Ostereier mit Tafellack & Kreide bemalen

Für die Ostereier habe ich Farbe für Wandtafeln in Grau und Schwarz verwendet.
3

Ostereier können auch mal ganz anders bemalt werden – und zwar zuerst mit Tafelfarbe und anschließend mit Kreide. Der Clou: Gefällt das Gemalte nicht, wird es einfach mit einem feuchten Tuch abgewischt und es kann erneut bemalt werden. Das ist besonders für Kinder toll, da ihre kleinen Kunstwerke beliebig verändert und täglich neu gestaltet werden können.

Benötigtes Material:

Anleitung:

Für die Ostereier habe ich Farbe für Wandtafeln in Grau und Schwarz verwendet. Einen Teil der Ostereier haben wir vorher ausgepustet, ein paar waren hartgekocht und wurden dann bemalt. Zuerst werden die Eier mit der Wandtafelfarbe bemalt. Das geht super mit einer kleinen Malerrolle. Dabei zuerst den oberen Teil mit Tafelfarbe anmalen und im Eierbecher trocknen lassen. Dann den unteren Teil des Eis mit Tafelfarbe bemalen und wieder trocknen lassen.

Den Vorgang mindestens zweimal widerholen. Wenn drei Schichten Tafellack aufgetragen sind, dann wird die Tafelfarbe nicht durch das Bemalen mit Kreide wieder abgekratzt. Sind die Schichten gut durchgetrocknet, dann können sie nach Herzenslust mit Kreide bemalt werden. Damit Muster gut gelingen können Kreidestücke mit einem Anspitzer auch angespitzt werden.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Frühlingskranz schnell und preiswert herstellen
Nächster Tipp
Eier detailreich verzieren - vorösterliche Erfahrungen!
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
7 Kommentare
Dabei seit 5.3.18
1
Das ist nicht dein Ernst!
15.4.19, 17:02 Uhr
Dabei seit 23.5.15
2
Und diese Eier esst ihr zu Ostern, die mit Wandtafelfarbe angestrichene ? ??
15.4.19, 17:23 Uhr
Dabei seit 10.4.15
3
Die Idee mit der Kreide für die Kleinen ist gut . Den Tafellack halte ich aber auch für bedenklich !
15.4.19, 17:47 Uhr
Dabei seit 23.11.09
radfahrende Mutti
4
Ich finde die Idee mit dem Tafellack und Kreide witzig. Für ein Ei, was ich essen will, und dafür die Schale kaputt machen muss, würde ich mir die Mühe aber nicht machen, mehrere Schichten Lack aufzutragen. Also habe ich auch keine Bedenken.
15.4.19, 18:20 Uhr
Donnemilen
5
Tolle Idee und essen muss man ja nicht da es nicht vergammelt und Jahre hält sofern es hart gekocht wurde
15.4.19, 19:15 Uhr
Dabei seit 3.3.19
6
Ich glaube, dass man auf normal gefärbten Eiern auch mit Kreide malen kann. Da muss man nicht unbedingt Tafellack nehmen.
16.4.19, 10:33 Uhr
Dabei seit 12.9.19
7
Die Arbeit, Eier 3x mit Tafellack zu bemalen, wäre mir definitiv zu aufwendig.
Hart gekochte Eier haben auch nur eine begrenzte Haltbarkeit, sollten also auch kurzfristig verzehrt werden, sonst gammeln sie in der Schale. Da lohnt so ein Aufwand schon mal garnicht.

Was man gut kann, ist Eier mit Wachsmalstiften bemalen.
Entweder das warme hartgekochte Ein, oder das ausgeblasen Ei zur Deko. Auf warmen Eiern schmilzt der Wachsmalstift leicht und es gibt tolle Farben, die ausgeblasenen Dekoeier mit Föhn erwärmen und die Farben verschmilzen miteinander, je nach dem wie lange man föhnt. Gibt ganz tolle Effekte.
Für Kinder gehört, meiner Meinung nach, auch die Erfahrung dazu, dass viele Dinge vergänglich sind, bzw. das nicht immer alles verändert/verbessert werden kann. Das bemalte harte Ei ist zum Essen gedacht und muss auch gegessen werden, sonst ist es Verschwendung von Lebensmitteln. Und ist Mal was nicht so gelungen, dann ist das halt so, dann kann man es beim nächsten Mal besser machen.
Das gehört doch zur Lebenserfahrung dazu.

Und das 3x Bemalen mit Tafellack ist für Kinder eh langweilig, weil es einfach zu lange dauert mit der Trocknung. Und ob dann das Bemalen mit Kreide die lange Vorbereitung wieder wett macht ?
3.10.20, 13:04 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen