Lüftungsgitter im Bad reinigen und sauberhalten.

Lüftungsgitter im Bad sauberhalten

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man kann schon manchmal fast verzweifeln, jedenfalls wenn das Badezimmer kein Fenster hat, sondern einen Wandlüftungsschacht. Immer wieder ärgerten uns feine (schön wäre es gewesen) nein, fiese große Staub- und Rußflocken, die auf den hellen Fliesen, der Ablage kurzum auf allen horizontalen Flächen Platz nahmen. Regelmäßiges Aussaugen mit dem Staubsauger brachte nur mäßigen Erfolg. Bei unserem Sohn ist das Bad betroffen, bei uns die Gästetoilette.

Letzten Monat habe ich nach dem Aussaugen und anschließenden Abwaschen der Gitterabdeckung ein Vliestüchlein dazwischengeklemmt. - Einfach der Enkelmaus so ein Pamperstuch gemopst und gut isses. Jetzt ist es darunter sauber und wie vermutet, der Staub und Dreck kommt von oben gerieselt und lässt sich super mit einem Grifff entfernen.

Ach so, ich habe vergessen zu erwähnen, die Kleine hat das Fehlen des einen Tüchleins nicht bemerkt, aber Omma hat sich eine eigene Packung zugelegt. ;)

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


1
#1
21.5.12, 20:41
Danke für den Tipp,hab mich heute erst wieder geärgert über diese blööden Staubflocken,wird Morgen gleich praktiziert
1
#2
21.5.12, 21:56
oha immer dieser Dreck, hat mich auch immer so gestört
bis ich auf die Idee kam ein stück Fliegengitter dahinter zu
pappen, pamperstuch ist auch super.
13
#3 Oma_Duck
22.5.12, 12:57
Wenn das Lüftungsgitter nur für den Abzug klotypischer Gerüche da ist, mags angehen. Es könnte jedoch sein, dass sich durch die geringere Lüftung zuviel Feuchtigkeit hält - Schimmelbildung!

Falls die Lüftung auch zur Sauerstoffversorgung eines Gas-Durchlauferhitzers dient, kann das Abdichten lebensgefährlich werden. Das Tuch mag zu Anfang noch ausreichend durchlässig sein, aber dann setzt es sich zu. Ist es wirklich ein Vliestuch, wird es schon gleich zu Anfang nicht durchlässig genug sein. Also Vorsicht und besser den Schornsteinfeger fragen!!!
#4
22.5.12, 15:04
Genau mit den Gas-Durchlauferhitzer würde ich auch fragen
das kann ins Auge gehn, ich welchsel den Fliegengitter öfters aus
wir haben Heizung im Bad , denke mal das es nicht arg so gefährlich ist
die tür ist ja eh immer auf, wegen unsere Katze
3
#5
22.5.12, 17:33
Ich halte auch ein Stück Fliegengitter für die bessere Lösung. Feuchttücher sind meiner Ansicht nach nicht durchlässig genug.
5
#6
22.5.12, 20:33
Ich finde Toiletten ohne Fenster schlimm genug! Da würde ich mir nicht auch noch die Lüftung zu pappen, damit schön die "Duftmarke" des vorherigen Benutzers stundenlang stehenbleibt! Dann lieber etwas Staub, auch wenn er störend ist!
2
#7
22.5.12, 21:11
Wir haben keine Gasheizung - also fällt das Belüftungsrisiko aus. Ich probiers dann mal mit Fliegengaze.
1
#8 Gaikana
23.5.12, 21:24
Ich glaube auch , dass es keine gute Idee ist mit Flies, Fliegengitter müsste aber gehen.
2
#9 Helgro
23.5.12, 21:34
Wenn ein Gasdurchlauferhitzer betrieben wird muss im unteren Teil der Tür ein Belüftungsschlitz / -gitter vorhanden sein. Falls sich Staubflocken oder ähnliches am Entlüftungsschacht anfinden, ist die Entlüftung des Schachtes nicht i. O. und reparaturbedürftig.
Bei unseren Bad ohne Fenster mit Heizkörper gibt es ein Belüftungsgitter im unteren Teil der Tür und der Lüfter hat ein Vlies zwischen Lüftermotor und Abdeckung, dieses wird regelmäßig gewechselt, das Vlies wird uns von unseren Vermieter zur Verfügung gestellt.
4
#10
23.5.12, 22:29
Sei mehr als dreißig Jahren habe ich gefangene (innenliegende) Badezimmer. Aber solche Probleme, wie im Tipp angesprochen, kenne ich nicht.

Die im Tipp angesprochenen Probleme deuten daraufhin, daß die Be-/Entlüftung gestört ist. Wendet Euch daher an die Verwaltung und laßt den Lüftungsschacht überprüfen und reparieren.
1
#11
24.5.12, 10:28
Da geht es mir wie Teddy. Solche Probleme kenne ich ebenfalls nicht. Ab und an das Lüftungsgitter abschrauben und säubern reicht völlig. Ich hatte noch nie Staubflocken in meinem Bad.
3
#12
25.5.12, 06:59
In meiner jetzigen Wohnung habe ich dieses Problem nicht, da der Abzug eher wegsaugt, und zwar nicht zu knapp, ststt irgendwas ins Bad hineinzupusten. In der letzten Wohnung hatte ich glücklicherweise ein großes Fenster.

Aber ich kenne die Problematik aus einer meiner Studentenwohnungen vor vielen Jahren. Ständig wehte Dreck in die Bäder sämtlicher Mieter, und bei Sturm aus einer bestimmten Richtung wurde es ganz übel. Trotz der Beschwerden der meisten Mieter tat der Hausbesitzer nichts, um dies abzustellen. Diese Fliegengaze, die man heute im Frühjahr und Sommer in nahezu jedem Laden kriegt, gab es damals noch nicht, aber im Baumarkt gab es Fliegengitter aus feinem Draht und aus Glasfaser. Sowas habe ich mir geholt und am Lüftungsgitter befestigt, und hatte damit eine gute Lösung gefunden, den Dreck abzufangen. Zwei-, dreimal pro Jahr mußte das Fliegengitter gesäubert werden, aber ansonsten hatte ich Ruhe. Und ein sauberes Badezimmer.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen