Nase frei bekommen

Nase frei bekommen

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Aus aktuellem Anlass: Mich hat die Rotznase erwischt! Und ich denke die meisten haben da so ihre Hausmittelchen und Tricks um die Nase frei zu bekommen.

Mein Trick war immer, Erkältungsbalsam unter die Nase zu schmieren, aber leider brennt das fürchterlich auf der Lippe(?) (der Teil zwischen Oberlippe und Nase eben). Nun da ich nicht inhalieren kann, weil ich davon Kopfschmerzen bekomme und mir das Erkältungsbalsam ja eigentlich unter der Nase hilft, musste eine Lösung her.

Zuerst hab ich's mit Creme drunter oder sowas versucht - bringt leider nichts. Dann kam ich auf die Idee ein rundes Pflaster zwischen Oberlippe und Nase zu kleben und darauf das Balsam zu machen und Siehe da - es klappt!

Nase frei, Schnubbi glücklich. Tagsüber natürlich doof damit raus zu gehen, aber nachts ist es echt eine tolle Hilfe wenn man durchschlafen kann!

 Probiert es aus und berichtet, ich bin gespannt! 

Von
Eingestellt am

32 Kommentare


11
#1
13.5.14, 19:17
Ich finde den Tipp wirklich sehr gut, nur hält es denn auch gut, wenn man sich immer bei Schnupfen die Nase putzt? und tut es nicht weh, das Pflaster nächsten Tag an dieser empfindlichen Stelle zu entfernen?

Dann würde ich es nächstes mal sicher probieren und berichten (ich hoffe, das dauert aber noch sehr lange) :)
kann mir nämlich gut vorstellen, dass es über Nacht Erleichterung schafft
Gute Besserung noch
12
#2
13.5.14, 19:46
Danke liebe glucke1980 für deinen Kommentar. Nunja.. Wenn ich schlafe Putze ich mir nicht die Nase, also kann ich leider nicht berichten ob es dann hält oder nicht :)
Nein, es tut nicht weh das Pflaster weg zu machen. Ich hab mir da ganz billige beim T*di gekauft - die halten so gut das sie nicht abgehen über Nacht, aber dann doch nicht so fest das es weh tut wenn ich sie weg mache.
10
#3
13.5.14, 20:28
Meine Mama hat mir früher immer alte Stofftaschentücher auf die Brust "geklebt" oder das Balsam auf die Kleidung (Unterhemd) gerieben, da ist es auch nicht so intensiv, aber trotzdem hilft es :) Heute mach ich es noch immer so und bin damit glücklich, weil die Nase einfach schneller frei wird :) Bei einen kleinen Damenbärtchen bekommt man bei deinen Tipp noch eine Enthaarung gratis dazu ;) Das nächste Mal probiere ich den mal aus, vielleicht ist durch den intensiven Geruch die Nase noch schneller wieder frei ^^
13
#4
13.5.14, 20:46
Hallo, Du arme Schnupfennase, eine gute Idee hattest Du da! Darf ich Dir mein Mittelchen vorstellen? Hilft ganz schnell, vertragen sogar Babies, da nichts Aethaerisches drin ist: Engelwurzbalsam aus der APO. Lange, dünne weisse Tube, ca. 10-12 Euro, hält ewig. Nur hauchdünn auf beide Nasenflügel streichen, gleich geht die Nase auf (nicht übertrieben)😃 Gute Besserung!
9
#5 xldeluxe
13.5.14, 20:47
Guter Tipp, allerdings würde ich ein längliches Pflaster benutzen:

Dann geht es dem Damenbart gleichzeitig zur heilenden Wirkung für die Nase auch noch an den Kragen bzw. an die Wurzel ;-))))
4
#6
13.5.14, 21:41
uns hilft immer tiger balm auf die schlaefen und auf den nacken.
3
#7
13.5.14, 21:41
Hallo Schnubbi,

Da hattest du aber eine gute Idee. Ich kann mir vorstellen, dass das sehr gut klappt
Wenn man nicht den Damenbart epilieren möchte, kann ich Wundbenzin empfehlen um das Pflaster zu lösen.
Dann kriegt man das ohne Schmerzen weg.
Wünsche dir gute Besserung!
3
#8
13.5.14, 22:06
Vielen Dank für die genesungswünsche!

#3 ja das kenne ich auch mit dem auf die Brust kleben, als Kinder hat unsere mum das auch immer bei uns gemacht.
#4 engelwurzbalsam? Klingt interessant, das kenne ich noch garnicht. Dankeschön! Beim nächsten APO Besuch werde ich danach fragen
2
#9
13.5.14, 23:51
Ich habe als Kind auch immer etwas auf die Brust geschmiert bekommen und da meine Mutter der Meinung war das Schweineschmalz gut gegen alle Arten von Grippe war wurde mir das auf die Brust geschmiert. Ich hab das so gehasst. Deshalb würde ich diese hier beschriebene Methode vorziehen. Schade das meine Mutter diesen Tip nicht kannte.
3
#10 xldeluxe
14.5.14, 00:27
@tantenana:

Da hat Deine Mutter Dir aber etwas richtig Gutes getan, auch wenn Du es gehasst hast:

Schweineschmalz auf der Brust, evtl. mit Kampfer/Muskatnuß ist ein uraltes und wirkungsvolles Heil- und Hausmittel, zu dem auch heute immer noch für Kleinkinder geraten wird.

Jeder hat wohl verhasste Kindheitserinnerungen. Bei mir ist es ein eiskaltes nasses Küchenhandtuch, das um den Hals gewickelt wurde und darüber kam ein (meist kratziger) Wollschal. Aber am nächsten Morgen waren die Halsschmerzen wie von Zauberhand weg :-)

Von Schweineschmalz blieb ich verschont, aber WickVapoRub war auch nicht besser.
3
#11
14.5.14, 13:49
Ich mußte als Kind Lebertran einnehmen, jeden tag einen Löffel voll, es war so widerlich, dass ich am liebsten davon gelaufen wäre.Aber wir waren 5 Kinder und alle mußten es schlucken,das war mein einziger Trost.
Von den guten gesundheitlichen Folgen wollten wir nichts wissen.Die Nachkriegskinder haben sich aber in ihr Schiksal ergeben.
Ich weiß, meine Mutter hat es nur gut gemeint, wir waren auch ganz selten krank, aber eine ungute Erinnerung bleibt doch.

Schnupfen ist für mich eine der seltensten Krankheiten in meinem Leben, kann mich nicht mehr erinnern,wann der letzte war, da habe ich wohl einwenig Glück.
2
#12
14.5.14, 16:59
Was mir bei Schnupfen sehr gut hilft, ist Nasenbalsam, den man mittels der langen Tubennase einfach in die Nase einbringt.
Habe das ursprünglich in einer duftneutralen Version als Heuschnupfen Prophylaxe eingesetzt und es dann bei einem richtigen Schnupfen in der ätherischen Version ausprobiert, gibt es von dem Hersteller homöopathischer Produkte aus dem Schwäbischen, der mit den 4 Buchstaben, W . . A.
#13
14.5.14, 18:10
@citroen1313: Wieviel Gramm sind in der Tube?
3
#14
14.5.14, 18:58
@Peggy: Schön, daß Du wieder da bist!
2
#15
14.5.14, 19:09
@Maeusel: Aber gerne doch, manchmal hat man ein Tief und da macht man voreilige,unüberlegte Dinge.
Danke dass du mich wiedererkannt hast.
LG Peggy
2
#16
14.5.14, 20:22
@citroen1313: ein guter Tipp Engelwurzbalsam gibt es schon unter 7 € (15 ml)
1
#17
14.5.14, 21:06
Supertip,Danke!
#18
14.5.14, 22:17
Alles gut und schön aber gegen den Schnupfen ist kein kraut gewachsen.Um die Nase frei zu
bekommen helfen Nasentropfen.Einen Schnupfen hat man drei Tage auf und drei Tage ab.
Gute Besserung Agnes 290
2
#19
14.5.14, 23:03
@Peggy: Ich hatte Dich wirklich vermißt und war gespannt, wann Du wiederkommen würdest.
1
#20
15.5.14, 07:03
mal was anderes: ist es denn hier verboten, einen Hersteller zu nennen oder einen Laden, da ihr das hier so verschlüsselt? Was z.B ist T..di?
3
#21
15.5.14, 07:22
ich putze mir gründlich die Nase, und dann nehme ich ein Wattestäbchen , tauche es in Erkältungsbalsam und schiebe das Wattestäbchen ganz hoch in die Nase, und verteile dort das Balsam. Genauso verfahre ich, mit einem neuen Wattestäbchen und Balsam , im anderen Nasenloch. Hilft prima.
Ist im Prinzip das Gleiche, wie mit der Tube. Nur finde ich, es ist so hygienischer, weil die Stäbchen mit den Bazillen in den Mülleimer wandert.!
#22
15.5.14, 07:38
Hallo,
um Heftpflaster zu lösen, kann man auch Sterillium aus der Apotheke draufsprühen. Der Kleber gibt dann schnell nach.
Es gibt auch Hansamed-Pflaster. Das klebt nicht so fest.
1
#23
15.5.14, 09:37
Ich nehme immer ein Stückchen Watte, träufel dies mit Japanischem Minzöl ein und lege es in die Nähe meines Kopfes (Nachttisch, Ablage, etc).
Das befreit auch die Nase!
2
#24
15.5.14, 09:55
@heiner44: ganz ehrlich!
ich möchte mir gar nicht vorstellen wie das brennt wenn ich versuchen würde auf einer wunden Nase mit sterillium das pflaster abzubekomnen.
ob Apotheke oder nicht.
ich hatte im ersten moment gedacht das du scherze machst.
dann würde ich es mit warmen wasser es schon eher probieren oder mit etwas öl.
#25
15.5.14, 10:29
@Danny74: für eine wunde Nase ist Sterilium sicher nicht so angebracht, doch für alle anderen Arten der Pflasterentfernung ein sehr guter Tipp von heiner44.
Besonders Kinder sind sehr empfindlich und Sterilium auf den Klebeflügeln gesprüht, vermeidet Tränchen.
#26
15.5.14, 14:44
ich hab da noch eine andere methode, besonders gut für kinder geeignet. den erkältungsbalsam reibe ich auf die handgelenke - innenseite. fast jeder mensch hat beim schlafen seine hände am gesicht, und so atmet man ganz nebenbei die wirkstoffe ein.
#27
15.5.14, 15:04
@Danny74: Hast du noch nie von Sterilium ohne Alkohol gehört? Wund-und Schleimhautsterilium BRENNT NICHT. Sonst könnte man offene Wunden ja nie ohne lokale Betäubung desinfizieren. Und ja - trotzdem hat es dieselbe Wirkung wie wenn es Alkohol enthalten würde, es löst den Kleber sehr gut.

LG
#28
15.5.14, 16:00
@Agnes290: gegen eine verstopfte Nase ist Salzwasserkonzentrat--was ich selbst mache--eine wunderbare Lösung--in einen alten ausgedienten Nasenspray füffe das wasser ein--Kopf in Nacken legen--erst in das eine dann das andere Nasenloch sprühen und kräftig hochziehen--natürlich dabei das jeweils andere zuhalten.Schmeckt halt stark nach Salz aber wenn man im Meer badet ist das auch nicht anders! haha! Aber es wirkt--die Nase ist schneller frei und sauber! :)
#29
15.5.14, 16:32
Hallo, Marietta 60,
Danke für Deinen Tipp bzgl.besseren Preis für den Engelwurzbalsam! Ist das das Produkt von der "Bahnhofs-Apotheke" in Kempten? Da sind auch 15 g drin.
#30
16.5.14, 09:43
@Aditina (# 20)

Nein, die Erwähnung eines Produkts, Herstellers oder Ladens ist nicht verboten, ebenso eine Empfehlung.
Reine Werbung aber schon.
#31
16.5.14, 09:49
Bei Benutzung von Sterilium trocknet die Haut auf Dauer aus.
Daher anschließend gut eincremen oder einölen.
#32
19.1.15, 22:51
Hallo
Ich hatte gerade kein Balsam zu Hause gegen Erkältung. So bin ich auf die super Idee gekommen eine Sportcreme mit ätherischen Ölen zu verwenden. Ein volltreffer...ich konnte bereits nach wenigen Minuten wieder durch die Nase athmen...:)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen