Pellkartoffeln mit Quark und Matjes

Jetzt bewerten:
2,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Pellkartoffeln mit Quark und Matjes - Zutaten für 3-4 Personen:

ca. 750 g - 1 kg Kartoffeln
ca. 500 g Quark oder Magerquark
1 Zwiebel (mittelgroß)
ca. halbes Glas Milch (50-75 ml)
1 Eigelb
1 Bund frischer Schnittlauch
2 kräftige Knofizehen (oder 3 kleine)
Leinöl
Pfeffer
Salz
1-2 Pkg. Matjes

Vorbereitung:
- Zwiebeln in feine Stücke hacken (nicht zu klein).
- Knoblauchzehen NICHT durch die Presse, sondern mit Hand gaaanz fein hacken.
- Schnittlauch in ca. halbe Zentimeter lange Stückchen hacken (braucht ihr aber keinen Zollstock nehmen, das kann man auch abschätzen)
- Eigelb vom Dotter trennen (muss ich jetzt nicht erklären wie, oder?)

Den Quark in eine Porzellanschüssel geben, vorsichtig die Milch hinzufügen (Schluck für sSchluck) und kremig verrühren, sollte aber noch fest bleiben, so dass der Quark seine "Form" behält und nicht zusammenfällt. (Das heißt, je nach Quark kann auch von der Milch was übrig bleiben.)

Jetzt hebst du die fein geschnittenen Zwiebeln unter, danach den Knofi, gefolgt vom Schnittlauch. Etwas mehr als eine Prise Salz, ca. einen knapp gestrichenen Teelöffel Pfeffer dazugeben und gut unterrühren.

Jetzt rührst du das Eigelb unter, schön gleichmäßig. Zum Abschluss einen Schuss Leinöl, nur nicht zuviel, weil dann die Farbe des Ganzen irgendwie "komisch" aussieht, da der Quark schon durch das Eigelb eine leckere Farbe erhalten hat.

Nun ab mit dem Teil in den Kühlschrank. Es reicht wenn du den Quark früh, oder nach dem Frühstück zubereitest und Abends oder am nächsten Tag mittags servierst.

Denke bitte daran, dass der Quark durch das "rohe Eigelb" nicht lange hält (im Kühlschrank ca. 2-3 Tage). Ich mach das Eigelb mit rein, weil das Ganze dann eine besondere Note hat. Es schmeckt, finde ich, viiiiiiel intensiver als ohne Eigelb.

Kartoffeln:
Die Kartoffeln gut abwaschen, am besten vorsichtig mit dem "grünen Schwamm" (weil es gibt Leute, die essen die Pelle mit, da ja angeblich unter der Kartoffelschale die meisten Vitamine sind. Stimmt aber NICHT mehr, ist widerlegt worden :-p )

Dann, in einen Topf geben, Wasser nur so weit auffüllen, bis die Kartoffeln "gerade so" überdeckt sind. 2-3 TL Kümmel hinzu und einen TL Salz.

Kochzeit je nach Größe, aber im allgemeinen ca. 20 Minuten.

Servieren:

Quark noch mal gut durchrühren, ein wenig mit frischer Petersilie hübsch garnieren und auf den Tisch damit. Den Matjes, sofern aus der Packung guuuut vorher abtropfen lassen, am besten in einem groben Sieb, und diesen bisschen nett geformt auf einen Teller legen.

Pellkartoffeln bitte auch unbedingt in eine Porzellanschüssel, denn es sieht doof aus, wenn ihr den Topf auf den Tisch stellt.

Die Gäste sollten ihre Kartoffeln selbst schälen, das macht das Essen noch leckerer, weil alles soooo lange dauert.

Solltet ihr aber die Gäste einzeln verwöhnen, und die Teller schon garnieren mit dem Essen, ist es ratsam, dass ihr denen nicht zu viel "drauf klatscht" lieber kleinere Portionen. Demzufolge sollten Kartoffeln, Quark und, wer will, Matjes alles einzeln nebeneinander auf dem Teller legen. NICHT den Quark auf die Kartoffeln oder Fisch klatschen.

Guten Appetit.

Noch kein kleiner Tipp: Wenn möglich, solltet ihr am nächsten Tag nicht ins Kino oder Theater gehen, ebenso wenig auf die Arbeit, das könnte eventuell Ärger geben, oder ihr mögt eure Kollegen nicht (Gefahr einer guten KnofiFahne :) )

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


-1
#1
1.7.12, 15:29
Ich kenne Kartoffeln mit Sahne-Hering, ich kenne Kartoffeln mit Quark, aber alles drei zusammen kannte ich bisher noch nicht.
Zwei Fragen habe ich dazu:
1. Was ist Leinöl und wie schmeckt es?
2. Warum den Knoblauch hacken und nicht durch die Presse drücken? Ist doch kein Unterschied, oder?
-1
#2
1.7.12, 16:34
Super Tipp, werde ich auf jeden Fall ausprobieren.

Was auch toll schmeckt sind Rösti, belegt mit Matjes und Zaziki, einfach köstlich.
Ja, und auch sehr schnell und einfach zubereitet.
1
#3
1.7.12, 21:08
@mops: Ob man Knoblauch pressen darf, oder fein schneiden muss, da scheiden sich sogar die Geister der Spitzenköche im TV. Ich presse lieber, weil es einfacher ist, auch wenn dabei etwas ätherisches Öl verloren geht.
Was ich mich frage ist, ob Knoblauch überhaupt zu Matjes passt. Ich werde es erstmal mit einer kleinen Zehe testen.
Das Leinöl werde ich mir übrigens sparen (ist mehr eine Spezialität, so wie ich es gerade bei Wikipedia gelesen habe) und evtl. ein Löffelchen Kürbiskernöl zufügen.
Aber sonst ein ganz toller Tipp, beim Lesen ist mir das Wasser im Mund zusammen gelaufen!
#4
1.7.12, 23:07
@kitekat7: Ich habe den Knobi bisher immer nur gepresst. Nachdem du meine Frage beantwortet hast, werde ich das auch weiterhin tun.
Was das Leinöl angeht, bin ich mir sicher, dass das in meinen Speiseplan nicht aufgenommen wird. Ich habe das Thema gegockelt und bin zu der Erkenntnis gekommen, dass es (für mich) keinen Versuch wert ist. Es soll schwierig sein, wirklich gutes Leinöl zu finden; meist hat man Pech und es schmeckt bitter und / oder ranzig und / oder fischig.

Ansonsten klingt das Rezept auch für mich richtig lecker und nachahmenswert!
2
#5
1.7.12, 23:32
Das mit dem Knofi schnippeln ist wirklich wegen der Öle die da verloren gehen, außerdem schmeckt es irgendwie "angenehmer" und NICHT NUR Nach knofi...
Leinöl, da gibts, ich hab leider gerade keinen da.. so kleine Kunstoff Flaschen, ca 10cm groß, diesen nehme ich... (aus Omas Zeiten) :)
Guten Appetit :)
#6
2.7.12, 00:18
@lupopa: Bei Wikipedia steht unter anderem auch, dass bei Leinöl die Gefahr der Selbstentzündung besteht. Hast du keine Angst, dir sowas in den Schrank zu stellen? Neben den Gründen, die mops schon genannt hat, war das für mich mit ein Grund, das Leinöl ganz schnell abzuhaken! :-)
2
#7
2.7.12, 00:28
@kitekat7: Echt? Gleich mal zu der Schranktür rüberschielen, hinter der das Leindotteröl, welches ich wegen meiner Augen einnehmen soll, steht.

Ist sowieso vergeblich, weil ich es regelmäßig vergesse.
#8
2.7.12, 01:18
@Rumburak: Leinöl wird ja für alles Mögliche verwendet. Ich denke, bei Leinöl, dass als Lebensmittel benutzt wird und eine ganz andere Qualität hat, ist das mit dem selbst entzünden nicht der Fall. Aber ein ungutes Gefühl hätte ich schon. ;-)
1
#9
2.7.12, 07:10
@kitekat7: Och, bisher hat da noch nix gerummst :D
@Rumburak: Dein LeinDotterOel ist da Harmlos :)

So, gleich mal einkaufen gehen und heute abend wieder lecker Pellkartoffeln essen :)

Hat es schon jemand von Euch probiert?
1
#10
2.7.12, 09:30
@lupopa: Noch nicht, denn das Einkaufen ist bei uns auf dem Lande am Sonntag etwas schwierig. :o))
Aber im Laufe der nächsten Woche werde ich es sicher mal machen!
2
#11 Oma_Duck
2.7.12, 12:52
Matjes mit Pellkartoffeln sind ein Gedicht, aber dieses Rezept ist mir zu aufwändig.
Zunächst: Matjes aus der Packung verhält sich zu echtem Matjes wie Lachs zu Lachsersatz. Aber leicht gewässert ist er durchaus genießbar.

Knoblauch, ob gehackt oder gepresst, passt m.E. gar nicht zu Matjes.

Quark und Milch enthalten Fett genug, warum noch Öl und Eigelb zugeben?

Leinöl ist ein Nebenprodukt des Flachs-Anbaus. Die Leute verwendeten es, weil es billlig war, im übrigen wurde es für Malerfarben und zur Herstellung von Fensterkitt verwendet. Ich würde immer geschmacksneutralere Öle vorziehen, z.B. Rapsöl - dem die Bitterkeit auch erst durch Züchtung ausgetrieben wurde. Es ist auch nicht "gesünder" als andere Pflanzenöle.

Wenn in Rezepten "darf man nicht" oder "man muss unbedingt" steht, werde ich automatisch misstrauisch. Gebote gibt es in der Küche nur ganz wenige, z.B. "Du sollst nicht in die heiße Fritteuse greifen!".
#12
25.6.15, 08:23
Ich liebe Matjes und ich liebe Kartoffeln mit Quark, kannte das aber bisher nur getrennt und ich denke mal, das wird auch so bleiben.

@lupopa: du hast das alles so wunderbar beschrieben und deshalb hast du schon 5 Sterne verdient. Leider habe ich aber aus Versehen nur den ersten angeklickt, ich glaube, da zählt nur der eine, aber gebe dir gedanklich noch viele Sterne dazu :-)))

Leinöl und Eigelb werden wohl auch bei mir in Zukunft nicht in den Quark kommen, weil ich Leinöl nicht mag und rohes Eigelb schon gar nicht. Aber das kann man ja halten, wie man will.
Knoblauch hatte ich bisher auch noch nie im Quark, aber das werde ich ändern, denn einen Versuch ist es wert.
#13
16.4.16, 19:18
@Oma_Duck:
Der Lachsersatz-Matjes soll nicht gewässert werden; Matjes fühlt sich zum Entsalzen wohl in Buttermilch.
Ich
verwende Matjes aus der Packung nur für Salate, mit Gürkchen, Tomate,
Apfel und was einem sonst noch Kreatives einfällt, ist das eine feine
Sache.
Matjes aus der Tonne mit Hausfrauensoße, Pellkartoffeln und Quark ist mein Leibgericht.
Weil
ich in der Stadt wohne und keine Hühner halte, verzichte ich generell
auf rohe Eier, ganz besonders, weil gerade in Bayern Salmonellen in
Eiern nachgewiesen wurden.
Leinöl im Quark schmeckt mir gut, wo man es kauft, kann man gockeln.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen