Mandel-Kokospralinen
10

Mandel-Kokospralinen

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
29×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Gesamtzubereitungszeit:

MAFAELO: Mafaldas Mandel-Kokospralinen: Kokospralinen schmecken herrlich. Diese hier kann man sich nach eigenen Vorlieben und Abneigungen selbst kreieren.

Sie sind milchfrei, eifrei, vegan, glutenfrei, aber haben jede Menge Fett und ganz viel Suchtpotential, also auf eigene Gefahr zubereiten und genießen! (Ich weiß, so ähnliche Pralinen gibt es fertig zu kaufen, aber die vertrage ich nicht.)

Zutaten

  • 50 g Kokoscreme (Asienladen, Bioladen)
  • 50 g Kokosfett (Supermarkt)
  • 50 g Kakaobutter (Bioladen, Apotheke) es geht auch weiße Schokolade, gibt’s im Bioladen als weiße Reismilchschokolade auch vegan
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Zucker (teils Puderzucker, teils Vanillezucker)
  • 50 g Puffreis (oder andere gepuffte Körner, Amarant, notfalls zerkleinerte Reiswaffel, oder wer es nicht glutenfrei braucht, nimmt Kekskrümel)

Manche von den Zutaten sind vielleicht nicht bekannt, deswegen habe sie noch einmal einzeln fotografiert.

Man benötigt Silikonförmchen für Pralinen oder Eiswürfel und/oder Pralinenförmchen aus Papier.

Zubereitung

Mandel-Kokos-Kakaobuttermassen herstellen:

  • Kokosfett und Kokoscreme im Wasserbad schmelzen.
  • Zucker hinzufügen und gut verrühren (Zucker löst sich in Fett nur schwer auf, deswegen lieber Puderzucker nehmen).
  • die Masse etwas abkühlen lassen und
  • die Kakaobutter dazugeben und rühren bis sie geschmolzen ist. (Kakaobutter schmilzt bei ca 35 Grad und sollte nicht zu heiß gemacht werden.)
  • zum Schluss die gemahlenen Mandel dazugeben und die Masse glatt rühren. Sie ist jetzt flüssig bis zähflüssig.

Pralinen formen I: in Silikonform gießen

  • Pralinenförmchen zu einem Drittel mit der Masse füllen.
  • Dann je einen Teelöffel Puffreis in die Förmchen geben und in die Form drücken.
  • Die Förmchen mit weiterer Mandel-Kokos-Masse füllen.
  • Silikonform für mehrere Stunden kaltstellen.
  • Nach dem Erkalten vorsichtig aus der Form drücken.
  • In Kokosraspel wälzen.

Pralinen formen II: mit Papierförmchen

Wer nicht genug oder gar keine Silikonförmchen hat, kann von Hand weitermachen

  • Puffreis in die Mandel-Kokosmasse geben (nicht zu viel, sonst lässt sich die Masse nicht mehr formen).
  • Mit zwei Teelöffeln kleine Portionen abstechen
  • Zur Kugel formen
  • In Kokosraspeln wälzen
  • In ein Papierförmchen setzen

Leider war mir der Puffreis ausgerutscht und zu viel davon in der Pralinenmasse gelandet. Sie ließ sich nicht mehr formen. Dann habe einfach

  • mit zwei Teelöffeln Häufchen in Pralinenförmchen gesetzt und
  • Kokosraspel drüber gestreut.

Nicht vergessen: Pralinen paarweise verschenken und gemeinsam genießen!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

11 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti