Marmorierte Plätzchen

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bin heute bei einem Missgeschick im Weihnachtgebäck auf eine tolle Sache gestoßen.

Eigentlich wollte ich ja Spritzgebäck machen, doch als ich starten wollte merkte ich, dass meine Spritze kaputt ist. Nachdem ich mich ein Blech lang abgequetscht und abgemüht hab (blaue Flecken inklusive ;) ) gab ich auf, nahm das Nudelholz und ein Ausstecherle.

Da ja beim Spritzgebäck ein Teil mit Kakao eingefärbt wird, war der Teig also auch zweifarbig. Und so kamen tolle Plätzchen raus, teilweise zweifarbig und spätestens nach einmal weiter kneten mit marmorierter Struktur. (Wollte ja ein Foto beilegen, aber ich finde bei aller Mühe gerade mein Kabel nicht - wenn aufgetaucht, dann reich ich Bilder nach Möglichkeit nach)

Nun denke ich mir, müsste das ganze doch auch bei normalen Ausstecherle (Butterplätzchen) gelingen. Also einfach 1/3 des Teiges mit 10-20vg Kakao und der gleichen Menge Zucker nochmal kräftig durchmischen und dann beide Teige zusammendrücken.

Entweder zu Würsten rollen und verdrehen, oder vlt. auch als einzelne Teigknödel zusammenbringen. Vorsichtig kneten, so dass sich der Teig nicht zu sehr vermischt (sonst ist er nur braun), auswallen und ausstechen.

Die ersten werden noch bunt sein, die nächsten dann marmoriert. Das gelingt etwa zweimal, wenn man die Reste wieder vorsichtig zusammenknetet. Am Ende werden es halt nur braune Kekse - ist aber doch auch schön.

Viel Spaß beim Ausprobieren und eine schöne Adrentszeit!

Von
Eingestellt am

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen