Frag Mutti Blogwahlen 2021 - Jetzt abstimmen & gewinnen

Frag Mutti Blogwahlen 2021 - Jetzt abstimmen & gewinnen

Wir suchen die beliebtesten Blogs in 5 unterschiedlichen Kategorien.
Omas Apfel-Chutney passt perfekt zu Entenbrust oder Gänsebrust. Einen Salat dazu und das weihnachtliche Gericht ist perfekt.
3

Apfel-Chutney nach Omas Art zu Ente oder Gans

Voriger TippNĂ€chster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Omas Apfel-Chutney passt zu Ente, Gans aber auch zu Wild. Mit Salat serviert ist das ein Gericht für alle feierlichen Anlässe. Es ist noch dazu schnell gemacht und schmeckt grandios lecker.

Omas Apfel-Chutney ist zu Geflügel ein wirklicher Festtagsschmaus. Ob an Weihnachten, Silvester oder an Geburtstagen, über das Chutney machen sich gleich alle her. Dabei werden fein säuerliche Äpfel mit Zwiebeln, Ingwer, Zitrone, Essig und Gewürzen eingekocht.

Zutaten

Für 4 Personen:

  • 4 saure Äpfel (Boskoop)
  • 1-2 Zwiebeln
  • Saft und Schale von 1 Biozitrone
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5 Nelken
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • ½ TL Zimt
  • 1 TL Senf
  • 2 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 ml Apfelessig
  • Salz und Pfeffer
  • Entenbrust oder Gänsebrust

Zubereitung

Apfel-Chutney zubereiten

  1. Die Äpfel waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Viertel noch einmal klein schneiden und mit dem Saft einer kleinen Zitrone beträufeln.
  2. Die Nelken im Mörser zerstoßen mit den restlichen Gewürzen (Zimt und Koriander) sowie dem Zucker, Vanillezucker und Senf dazugeben.
  3. Die Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch fein hacken und mit etwas Öl in einem andünsten, dann die Apfelgewürzmischung zugeben und mitdünsten und daraufhin den Essig darüber gießen.
  4. Das Ganze 20 Minuten einkochen lassen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Das Chutney wird warm zu der in schmale Tranchen geschnittenen Enten- oder Gänsebrust serviert. Dazu passen sehr gut Feldsalat aber auch andere Blattsalate.

Entenbrust bzw. Gänsebrust zubereiten

  1. Die Entenbrust abspülen und mit Küchentücher trocknen.
  2. Die Haut mit dem Messer einschneiden, dann von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen und dann zuerst mit der Haut nach unten in einer Pfanne anbraten, dann wenden und die andere Seite bräunen.
  3. Die Entenbrust kommt anschließend für ca. 20 Minuten bei 180° C in den Backofen.

Bei der Zubereitung der Gänsebrust geht man genauso vor, allerdings erhöht sich dann die Backzeit. Die Gänsebrust sollte mindesten eine Stunde im Ofen gegart werden und dabei alle 15 Minuten mit dem Bratensaft übergossen werden.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

2 Kommentare

Kostenloser Newsletter