Lauwarmer Salat vom grünen Spargel mit geräucherte Forelle

Lauwarmer Salat vom grünen Spargel mit geräucherte Forelle
6
Fertig in 

Die Spargelsaison hat in Deutschland ja noch nicht angefangen, aber grünen Spargel gibt es eh fast nur aus dem Ausland ... und den ersten gibt es schon in den SB-Märkten.

Hier stelle ich euch einmal ein Rezept vor, dass es bei uns gegeben hat: Lauwarmer Salat vom grünen Spargel mit geräucherte Forelle.

Video-Empfehlung:

Zutaten

Salat

  • 1 kg Spargel grün
  • 400 g Forellenfilet geräuchert

Vinaigrette

  • 1 großer Bund Dill, fein gehackt
  • 1 Zitrone, den Saft davon und einige Zesten
  • 3 Lauchzwiebeln in feine Ringe geschnitten
  • ca.100 g kleine Tomaten halbiert
  • 80 ml Walnussöl
  • Salz, Zucker und Pfeffer nach Gusto

Zubereitung

  1. Grünen Spargel putzen (nur das untere Drittel vom Spargel schälten und das holzige Ende abschneiden) die Köpfe von den Stangen schneiden und die Stangen in schräge gefällige Stücke schneiden.
  2. Den Spargel in einem Gemisch von 300 ml kochendem Wasser, mit je einer guten Prise Salz und Zucker ca. 6-7 Minuten bissfest garen.
  3. Die Spargelköpfe ca. 2 Minuten vor Garende dazugeben.
  4. Die Forellenfilets grob zerpflücken.
  5. Den Spargel abgießen.                                  
  6. Die Vinaigrette aus dem Saft, den Zesten der Zitrone, dem Walnussöl und Salz, Zucker, Pfeffer verrühren und nach Gusto abschmecken.
  7. Die Lauchzwiebel und den Dill dazugeben und unterheben.
  8. Die warmen Spargelstücke in eine entsprechende Schüssel geben, die Vinaigrette dazugeben und unterheben.
  9. Die Tomatenstücke unterheben und die zerpflückten Forellenfilets vorsichtig darunter heben.

Dazu schmeckt ein Stück Ciabatta oder Fladenbrot hervorragend.                                                                    

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Lauchsalat mit Schinken
Nächstes Rezept
Wurstsalat spanisch interpretiert
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Vergib ein bis fünf Sterne:

4,2 von 5 Sternen,
10 Kommentare

Liebe Mondial. Ein klasse Rezept! Wenn ich es lese, läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen. Denn geräucherte Forelle leicht angewärmt schmeckt hundertmal besser als kalte. Doch mit den Tomaten habe ich ein Problem. Schon rein optisch: der Spargel grün, aber nicht so heftig, die Forelle weiß, aber nicht so richtig. Dazu passt - Italien - natürlich etwas Rotes, aber nicht so heftig wie Tomaten. Mir fällt zur Zeit nichts Passendes ein. 😢
Das klingt sehr lecker.
Das Rezept ist fürs Ostermenue gespeichert!😁
Der Spargel bleibt allerdings noch geschmacksintensiver, wenn man ihn nicht in Wasser kocht, sondern noch gut feucht vom Waschen in ein feuerfestes Geschirr legt, mit ein/zwei Spritzern Zitrone, Salz, einer Prise Zucker würzt, das Gefäß dann mit Mikrowellenfolie verschließt und bei 600 Grad in der Mikrowelle etwa 5 Minuten gart. Man kann den Spargel auch ganz in Mikrowellenfolie einschlagen. Sollte er noch nicht den gewünschten Gargrad haben, noch eine Minute weitergaren. Der Sud, der sich eventuell im Gefäß sammelt, kann zur Herstellung der Vinaigrette benutzt werden.

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!