Leuchthalsbänder für Hunde im Vergleich | Frag Mutti TV

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die Vor- und Nachteile von günstigen und teuren Leuchthalsbändern für Hunde, hier im Vergleich: eines für 9 bis 12 Euro und eines für um die 40 Euro.

Das günstige Modell, im Film das blaue, gibt es von verschiedenen Herstellern. Es ist aus sehr weichem Kunststoff und wird mit einem Plastikclip verschlossen. Ein Nachteil ist, dass der Clip nicht sehr stabil ist und leicht abbrechen kann. Das teurere Leuchthalsband, im Film das rote, ist von der Firma Lumivision und aus etwas steiferem Kunststoff. Es hat einen BNC-Verschluss aus Metall. Das günstige Modell hat einen Schalter für schnelles und langsames Blinken sowie Dauerlicht. Das teure Modell hat keinen Schalter, sodass es sofort leuchtet, wenn man es verschließt. Schalter sind praktisch, aber eben auch störanfällig bezüglich Nässe. Das günstige Exemplar muss auf die gewünschte Länge zugeschnitten werden, während das teure in der entsprechenden Größe gekauft wird.

Beide Modelle könnt Ihr über USB laden. Das günstige ist wohl eher für ruhige Hunde geeignet, die weniger heftig spielen. Für große Hunde, bei denen es schon mal etwas grober zur Sache geht, ist das teurere Modell zu empfehlen, denn es ist wesentlich stabiler und es kann nichts herausrutschen. Außerdem ist es wasserdicht, was bei dem günstigen Modell nicht der Fall ist.

Du kannst unseren Channel unter youtube.com/FragMuttiTV abonnieren!

Dein Video hier? Sende uns deinen Video-Tipp und wir schenken dir einen 50€-Amazon-Gutschein! So funktionierts!

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


#1
2.3.16, 17:54
Muss man seinem Hund so etwas antun? Ich meine Nein. Das kann doch nicht gesund sein. Mein Kleiner trägt nachts ein reflektierendes Softgeschirr und da wo er nicht frei laufen kann eine reflektierende neongelbe Laufleine. Wenn er frei läuft hör ich doch das Gebimmel der 3 Marken (Tasso, Steuermarke, Impfmarke). Momentan ist das auch tagsüber sehr nützlich, durch sein braunes Fell verschwindet er gern optisch im Laub.
5
#2
2.3.16, 19:17
Und da denke ich mir : das kann doch nicht "gesund" sein, dieses permanentes Gebimmel und Geklimper dieser Hundemarken! Schrecklich.... Von weitem hört man es schon....Die Bimmel-Hunde haben bestimmt riiiiiiiiiiiiichtig Spaß das permanent auf die Ohren zu bekommen. Ich frage mich, was ungesund an den Leuchthalsbändern sein soll. Also meine Hündin hat hinten die Augen immer spontan geschlossen, sobald ich ihr das Leuchthalsband anlege ;)
#3
2.3.16, 19:21
Nachts und eben wenn es dunkel wird genügt ein reflektierendes Halsband vollkommen aus. Unseren Hund würde das total irritieren.
#4
2.3.16, 22:26
Wir dachten auch, dass so etwas praktisch wäre, da meine Enkelhündin auch noch schwarz ist.
Aber das hat nur einmal Gassigehen überstanden, weil sie nämlich auch des Nachts ganz gerne noch eine Runde im Feuerlöschteich schwimmt;-)))
#5
3.3.16, 10:13
@shyla: Da geb ich dir Recht, das Gebimmel ist schlimm. Zumal das Gehör der Hunde so viel feiner ist als das des Menschen. Aber es ist nunmal Vorschrift, dass die Steuermarke und die Impfmarke am Hund sind. Na und Tasso muss sein, also müssen wir da durch. Aber so ein Leuchtding würde ich meinem Tier niemals antun. Ist das nicht giftig? Woher weiss ich ob das 100% dicht ist? Nee lieber nicht.
#6
3.3.16, 10:22
super sind auch die leuchthalsbänder ohne schalter, die man einfach nur kippen muss, da kann kein Wasser eindringen :)
#7
3.3.16, 11:03
@Veggiene: Meine Hündin hat ebenfalls 3 Marken am Halband hängen, weil es nun mal Not tut....allerdings habe die 3 Marken mit einem kleinen, schwarzen Haargummi sooo fixiert, dass kein lästiges Gebimmel zu hören ist :)

Das Leuchti hat Maya bei der kurzen Abendrunde um, also nicht länger als max. 15 Minuten. ....kurz darum, weil wir tagsüber lange genug unterwegs sind. Und "antun" finde ich etwas übertrieben *zwinker*, bisher hat sich zumindest bei uns der Tierschutz noch nicht eingeschaltet ;o)
#8
3.3.16, 11:18
@shyla: Das mit dem Haargummi..würdest du mir bitte erklären wie du das gemacht hast? Ich grübele schon ewig wie ich das lautlos kriege, bin aber basteltechnisch mit 10 linken Daumen ausgestattet.
#9
3.3.16, 20:30
@veggiene kann ich hier in den Kommentaren (vom Handy aus) ein Foto einstellen? Und wenn ja, wie???
3
#10
3.3.16, 22:52
Ich habe mit diesen Halsbänder keine Erfahrung, würde aber gerne aus Sorge meinen Kater am liebsten mit Leuchtspray von Kopf bis Hals einsprühen..................
#11
4.3.16, 09:12
@shyla: Oh je, da fragst du die Richtige. Ich bin auch noch relativ neu hier und hab leider gar keine Ahnung. Tut mir leid.
#12
6.3.16, 12:14
Das Marken-Geklimper ist nachgewiesener Maßen nicht gut für den Hund. Bei uns wird nur die Tasso-Marke dran gemacht, wenn wir "außerhalb" unterwegs sind. Die Steuermarke habe ich am Schlüsselbund (mich hat noch nie einer nach dem Ding gefragt). Die Impfmarke ist totaler Blödsinn, es sei denn, man ist im Ausland unterwegs. Wenn ich irgendwo auf Reisen bin (oder in Parks, in denen so etwas abgefragt wird), ist ohnehin die Vorlage des Impfausweises erforderlich.
Übrigens kann man bei Fressnapf Gummiringe kaufen, die um die Marke gezogen werden (so ähnlich wie die Farbringe für Schlüssel). Erstens sind die floureszierend und zweites klimperts nimmer. Beim selben Geschäft habe ich auch schön flache Etuis gefunden, die über das Halsband gezogen werden können - da passen ebenfalls die Marken rein.

Und nun zum Leuchtband.
Der Hund an der Leine braucht natürlich eher weniger ein Leuchtband. Aber frei laufende schon. Bei uns in der ländlichen Gegend läuft "Emma" ohne Leine und sie darf, weil sie abrufbar ist, auch 50-100 m voran gehen, wenn sie stöbern mag. Auf jeden Fall will ich sehen, wo sie ist und ein reflektierendes Band nützt nichts, wo kaum eine Lichtquelle existiert. Emma hat das Leuchtband bei noch gar nichts gestört: Sie spielt im Dunkeln mit anderen Leuchtband-ausgestatteten Hunden, sie wühlt nach Mäusen, sie spaziert gemütlich neben mir her, sie bellt nächtliche Spaziergänger an, wenn sie verdächtig sind, sie macht ihr Geschäft wie am Tage auch. Das Leuchtband ist also keine Quälerei.
Auch würde ich meinen Hund nicht im Dunkeln schwimmen lassen - eben weil mir die Möglichkeit fehlt, "aufzupassen". Daher ist es ziemlich wurscht, ob das Leuchti wasserdicht ist oder nicht. Wir haben die preiswerte Variante - und die hat schon so einige Regengüsse überstanden.
#13
8.3.16, 09:35
ich würde meinem Hund so was nie antun. Der würde mit dem Gefunkel um den Hals irre werden. Ist sowieso ein hibbeliger Kerl. Wenn wir im Dunkeln rausgehen, bleibt er an der Leine.
Toben kann er wenn es hell ist und ich ihn im Blick habe. Woher sollte ich bei x Blinkhalsbändern denn im Dunkeln wissen, welcher Blinker Odin ist.
Das Geklimper der ganzen "Karnevalsorden" habe ich dadurch abgestellt, das ich sie in einfach hinten mit Leder beklebt habe.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen