lohnt, daraus eine Kraftbrühe zuzubereiten:

Zubereitung

  1. Ich gebe zu dem Gerippe der Gans auch die Flügel / Flügelspitzen sowie die Innereien, und koche alles in reichlich Wasser auf kleiner Flamme ca. 4-5 Stunden aus.
  2. Gewürzt wird mit Salz und Pfeffer, 2-3 Lorbeerblättern, Porree und evtl. mit etwas Flüssigkeit aus dem Bräter (Bratensaft, kein Gänsefett!). Da ich die Gans mit der Niedergarmethode zubereite, ist stets genügend Gänsefond zum Würzen übrig.
  3. Gegen Ende der Kochzeit entferne ich alle Knochen aus der Suppe und löse nach dem Erkalten eventuelles Restfleisch. Das meiste Fleisch hat sich aber schon von alleine vom Knochen gelöst.
  4. Wer mag, gibt noch ein wenig Gemüse dazu, ich hatte noch Rosenkohl, Möhren und einen halben Petersilie übrig.

Die Brühe ist recht fettig, das Fett kann bei Bedarf mit einem Stück Haushaltsrolle entfernt werden, das auf die Suppe gelegt wird. Gibt man Eiswürfel in ein Tuch, binden diese das Fett noch schneller. Auch kann man nach dem völligen Erkalten die weiße Fettschicht gut im Ganzen entfernen, indem man sie einfach abhebt. Für wenig Geld gibt es auch Schälchen, die Soßen entfetten. Für einen großen Topf Suppe sind sie allerdings ungeeignet, da das Fassungsvermögen eher gering ist.

Diese Suppe friere ich portionsweise ein und bei Bedarf kommt sie zum Einsatz, denn sie steht einer Hühnersuppe in keinster Weise nach, ist eher noch schmackhafter und bestimmt auch bei Erkältungen sehr hilfreich.

Viele Hausfrauen werden es mit Festtags-Geflügel so handhaben; ich kam zufällig selbst aber erst vor wenigen Jahren darauf und es gibt bestimmt viele, die auch nach dem Festmahl alles achtlos entsorgen.

Wichtig zu erwähnen finde ich noch, dass wir die Knochen nicht abnagen. Es wäre jetzt kein großes hygienisches Problem, da die Suppe lange köchelt, aber ich mag es nicht.

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


2
#1
29.12.16, 22:00
Lecker, lecker, eine sehr gute Verwendung und auch portionsweise einfrieren ist praktisch. 
So eine Suppe an richtig kalten Tagen..hmmm
2
#2
29.12.16, 22:08
@Ingrid 771: 
Da täuscht mein Mann hüstelnd gerne mal eine Erkältung vor, um einen Teller "heilende" Suppe zu bekommen 😂
3
#3
29.12.16, 22:16
Recht hat er! 
1
#4
29.12.16, 22:19
@Ingrid 771: 
Von wegen, so einfach kommt er nicht an die Suppe:
Es gibt erst mal eine Handvoll Paracetamol und dann sehen wir mal weiter 😂
2
#5
29.12.16, 22:27
Sei doch nicht so..
1
#6
29.12.16, 23:40
Schade. Die Suppe hört sich so lecker an. Da wir aber nur zu zweit sind essen wir keine große Weihnachtsgans. Somit haben wir dann auch keine Gansknochen.😁
1
#7
29.12.16, 23:54
NFischedick: ich bereite für uns zwei sehr gern eine Gänsebrust zu, im Römertopf. Das wäre dann vielleicht auch was für euch? Reicht mengenmäßig genau für 2 gute Esser. Und Knochen du dann auch.

Die Suppe sieht super aus. Habe unsere Gänseknochen bereits entsorgt. Nächstes Mal! 
1
#8
30.12.16, 00:00
@Isamama: Danke fürden Gedankenanstoss. An die Gänsebrust habe ich überhaupt nicht gedacht. Dann werde ich diese Suppe ganz bestimmt mal nachkochen.😄
2
#9
30.12.16, 11:02
Das hört sich sehr gut an!
1
#10
30.12.16, 20:29
Das hört sich sehr lecker an - und sparsam ist es auch noch. Daumen hoch! 👍
2
#11
1.1.17, 22:16
@xldeluxe_reloaded: 

Du bist aber 😘 streng

Aaaber du hast genau die Art von Humor die ich sehr mag.👍

Also alles gute im neuen Jahr und weiter  so 😂
#12
2.1.17, 22:57
@Mogli:
Ganz lieben Dank. Mein Mann ist da ganz anderer Meinung 😂
Für Dich auch ein wundervolles 2017! 
#13
6.1.17, 20:53
mal so ganz nebenbei;  was verstehst du eigentlich unter "Kraft-Suppe"  ?
Aus den ollen Knochen von dem abgenagten Gummiadler ne Brühe zaubern,
ist sicher möglich. Aber Kraft ? bekommst Du oder mehr Dein Mann eine
gewisse Kraft ? Oder seid Ihr beide nach Weihnachten soo abgekämpft wie
Rambo in  der Lüneburger Heide. ?
Trotzdem, das Rezept ist schon toll und ich werde es einmal still und
leise, nur etwas abgewandelt, vielleicht nehme ich  den nächsten Reiher
den mein Mann am Fischteich abknallt, nachkochen.
Sage Dir dann Bescheid.
Aber jetzt, kurz vor Ostern, muss ich mich erst einmal im Stall nach
einem geeigneten Schlachtopfer umschauen um  bis dahin noch reichlich und
gezielt zu  mästen.
-Kraftvolle Hasenknochen-Reste-Suppe mit Gemüse quer durch den Garten a
la - Anna -xldeluxe -😇 DAS wäre es doch !! oder ?
2
#14
6.1.17, 20:56
@TanteAnna:
Nachtigall, ick hör dir trappsen...

*sing* Heinerle, mein liebes Heinerle...
1
#15
6.1.17, 21:11
@TanteAnna: 
Reiher habe ich noch nie zubereitet. Passen die Flügel mit einer Spannbreite bis zu 2,30 Meter in die Pfanne? Ich mag sie nur am Stück..........
Bei Stallhasen bevorzuge ich zum Mästen die niedlichsten, die mit den Kulleraugen und dem plüschigen Fellchen: Wenn man sie öfter mal auf dem Arm beschmust, werden sie besonders zart. 😁
#16
6.1.17, 21:22
@xldeluxe_reloaded:  Ja, besonders die männlichen Hasen; meinst Du doch sicher. Deutsche Riesen, Rammler, Schneehasen, Alaskahasen, Angorakaninchen u.s.w.....
Aber mit dem Reiher  ist das natürlich ein Problem. Vor allem wenn man keinen geeigneten Backofen hat. Aber wir haben ja noch auf unserem Hof Omas altes Backhaus. Hier hat man früher Brot gebacken. Also , rein damit und klappe zu, ausgereihert und die Fisch(e) haben Ruh.
😋
#17
13.1.17, 03:12
Mich würden die "Schälchen zum Entfetten" interessieren, habe ich noch nie  etwas von gehört. Ich habe nämich eine Thermokanne für die Sosse und bei Gänsesosse setzt sich oben immer das Fett ab, was dann beim Gießen am Tisch immer als erstes rausläuft wenn man nicht jedesmal vorher umrührt, was ja nicht Sinn einer Kanne auf dem gedeckten Tisch ist.
#18
13.1.17, 07:12
@burgfee: 
Das Edelstahlschälchen zum Entfetten erinnert ein wenig an eine Schnabeltasse. Wichtig ist, dass die Soße/Brühe darin abkühlt, bis sich die Fettschicht oben sammelt und erhärtet. Dann kann die restliche entfettete Brühe durch ein kleines Sieb am Ausgießer problemlos ausgegossen werden, wobei das gehärtete Fett im Behälter bleibt, da es über der Brühe schwimmt.

Es handelt sich hier nicht um eine Thermosauciere, wie sie bei Tisch benutzt wird, da die Soße darin zum Entfetten erkalten muss.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen