Neujahrsbrot - Dinkelbrot mit verschiedenen Körnern: Wie bei all meinen anderen Broten backe ich auch dieses mit einer langen Gehzeit. Über Nacht kommt das Brot in den Kühlschrank und am Morgen wird es gebacken.
2

Neujahrsbrot - Dinkelbrot mit verschiedenen Körnern

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Beginnen wir das neue Jahr mit einem leckeren Brot. Nach all den Schlemmereien über Weihnachten tut das mal wieder richtig gut. Ich bin mir aber ganz sicher, dass dieses Brot auch im restlichen Jahr lecker ist. Bei den Körnern könnt ihr flexibel sein. Was gerade im Haus ist. Es geht alles! Auch Nüsse, falls noch welche von Weihnachten übrig sind. So schmeckt es auch jedes Mal anders.

Wie bei all meinen anderen Broten backe ich auch dieses mit einer langen Gehzeit. Über Nacht kommt das Brot in den Kühlschrank und am Morgen wird es gebacken. Wer es schneller will, nimmt einfach 20 g Hefe und lässt es nur 1-2 Stunden gehen. Wer Morgens keine Zeit hat zum Backen, bäckt es eben am Abend. Das ist nicht schlimm. Mit der geringen Hefe-enge ist das möglich.

Zutaten

  • 370 ml Wasser
  • 3-5 g frische Hefe
  • 25 g Zuckerrübensirup
  • 450 g Dinkelmehl 630
  • 100 g Dinkelmehl 1050
  • 70 g Vollkorndinkelmehl
  • 2 TL Salz
  • 120 g Kerne und Samen, ich hatte Sonnenblumenkerne, Sesam, Leinsamen und Amaranth

Zubereitung

  1. In dem handwarmen Wasser den Zuckerrübensirup und die Hefe auflösen. Das ganze 15 Min. stehenlassen, damit die Hefe arbeiten kann. In der Zwischenzeit das Mehl und die übrigen Zutaten in einer Schüssel mischen.
  2. Den Hefeansatz dazu geben und gut verkneten. Das macht ihr am besten mit der Hand oder einer Küchenmaschine. Der Teig darf nicht mehr kleben.
  3. Den Teig zu einer Kugel formen und in eine geölte Schüssel legen.
  4. Mit einem Deckel abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen. 
  5. So ca. 30 Min. vor dem Backen das Brot aus dem Kühlschrank holen und den Deckel abnehmen. Jetzt kann sich der Teig etwas aufwärmen.
  6. Den Teig auf die Arbeitsfläche fallen lassen und 10 Mal falten.
  7. Einen Brotlaib formen und in einen gefetteten und gemehlten, nicht gewässerten  legen. Es geht auch jeder andere Topf mit Deckel, solange dieser auch ofenfest ist.
  8. Nun den Römertopf in den kalten Backofen stellen. Bei 240 Grad O/U für 50 Min. backen.
  9. Dann den Herd ausschalten, den Deckel abnehmen und das Brot noch 10 Min. nachbacken lassen.

Das war es schon. So schnell und einfach lässt sich Brot backen. Lasst es euch schmecken.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

39 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter