Großes Adventsgewinnspiel!

Großes Adventsgewinnspiel!

Gewinne ein buntes Backpaket vom Hobbybäcker im Gesamtwert von über 150 €!

Möhrenkuchen

Dieser leckere saftige Karottenkuchen ist schnell gemacht. Aus dem Teig kann man auch super Rübli-Muffins machen.

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Dieser Möhrenkuchen ist sehr saftig und lecker. Aus dem Teig kann man auch ganz einfach Rübli-Muffins machen.

Zutaten

  • 1 Tasse Zucker
  • 1 Tasse Öl
  • 4 Eier (Größe M)
  • 2 Tassen Mehl
  • 3 Tassen geraspelte Möhren
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • Zimtpulver

Zubereitung

  1. Eine große Tasse Zucker mit einer eben solchen Tasse Öl (am besten Rapsöl) in einer Schüssel kräftig verrühren.
  2. Nacheinander vier Eier (Größe M) hineingeben und weiterrühren. Zwei große Tassen Mehl (wahlweise 1 1/2 Tassen Mehl und 1/2 Tasse Kartoffelmehl) dazurühren.
  3. Dann etwas Zimtpulver, 1 Päckchen Backpulver und 1 Päckchen Vanillinzucker unterrühren.
  4. Zum Schluss drei große Tassen geraspelte Möhren unterziehen. Alles nochmals kräftig durchrühren. Teig etwas ruhen lassen.

Nun gibt es mehrere Möglichkeiten, wie man den Karottenkuchen zubereiten kann.

  • Den Teig entweder in eine gefettete bzw. mit Backpapier ausgelegte Springform (Ø 26 cm) füllen und auf mittlerer Schiene im vorgeheizten bei 175°C (Ober- und Unterhitze) ca. 45 Minuten backen.
  • Den Teig teilen und eine Hälfte in eine ebenfalls gefettete bzw. mit Backpapier ausgelegte kleine Springform (ca. 20 cm Ø) füllen und im vorgeheizten Backofen bei 175°C (Ober- und Unterhitze) ca. 25-30 Minuten backen. Die andere Teighälfte mit einem Esslöffel in Papierförmchen füllen und diese in eine Muffins-Backform geben. Muffins ca. 20 Minuten backen, Temperatur wie oben.

Bei allen Varianten jeweils die Stäbchenprobe machen. Gegebenenfalls mit Alufolie abdecken.

Nach dem Backen den Kuchen bzw. die Muffins etwas abkühlen lassen. 1/2 Paket Puderzucker in ein Schälchen geben, mit einigen Tropfen Wasser oder Zitronensaft verrühren und auf dem noch warmen Kuchen verteilen. Rübli-Muffins ebenso verzieren bzw. mit Schokostreuseln oder bunten Streuseln, Schokolinsen o. ä. bestreuen.

Die Backzeiten können etwas variieren, ich mache halt immer die Garprobe mittels Holzstäbchen. Viel Spaß beim Nachbacken.

Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

3 Kommentare

Kostenloser Newsletter