Leckere Gemüsebratklößchen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Für diese fleischlosen Bratlinge lässt sich sehr gut ein Gemüserest verwenden.

Dazu benötigt man nur

  • etwa 250 g beliebiges vorgedünstetes Gemüse
  • ca.65 g Haferflocken
  • 5 EL Wasser
  • 1 Ei
  • 1 Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer oder Paprika
  • geriebene Semmel
  • Bratfett

Zubereitung:

Das Gemüse muss zuerst einmal zerkleinert werden (Gemüsehobel oder Fleischwolf). Die Haferflocken werden in dem Wasser eingeweicht. Danach werden diese zusammen mit dem Ei,dem Gemüse sowie der fein geschnittenen Zwiebel vermengt und mit den Gewürzen abgeschmeckt.

Aus der entstandenen Masse werden nun flache Bratlinge geformt und in geriebener Semmel gewendet. Jetzt werden sie nur noch in heißem Fett von beiden Seiten goldbraun gebraten.

Einfach mal ausprobieren und schmecken lassen.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1
22.7.11, 18:35
nicht nur für Veganer lecker.
#2
22.7.11, 19:41
Im Prinzip wohl das Gleiche wie ne Frikadelle. Für jemanden, der so etwas gerne isst, sicher ne feine Sache. Ich habs so vor Jahren schon mal probiert, aber es ist halt nicht so ganz mein Fall, weil ich meine, das Paniermehl und die Haferflocken nehmen dem Gemüse das Eigenaroma. Für mich dann lieber Gemüse pur und richtige Frikadellen mit Fleisch.
#3
23.7.11, 15:32
Für Kinder muss man manchmal Gemüse verstecken. Guter Tipp
#4 surprisa
24.7.11, 12:39
Dieses Rezept wäre ich bereit für meine vegetarischen Gäste, es sind nur wenige, mal auszuprobieren. Wenn man von dieser besonderen Ernährungsweise eines Gastes weiß, kann man ja auch darauf eingehen. Probieren dürfte natürlich jeder. Oder sollte ich einfach mal so einen Rest Gemüse.....?! Es bleibt ja oft Blumenkohl übrig.....!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen